Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 767 mal aufgerufen
 Aktuelle deutsche Themen
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

28.02.2007 18:17
Klar begnadigen? Offene Türen, zwei Bundespräsidenten, linke Machiavellisten Antworten

Sollen Brigitte Mohnhaupt und Christian Klar ihre Taten öffentlich bereuen? Diejenigen, die sich dagegen wenden, rennen offene Türen ein, argumentiere ich in diesem Blog.

Mohnhaupt soll zur Bewährung entlassen werden. Die einzige Voraussetzung dafür ist, daß von ihr keine weiteren Morde zu erwarten sind.

Klar will begnadigt werden. Das hängt davon ab, ob er gnadenwürdig ist; dieses Kriterium haben Bundespräsidenten immer bei Gnadengesuchen angewandt.

Das heißt nicht öffentliche Reue. Wohl aber kann man für eine Begnadigung verlangen, daß der Mörder sein Unrecht einsieht. Davon ist bei Klar bisher nichts zu erkennen.












Sparrowhawk ( Gast )
Beiträge:

21.06.2007 07:30
#2 RE: Klar begnadigen? Offene Türen, zwei Bundespräsidenten, linke Machiavellisten Antworten

Man kann auch erwarten, daß Klar zur Aufklärung z.B. im Fall Schleyer beiträgt, denn wer die eigentlichen Todesschüsse abgegeben hat, weiß man ja bis heute nicht. Macht Klar aber nicht. Warum also begnadigen ? Es gibt keinen Grund dazu.

Nunja, mittlerweile hat Köhler entschieden, und Klar bleibt im Knast... sehr zum Unmut der Linken, die kurz zuvor noch Köhlers Knastbesuch hochgejubelt hatten, weil sie es als Zeichen für eine Begnadigung (fehl)interpretierten.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

21.06.2007 10:38
#3 RE: Klar begnadigen? Offene Türen, zwei Bundespräsidenten, linke Machiavellisten Antworten

Mir scheint, lieber Sparrowhawk, diese Diskussion so plötzlich wieder verstummt zu sein, wie sie begonnen hatte.

Verdrängt durch andere Themen. Vielleicht liegt es aber auch daran, daß Brigitte Mohnhaupt bisher ja nicht, wie befürchtet worden war, in der Öffentlichkeit auftritt.

Im Rückblick erscheint mir an dieser Diskussion vor allem interessant, daß offenbar die RAF-Zeit noch nicht "aufgearbeitet" ist.

Sie ist jetzt rund 30 Jahre her - vergleichbar also der Situation in den siebziger Jahren in Bezug auf die NS-Zeit.

Da spielen wohl immer auch Generationenfragen eine Rolle.

Herzlich, Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz