Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 162 mal aufgerufen
 Pro und Contra
Nola ( gelöscht )
Beiträge:

24.04.2009 02:34
Gigantisches Objekt im All namens Himiko antworten

Mittwoch, 22. April 2009
So groß wie die Milchstraße - Gigantisches Objekt im All
http://www.n-tv.de/1142102.html

Forscher haben im All ein bislang unbekanntes Objekt gigantischen Ausmaßes entdeckt. Das Objekt habe mit einer Ausdehnung von 55.000 Lichtjahren eine vergleichbare Größe wie die Milchstraße, teilte ein Forscherteam der Carnegie Institution in Washington mit. Das nach der legendären japanischen Königin "Himiko" benannte Objekt soll bereits existiert haben, als das Universum erst 800 Millionen Jahre alt war.

Es sei erstaunlich, ein so großes Objekt zu entdecken, das bereits so früh nach Entstehung des Universums existierte, sagte der Forscher Masami Ouchi. Zunächst hätten sich kleinere Objekte gebildet, größere Strukturen seien erst später entstanden.

♥lich Nola


Die wahre Verantwortung trägt der Mitläufer in jedem von uns.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

24.04.2009 16:30
#2 RE: Gigantisches Objekt im All namens Himiko antworten

Zitat von Nola
Mittwoch, 22. April 2009
So groß wie die Milchstraße - Gigantisches Objekt im All
http://www.n-tv.de/1142102.html
Forscher haben im All ein bislang unbekanntes Objekt gigantischen Ausmaßes entdeckt. Das Objekt habe mit einer Ausdehnung von 55.000 Lichtjahren eine vergleichbare Größe wie die Milchstraße, teilte ein Forscherteam der Carnegie Institution in Washington mit. Das nach der legendären japanischen Königin "Himiko" benannte Objekt soll bereits existiert haben, als das Universum erst 800 Millionen Jahre alt war.

Es sei erstaunlich, ein so großes Objekt zu entdecken, das bereits so früh nach Entstehung des Universums existierte, sagte der Forscher Masami Ouchi. Zunächst hätten sich kleinere Objekte gebildet, größere Strukturen seien erst später entstanden.

Danke für diesen interessanten Hinweis, liebe Nola.

Man sollte dazu vielleicht anmerken, daß es sich bei dem "Objekt" um eine Gaswolke handelt. Solche Gaswolken sind die Vorformen von Galaxien. Durch zufällige Schwankungen in der lokalen Dichte der Materie ergeben sich Zusammenballungen von Materie, aus denen schließlich die Sterne hervorgehen.

Die Größe dieser Gaswolke ist deshalb erstaunlich, weil man davon ausgeht, daß es nach dem Big Bang lange dauerte, bis sich die Materie auch nur zu solch einer Gaswolke zusammengeballt hatte. Man stellt es sich so vor, daß zunächst die Materie gleichmäßig verteilt war, es aber winzige Schwankungen in der Dichte gab. Diese waren sozusagen die Keimzelle für immer größe Zusammenballungen; aufgrund der Gravitation - erst Gaswolken, dann Galaxien.

Herzlich, Zettel

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2009 20:12
#3 RE: Gigantisches Objekt im All namens Himiko antworten

Da habe ich, lieber Zettel, gleich noch etwas hinzugelernt.

♥lich Nola


Die wahre Verantwortung trägt der Mitläufer in jedem von uns.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen