Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 306 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.660

15.09.2012 10:13
Genschers Fahnenstange Antworten

Zitat von Hans-Dietrich Genscher, FDP-Ehrenvorsitzender
"Wenn wir jetzt sagen, nein, Ende der Fahnenstange, dann bedeutet das Rückbau in Europa. Was das für unser Land bedeutet, dass kann ich gar nicht in Arbeitsplätzen ausdrücken."


http://www.youtube.com/watch?v=GYcx3Yjg5...=2&feature=plcp
Minute 2,50.
Herr Genscher gehört nicht der Regierung an, hat er bei Maybrit Illner gesagt. Das ist von Vorteil wenn man mal Klartext reden will, weil man es nicht mehr aushält. Dieses Rumgeeiere um das einmalige Rettungspaket, dann um ein nächstes und schließlich um einen unbegrenzten Rettungsmechanismus.
Nicht "wir" haben gesagt: Ende der Fahnenstange. Das BVerfG tat es, weil geklagt wurde, zu Recht. Herr Genscher hat offensichtlich Schwierigkeiten mit dem Urteil zum ESM weil es die gesamtschuldnerische Haftung auf 190 Milliarden Euro für die Bundesrepublik begrenzt. Das ist das Ende der Fahnenstange.

Viele Grüße, Erling Plaethe

H_W Offline



Beiträge: 437

15.09.2012 11:22
#2 RE: Genschers Fahnenstange Antworten

Lieber Erling Plaethe,
vielen Dank, daß Sie diese Stelle herausgesucht haben. Die ganze Sendung Illners Geschwurbel wollte ich mir nicht antun.

Zitat von Genscher
Die (die Verfassungsrichter) haben nach bestem Wissen und Gewissen entschieden,
entsprechend unserer Verfassung und dem Auftrag, Europa zu einen.


Da ham wa wieder was gelernt. Mir war bisher nicht bekannt, daß es Aufgabe des Verfassungsgerichts ist, Europa zu einen.

Zitat von Genscher
"Wenn wir jetzt sagen, nein, Ende der Fahnenstange, dann bedeutet das Rückbau in Europa. Was das für unser Land bedeutet, dass kann ich gar nicht in Arbeitsplätzen ausdrücken."


Das kann niemand, ist eine tolle Worthülse, die suggerieren soll, es gäbe durch den Verrat deutscher Interessen ein Mehr an Arbeitsplätzen.

Vielleicht sollte sich Herr Genscher mal mit jemandem zusammensetzen, der kompetent im Bereich Politik ist. Der könnte ihm dann mal erklären, daß Euro, EU und Europa völlig verschiedene Dinge sind.

Gruß, H_W

__________________________________________
__________________________________________

Woran erkennt man ein linksgrünes Märchen?
Es beginnt mit: Es wird einmal sein.
__________________________________________
__________________________________________

C. Offline




Beiträge: 2.639

15.09.2012 13:35
#3 RE: Genschers Fahnenstange Antworten

Zitat von H_W im Beitrag #2
Da ham wa wieder was gelernt. Mir war bisher nicht bekannt, daß es Aufgabe des Verfassungsgerichts ist, Europa zu einen.[quo


Genscher bezieht sich hier auf den Artikel 23 GG

Zitat von Artikel23
1) Zur Verwirklichung eines vereinten Europas wirkt die Bundesrepublik Deutschland bei der Entwicklung der Europäischen Union mit, die demokratischen, rechtsstaatlichen, sozialen und föderativen Grundsätzen und dem Grundsatz der Subsidiarität verpflichtet ist und einen diesem Grundgesetz im wesentlichen vergleichbaren Grundrechtsschutz gewährleistet

Der Riesling gehört zu Deutschland.

H_W Offline



Beiträge: 437

15.09.2012 16:44
#4 Nu hab ich wirklich was gelernt Antworten

Zitat von C. im Beitrag #3

Genscher bezieht sich hier auf den Artikel 23 GG


Liebe C,

danke für die Gedächtnisauffrischung.
Mit dem Versäumnis, nicht richtig im Grundgesetz zu Hause zu sein, stehe ich ja leider nicht allein. Besonders in Berlin scheint das ein weitverbreitetes Problem zu sein.

Zitat von Artikel23
1) Zur Verwirklichung eines vereinten Europas wirkt die Bundesrepublik Deutschland bei der Entwicklung der Europäischen Union mit, die demokratischen, rechtsstaatlichen, sozialen und föderativen Grundsätzen und dem Grundsatz der Subsidiarität verpflichtet ist und einen diesem Grundgesetz im wesentlichen vergleichbaren Grundrechtsschutz gewährleistet


Moment, darauf hat Genscher sich doch wohl eher nicht beziehen wollen. Er wünscht sich doch mehr von der real existierenden EU, undemokratisch, Recht ignorierend, zentralistisch. Und so eine EU soll das Verfassungsgericht eher nicht fördern. Ich jedenfalls lese den Gesetzestext so, daß eine genau bestimmte EU entwickelt werden soll und nicht irgendeine völlig andere mit zufällig gleichem Namen.

Und dann bleibt auch noch die Frage, wieso es immer wieder so dargestellt wird, als wäre Euro, EU und Europa alles dasselbe.

Gruß, H_W

__________________________________________
__________________________________________

Woran erkennt man ein linksgrünes Märchen?
Es beginnt mit: Es wird einmal sein.
__________________________________________
__________________________________________

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz