Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 607 mal aufgerufen
 Zeitgeschichte und Politik
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

20.07.2007 01:20
Randbemerkung: Die Tour de France Antworten

Warum ist sie in Frankreich so beliebt, die Tour. Dazu Hier ein paar Überlegungen.

M.Schneider Offline



Beiträge: 672

20.07.2007 09:08
#2 RE: Randbemerkung: Die Tour de France Antworten
Tja, lieber Zettel, ich kann das Unverständnis dass die Franzosen gegenüber einer Nichtübertragung der Tour de France hätten sehr gut verstehen, ich hab dafür ebenfalls kein Verständnis.

Für mich ist es nur wieder ein neuer Fall von staatlicher Bevormundung. Nichts anderes als staatliche Stellen sind letztendlich die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten.

Wenn überhaupt jemand über die Übertragung abstimmen könnte, dann wäre es der Bürger, der mit seinen Fernsehgebühren diese Sender bezahlt.
Es hat aber den Staat, sowie diese öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten noch nie interessiert was der Zuschauer will, der hat gefälligst zu sehen was man ihm vorsetzt.

Mich packt dabei immer die kalte Wut.

Herzlich M. Schneider
str1977 ( gelöscht )
Beiträge:

20.07.2007 11:28
#3 RE: Randbemerkung: Die Tour de France Antworten

Also mir ist das völlig egal, ob das übertragen wird oder nicht.

(Ganz abgesehen davon, daß ich generell was gegen stundenlange Sportübertragungen habe.)

Sicher, die Landschaft anzuschauen ist schön, wenn da nicht diese lärmenden Massen wären.

M. Schneider,

"Für mich ist es nur wieder ein neuer Fall von staatlicher Bevormundung. Nichts anderes als staatliche Stellen sind letztendlich die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten."

Nun, das ist aber absurd. Diese "staatlichen Stellen" haben Ihnen zuvor das ganze übertragen. Haben Sie sich damals über Bevormundung geärgert? Ich denke nicht. Konsequent wäre es, kein öffentliches Fernsehen mehr zu schauen (lassen Sie sich bloß nicht von der Tagesschau bevormunden) - gehen Sie nach Frankreich und stellen Sie sich an den Wegesrand. Es lebe das freie Zuschauertum.

"Es hat aber den Staat, sowie dieser öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten noch nie interessiert was der Zuschauer will, er hat gefälligst zu sehen was man in vorsetzt."

Es ist immer der Sender der entscheidet was er sendet, so wie eine Zeitung entscheidet was sie druckt. Man nennt das auch Pressefreiheit.

M.Schneider Offline



Beiträge: 672

20.07.2007 12:22
#4 RE: Randbemerkung: Die Tour de France Antworten

Lieber str1977

da machen Sie einen gewaltigen Denkfehler, was die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten tun, hat mit Pressefreiheit gar nichts zu tun, zum einen sind sie staatlich gelenkt und kontrolliert und zum zweiten können Sie als Zuschauer sie nicht abbestellen.

Eine Zeitung hingegen können Sie kaufen oder auch nicht.

Herzlich M. Schneider

Inger Offline



Beiträge: 296

20.07.2007 14:55
#5 RE: Randbemerkung: Die Tour de France Antworten

Hi M.Schneider,
als Zuschauer kann ich doch etwas tun - nämlich den Sender auslassen. Wenn das ganz viele Leute tun, geht die Quote ´runter, was gewiß passiert sein mußte, bevor die Übertragung eingestellt wurde-
Grüßchen,
Inger

C. Offline




Beiträge: 2.639

20.07.2007 15:21
#6 RE: Randbemerkung: Die Tour de France Antworten

Hallo Inger,

natürlich meide ich das öffentlich-rechtliche Fernsehen wo ich nur kann, allerdings finde ich für einmal die Woche "Die Sendung mit der Maus" die Gebühren überzogen.

GEZ abmelden - so klappt's: Gebühren-Stopp durch erfolgreiche GEZ-Abmeldung

Der Partei, die die Abschaffung der GEZ ins Wahlprogramm aufnimmt, gehört meine Stimme.

Zurück zum Thema: wer mit dem Fahrrad einen steilen Berg hochfährt ist bescheuert und noch bescheuerter ist derjenige der ihn mit 80 Sachen wieder runterbrummt. Es wird sowieso viel zu wenig Eisstockschießen gezeigt, das ist viel spannender.

M.Schneider Offline



Beiträge: 672

20.07.2007 15:25
#7 RE: Randbemerkung: Die Tour de France Antworten

Liebe Inger

das bringt gar nichts, das ist allenfalls für die privaten Sender ein Argument, bei ARD und ZDF ist es sinnlos, da zahlen Sie dennoch die monatlichen Beiträge, ob Sie schauen oder nicht. Auf Quoten sind diese Sender wegen der Zwangsabgaben nicht angewiesen.

Herzlich M. Schneider

Inger Offline



Beiträge: 296

20.07.2007 17:28
#8 RE: Randbemerkung: Die Tour de France Antworten

Hi M. Schneider,
ich sitze hier auf dem flachen "Land" - da schaue ich die Nachrichten, schöne Tiersendungen, HR3 und im Winter Eiskunstlauf.
Wenn ich nach Siegen, Marburg, Wetzlar oder Gießen fahre und dort einen Parkplatz bekomme, dann eine Veranstaltung im Original erlebe, bezahle ich erheblich viel mehr als für die Zwangsgebühren, für die ich doch die Sendungen meiner Wahl verhältnismäßig preiswert bekomme( einmal abgesehen von den Unkosten fürs Aufbretzeln und einigermaßen moderne Kleidung,-))
Grüßchen,
Inger
Wirklich ideal hat man es nirgends.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz