Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 873 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

05.12.2009 18:46
Marginalie: Eine WebSite der Taliban Antworten

So etwas finde ich immer lehrreich: Sozusagen zu den Quellen vorzustoßen und beispielsweise zu lesen, was die offizielle WebSite der Taliban schreibt.

Fast hätte ich den Disclaimer vergessen, aber in ein paar Augenblicken wird er zu lesen sein.

Kaa Offline




Beiträge: 658

05.12.2009 19:18
#2 RE: Marginalie: Eine WebSite der Taliban Antworten

Den "Müllhaufen der Geschichte" kenne ich auch nicht aus konservativen Kreisen.


Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus Autor im Netz bekannt

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

05.12.2009 19:35
#3 RE: Marginalie: Eine WebSite der Taliban Antworten

Zitat von Kaa
Den "Müllhaufen der Geschichte" kenne ich auch nicht aus konservativen Kreisen.


Ich finde die Metapher gar nicht so falsch, liebe Kaa, auch wenn sie vielleicht a bisserl sehr drastisch ist.

Die sogenannte Entkolonialisierung war in der überhasteten Form, in der sie durchgeführt wurde, ein historisches Unglück. Aber sie verlief wenigstgens anfangs friedlich.

Alle diese "nationalen Befreiungskriege" waren aber eine Katastrophe für die Länder, in denen sie stattfanden.

Vietnam könnte heute so wohlhabend und so frei sein wie Taiwan oder Südkorea, wenn es nicht diesen nationalen Befreiungskrieg gegeben hätte.

Was diese nationalen Befreier in Afrika an Schaden angerichtet haben, ist kaum zu ermessen. Sie haben in Südamerika, in Mittelamerika die Entwicklung zurückgeworfen.

"Müllhaufen" ist da vielleicht noch eine Verharmlosung.

Herzlich, Zettel

Ungelt ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2009 22:27
#4 RE: Marginalie: Eine WebSite der Taliban Antworten

Zitat von Zettel

Zitat von Kaa
Den "Müllhaufen der Geschichte" kenne ich auch nicht aus konservativen Kreisen.


Ich finde die Metapher gar nicht so falsch, liebe Kaa, auch wenn sie vielleicht a bisserl sehr drastisch ist.


Als ich es vor kurzem in meinem "modifizierten Lenin Zitat" verwendte, war ich der Meinung, daß es wahrscheinlich ein Lenin-Zitat sein wird - uns wurde jedenfalls fast täglich erzählt, daß der Kapitalismus (nach dem Feudalismus und der Sklavenzeit) mit absoluter Sicherheit dort schon "demnächst" landen wird, kurz nachdem er vom Sozialismus eingeholt und überholt wurde.

Die "Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus" (hallo Kallias ) behauptet aber, daß es auf ein Zitat von Trotzki zurückgeht. Das wundert mich aber wieder etwas, weil Trotzki ja zu der Zeit für die Kommunisten der Teufel persönlich war. Offenbar gelang ihnen dessen Auslöschung doch nicht vollständig

Gruß, Ungelt

Inger Offline



Beiträge: 296

06.12.2009 12:01
#5 RE: Marginalie: Eine WebSite der Taliban Antworten

Mit dem Link gebe ich den Hinweis darauf, daß Afghanistan eine ganze Reihe von Völkerschaften beherbergt. Es waren bisher die Paschtunen, die sich zu Kolonisten über ihre Landsleute aufschwangen und es auch immer wieder versuchen, die Macht zu erringen.
Vergleichen kann man das mit dem ehemaligen Jugoslavien, in dem die Serben staatstragend über die Völkerschaften regierten.
Wenn also von einem Selbstbestimmungsrecht Afghanistans gegen ausländische Kononisten die Rede ist, handelt es sich allein um die Machtkämpfe der Paschtunen - ein Grund mehr, weshalb der Friede dort so gefährdet ist.http://de.wikipedia.org/wiki/Afghanistan#Bev.C3.B6lkerung
Grüße,
Inger

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz