Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 189 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
Gorgasal Offline




Beiträge: 4.024

23.09.2009 18:38
Flashmobs im Arbeitskampf Antworten

Das Bundesarbeitsgericht hat Flashmob-Aktionen im Arbeitskampf grundsätzlich zugelassen.

Zitat von FAZ
Die Gewerkschaft Verdi hatte im konkreten Fall im Rahmen eines Arbeitskampfes eine einstündige Aktion organisiert, bei der etwa 40 Personen überraschend eine Einzelhandelsfiliale aufgesucht und dort mit Waren vollgepackte Einkaufswagen zurückgelassen sowie durch den koordinierten Kauf von „Pfennig-Artikeln“ Warteschlangen an den Kassen verursacht hatten.

...

Für die Beurteilung der Angemessenheit einer gewerkschaftlichen Arbeitskampfmaßnahme sei von wesentlicher Bedeutung, ob für die Arbeitgeberseite Verteidigungsmöglichkeiten bestehen. Dies sei im konkreten Fall gegeben gewesen, da dem Arbeitgeber die Möglichkeit offen stand, sich durch die Ausübung seines Hausrechtes oder eine kurzfristige Betriebsschließung zu wehren.


http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE274C81...?rss_wirtschaft

In diesem konkreten Fall konnte der Einzelhändler also Kunden, die volle Einkaufswagen in den Gängen stehen ließen, unter Anwendung seines Hausrechts rauswerfen. Toll. Denn um Flashmobber als solche zu erkennen, mussten sie ja schon ohne Wagen an der Kasse vorbei sein, sonst könnten es ja ganz normale Einkäufer sein.

Oder der Einzelhändler schließt kurzzeitig seinen Betrieb. Ist das nicht ziemlich genau das, was Streikende nicht durch Blockaden durchsetzen dürfen?

Obendrein können die Flashmobber auch einfach irgendwelche gelangweilte Zeitgenossen sein, die überhaupt keinen Bezug zur arbeitskämpfenden Belegschaft haben.

Ein Kommentar der FAZ, der das ähnlich sieht wie ich:
http://www.faz.net/s/Rub4D8A76D29ABA4369...?rss_wirtschaft

Mein Vorschlag an die Arbeitgeber wäre ja, ein paar hundert Arbeitslose einzustellen, die rund um die Uhr bei der Gewerkschaft anrufen und sinnlose Auskünfte verlangen. Das sollte mindestens ebenso legal sein.

--
Las ideas tontas son inmortales.

Cada nueva generación las inventa nuevamente. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz