Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.007 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.277

23.10.2013 17:54
1000 Planeten Antworten

Eine der berühmtesten Gedichtzeilen der englischen Literatur, mit denen traditonell maßlose Entdeckerfreude & Erstaunen per Zitat beglaubigt werden, findet sich in John Keats' Sonett "On First Looking into Chapman's Homer" von 1816:

Then felt I like some watcher of the skies
When a new planet swims into his ken;


(Fußnote "The "new planet" was Uranus, discovered in 1781 by Sir William Herschel, Astronomer Royal to George III, the first planet that was unknown to astronomers of Antiquity. It was a new world in the heavens." http://en.wikipedia.org/wiki/On_First_Looking_into_Chapman's_Homer)

Mittlerweile dürfte aber auch da die Inflation für erhebliche Erosion gesorgt haben:

Gestern, am 22. Oktober 2013, lautete der Eintrag noch: "As of 18 October 2013, a total of 999 confirmed exoplanets are listed in the Extrasolar Planets Encyclopaedia."

Seit heute mittag ist der aktuelle Stand folgender: "More than a thousand[5] such planets have been discovered (1010 planets in 770 planetary systems including 169 multiple planetary systems as of 22 October 2013).[6]"

http://en.wikipedia.org/wiki/Extrasolar_planet

Allerdings können sich die Astronomen somit vorerst noch nicht als "Herr der tausend Sonnen" fühlen, sondern müssen sich mit dem "Reich der tausend Planeten" bescheiden.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.277

29.10.2013 15:55
#2 RE: 1000 Planeten Antworten

Seit gestern listet die Extrasolar Planets Encyclopaedia 1028 extrasolare Planeten auf.

xkcd 1071.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.277

30.01.2014 11:27
#3 RE: 1074 Antworten

http://en.wikipedia.org/wiki/Extrasolar_planet
__________________
1074 planets in 812 planetary systems including 178 multiple planetary systems as of 23 January 2014.[6]

As of 4 November 2013, the Kepler mission space telescope has detected 3,568[7][8] candidate planets,[9][10] of which about 11% may be false positives.[11] There are at least 100 billion planets in the Milky Way, with at least one planet on average per star.[1][2][3][12] The Milky Way also contains possibly trillions of rogue planets, which are not bound to any star.[13] Around 1 in 5 Sun-like[a] stars have an "Earth-sized"[b] planet in the habitable[c] zone, so the nearest would be expected to be within 12 light-years distance from Earth.[14][15] As a result of related studies, astronomers have reported that there could be as many as 40 billion Earth-sized planets orbiting in the habitable zones of Sun-like stars and red dwarfs within the Milky Way.[15][16] 11 billion of these estimated planets may be orbiting Sun-like stars.[17]
__________________

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.277

06.03.2014 11:47
#4 RE: 1800 Antworten

http://en.wikipedia.org/wiki/Exoplanet

"Around 1800 such planets have been discovered as of February 2014.[5][6][7]"

NASA, 26 February 2014: "NASA's Kepler Mission Announces a Planet Bonanza, 715 New Worlds"

"NASA's Kepler mission announced Wednesday the discovery of 715 new planets. These newly-verified worlds orbit 305 stars, revealing multiple-planet systems much like our own solar system.
Nearly 95 percent of these planets are smaller than Neptune, which is almost four times the size of Earth. This discovery marks a significant increase in the number of known small-sized planets more akin to Earth than previously identified exoplanets, which are planets outside our solar system."

Frank2000 Offline




Beiträge: 3.040

06.03.2014 13:27
#5 RE: 1000 Planeten Antworten

Wer Valerian und Veronique zitiert hat schon deswegen bei mir Pluspunkte.
Diese Serie hat meine Kindheit wesentlich mitgeprägt...

FAB. Offline



Beiträge: 523

08.03.2014 23:33
#6 RE: 1000 Planeten Antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #5
Wer Valerian und Veronique zitiert hat schon deswegen bei mir Pluspunkte.
Diese Serie hat meine Kindheit wesentlich mitgeprägt...


Wobei glücklicherweise die Kindheit bereits vorbei war, als Messieurs Mézierès & Christin ab ~#12 (Die Blitze von Hypsis) in's Alberne abdrifteten...

Aber Dank an U.E. für die Erkenntnis, daß der Titel des Liedes "Watcher of the Skies" offenbar einer literarischen Inspiration geschuldet war.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.277

23.07.2015 19:49
#7 RE: 1000 Planeten Antworten

Washington Post, July 23, 2015: "Scientists discover 12 new potential Earth-like planets"

Zitat von WaPo
The latest update from NASA's Kepler space telescope — designed to spot distant exoplanets — adds more than 500 new possible planets to the fray. That's in addition to the 4,175 planets already found by Kepler.

And of those 500 new potential planets, scientists say, a dozen could be remarkably Earth-like. That means they're less than twice as large as Earth, are potentially rocky and are at the right distance from their host stars to harbor liquid water.

Of that dozen, one planet has been confirmed: Kepler 452b, which sits 1,400 light years away from us and orbits a star much like our own — at the same distance as Earth orbits our sun. It has a "better-than-even chance" of being a rocky planet (like Earth), according to statements from Kepler scientists. We can't know for sure what the mass of Kepler 452b is, but models suggest that it might be as much as five times as massive as Earth, with gravity twice as strong. A rocky planet that massive would likely have volcanic activity.

Kepler 452b is a slightly closer cousin to Earth than previously discovered exoplanets. Kepler 186f, discovered last year, is considered remarkably Earth-like. But while Kepler 186f orbits a red dwarf, Kepler 452b orbits a star of the same class as our own.



Die Extrasolar Planets Encyclopaedia listet als bestätigt z.Zt. 1935 Planeten auserhalb des Solsystems.

http://www.exoplanet.eu/



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.277

20.08.2015 13:32
#8 RE: 1000 Planeten Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #7
Die Extrasolar Planets Encyclopaedia listet als bestätigt z.Zt. 1935 Planeten ausserhalb des Solsystems.

http://www.exoplanet.eu/


Mittlerweile sind es 1948. http://exoplanet.eu/catalog/



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.277

06.10.2015 14:49
#9 RE: 1000 Planeten Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #8
Mittlerweile sind es 1948. http://exoplanet.eu/catalog/


Unsereins neigt dazu, Zahlen in diesem Bereich gleichzeitig wie Jahreszahlen zu lesen. Mittlerweile sind wir im Bereich von Kubricks "2001: Odyssee im Weltraum", "Planet der Affen", der letzten Staffel der ersten STAR TREK-Inkarnation & der ersten bemannten Mondumkreisung: 1968.

1968 planets in 1248 planetary systems including 490 multiple planetary systems as of 1 October 2015

https://en.wikipedia.org/wiki/Exoplanet



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Fluminist Offline




Beiträge: 2.015

21.10.2015 18:05
#10 RE: 1000 Planeten Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #8
Mittlerweile sind es 1948. http://exoplanet.eu/catalog/

Aus dem New Scientist:

Zitat
Alpha Centauri Bb may be an ex-exoplanet. This long-sought world was announced with great excitement in 2012 as the first Earth-mass planet in the nearest star system to our own, but a new statistical analysis has revealed it to be nothing more than an apparition.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.277

21.10.2015 19:12
#11 RE: 1000 Planeten Antworten

Zitat von Fluminist im Beitrag #10
New Scientist:

Zitat
Alpha Centauri Bb may be an ex-exoplanet.



"False positives" sind so selten nicht in diesem speziellen Milieu - es dürften mittlerweile mehrere Dutzend sein. Aber für eine Wissenschaft ist das schon grundsolide (hängt natürlich damit zusammen, daß man die Ermittlungsmethoden - zumeist die Schwankungen im Spektrum oder, weniger, die Helligkeitsschwankungen durch Bedeckungen) mit robotischer Präzision ermitteln kann. Allgemein liegt die Rate nichtreproduzierbarer Resultate in den Wissenschaften wohl um die 50%; mit der Psychologie mit einem Spitzenwert von 75% (The Grauniad, 27 Aug 15: "Of 100 studies published in top-ranking journals in 2008, 75% of social psychology experiments and half of cognitive studies failed the replication test." Rotierende Gesteinskugeln sind eben leichter zu verstehen als Frauen.). Die chemischen Elemente Alkalinium, Moldavium & Virginium sind mittlerweile restlos von Lex Luthor als Kryptonit-Ersatz sichergestellt worden. An Planeten in unserem Solsystem sind Vulkan & Transpluto verschütt gegangen, nebst dem 2. Mond der Erde. Und natürlich den Marskanälen.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.277

24.11.2015 10:02
#12 RE: 2000 Planeten Antworten

Stand seit gestern: 2000+

http://www.exoplanet.eu/

update : 23. November 2015 (2001 planets)

Eigentlich müsste jetzt die Richard-Strauss-Fanfare eingespielt werden.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.277

11.12.2015 19:37
#13 RE: 1000 Planeten Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #9
Unsereins neigt dazu, Zahlen in diesem Bereich gleichzeitig wie Jahreszahlen zu lesen.


Wikipedia (EN) heute: "2014 planets in 1275 planetary systems including 501 multiple planetary systems as of 8 December 2015"

The Extrasolar Planets Encyclopedia heute: "update : 11. Dezember 2015 (2030 planets)"



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

Fluminist Offline




Beiträge: 2.015

11.12.2015 21:47
#14 RE: 1000 Planeten Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #13
The Extrasolar Planets Encyclopedia heute: "update : 11. Dezember 2015 (2030 planets)"

1 Exoplanet ist sensationell; ein Dutzend ist toll; aber inzwischen bewegen sich die Zahlen in eine Größenordnung, bei der sich langsam die Frage stellt: Und was machen wir nun mit all diesen Planeten?

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.277

11.12.2015 22:44
#15 RE: 1000 Planeten Antworten

Zitat von Fluminist im Beitrag #14
1 Exoplanet ist sensationell; ein Dutzend ist toll; aber inzwischen bewegen sich die Zahlen in eine Größenordnung, bei der sich langsam die Frage stellt: Und was machen wir nun mit all diesen Planeten?


Wir kriegen Planeten geschenkt! Jeder von uns einen. Abholung & Unterhalt kosten extra.

Zitat von Arthur C. Clarke, 2001: A Space Odyssey (1968). Auftakt
Behind every man now alive stand thirty ghosts, for that is the ratio by which the dead outnumber the living. Since the dawn of time, roughly a hundred billion human beings have walked the planet Earth.

Now this is an interesting number, for by a curious coincidence there are approximately a hundred billion stars in our local universe, the Milky Way. So for every man who has ever lived, in this Universe there shines a star.

But every one of those stars is a sun, often far more brilliant and glorious than the small, nearby star we call the Sun. And many--perhaps most--of those alien suns have planets circling them. So almost certainly there is enough land in the sky to give every member of the human species, back to the first ape-man, his own private, world-sized heaven--or hell.



Die Anzahl der Sterne in unserm Inseluniversum wird heute eher auf den Schätzwert 400 Mrd. taxiert, weil der Anteil der roten Zwerge an der Gesamtmasse der Milchstraße erheblich größer sein dürfte; Clarkes Anzahl der Menschen, die je die Erde mit Füßen getreten haben, fußt auf Edward S. Deevey, jr. "The Human Populations", Scientific American, September 1960 (sh. http://ed5015.tripod.com/ReligHumanNumbers34.htm). Hat sich also was mit "da die Anzahl der Lebenden die der Toten übersteigt..." (Laurie Anderson: "Daddy Daddy, don't you think it is sad / Now that the living outnumber the dead?" "Speak My Language", 1994) Wird sich auch immer was haben.

http://www.scientificamerican.com/articl...outnumber-dead/

Zitat
The human population has swelled so much that people alive today outnumber all those who have ever lived, says a factoid whose roots stretch back to the 1970s. Some versions of this widely circulating rumor claim that 75 percent of all people ever born are currently alive. Yet, despite a quadrupling of the population in the past century, the number of people alive today is still dwarfed by the number of people who have ever lived.
In 2002 Carl Haub, a demographer at the Population Reference Bureau, a nongovernmental organization in Washington, D.C., updated his earlier estimate of the number of people that have ever existed.

[H]e estimated that slightly over 106 billion people had ever been born. Of those, people alive today comprise only 6 percent, nowhere near 75 percent.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

adder Offline




Beiträge: 1.073

12.12.2015 06:15
#16 RE: 1000 Planeten Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #15
Zitat von Fluminist im Beitrag #14
1 Exoplanet ist sensationell; ein Dutzend ist toll; aber inzwischen bewegen sich die Zahlen in eine Größenordnung, bei der sich langsam die Frage stellt: Und was machen wir nun mit all diesen Planeten?


Wir kriegen Planeten geschenkt! Jeder von uns einen. Abholung & Unterhalt kosten extra.


Das ist doch toll. Jetzt brauchen wir nur noch einen internationalen Plan zur Besiedlung all' dieser tollen Welten. Ich fordere, dass wir ein 20-Jahresprogramm auflegen:
- massive Investitionen aller Industriestaaten, um innerhalb von 10 Jahren Sprung-Schiffe mit Kearny-Fuchida-Triebwerken(*) zu entwickeln und zu bauen und Drop-Ships mit Fusionsreaktoren, die von diesen Sprungschiffen transportiert werden können.
- massive Investitionen aller Staaten, um innerhalb von weiteren 10 Jahren mindestens 10 dieser Exoplaneten zu besiedeln und dabei Sprungschiff-Routen einzurichten, die es möglichst vielen Auswanderungswilligen ermöglichen, die neuen Planeten zu erreichen. Dabei ist auf sozialen Frieden auf den neuen Planeten zu achten: diese sollten demokratisch regiert werden und sich die Einwanderer aussuchen dürfen.
- und wenn dann noch Geld übrig ist, können wir vielleicht auch noch ein paar andere Hyperpulsgeneratoren entwickeln, die die Kommunikation zwischen den Siedlungen verbessern. (http://www.sarna.net/wiki/Hyperpulse_Generator)

Ich will dann Glengarry oder Northwind. Dort siedelten sich lt. BattleTech vor allem Schotten an, die in beiden Fällen gute, galaxisweit-bekannte Whiskeys brannten.

(*[quote=https://en.wikipedia.org/wiki/Jump_drive#Variations_of_jump_drive_technology_in_film_.26_television]Jump drives are also used in the Battletech series of games and literature. In the literature the drive is called the "Kearny-Fuchida Drive", or K-F drive. Named for the physicists that developed the equations needed for the drive to work.[/quote], bzw: http://www.sarna.net/wiki/Kearny-Fuchida_Drive ; Sarna.net ist die eindeutig bessere Quelle für alle BattleTech-Fragen und Technologie...)

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.277

12.12.2015 21:32
#17 RE: 1000 Planeten Antworten

Zitat von adder im Beitrag #16
Ich will dann Glengarry oder Northwind. Dort siedelten sich lt. BattleTech vor allem Schotten an, die in beiden Fällen gute, galaxisweit-bekannte Whiskeys brannten.


Handelt es sich da um den lokalen Namen jener Kolonie, die beim Sternenflotten-Hauptquartier als Caldos IV geführt wird?

http://www.dailymotion.com/video/x2d1cj3...-14-sub-rosa_tv



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

adder Offline




Beiträge: 1.073

13.12.2015 05:22
#18 RE: 1000 Planeten Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #17
Zitat von adder im Beitrag #16
Ich will dann Glengarry oder Northwind. Dort siedelten sich lt. BattleTech vor allem Schotten an, die in beiden Fällen gute, galaxisweit-bekannte Whiskeys brannten.


Handelt es sich da um den lokalen Namen jener Kolonie, die beim Sternenflotten-Hauptquartier als Caldos IV geführt wird?

http://www.dailymotion.com/video/x2d1cj3...-14-sub-rosa_tv




Nein, wahrscheinlich nicht. Die Schotten auf Glengarry und auf Northwind (zwei Planeten/Systeme) sind eindeutig militanter und "schottischer" - wie singen Spirit of the West noch: [url=https://www.youtube.com/watch?v=g6KBf16qJIY]"There are no more Scots than the Scots abroad"[/quote]...

xanopos ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2016 07:50
#19 RE: 1000 Planeten Antworten

Und vielleicht wieder bald neun in unseerem Sonnensystem?

Zitat
In ihrem Bericht folgerten Chadwick Trujillo vom Gemini Observatory in Hilo, Hawaii, und Scott Sheppard von der Carnegie Institution for Science in Washington DC, dass die Bahnen dieser Himmelskörper noch ein weiteres Objekt nahelegten, das größer als die Erde sei und bei 250 AE vorhanden sein könnte.

http://www.spektrum.de/news/hinweise-auf...en-sich/1395184

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 12.277

21.01.2016 12:44
#20 RE: 1000 Planeten Antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #19
Und vielleicht wieder bald neun in unseerem Sonnensystem?


"It's like deja vu all over again."

Zitat von Astronomy Now, 20 January 2016
There’s strong new evidence that an undiscovered large planet exists on the fringes of our Solar System, according to two Caltech scientists who have looked at the odd behaviour of numerous distant Kuiper Belt Objects.

Nicknamed ‘Planet Nine’, this world would have a mass around ten times greater than Earth and its highly elongated orbit would be 20 times further from the Sun on average than Neptune, taking up to 20,000 years to make one complete trip around the Sun.

To be clear, nobody has observed and discovered this planet yet, but Caltech’s Mike Brown and Konstantin Batygin are convinced it exists, presenting their claim in the 20 January 2016 issue of The Astronomical Journal. Ironically, Brown was the man ultimately responsible for the reclassification of Pluto as a dwarf planet, following his discovery of another dwarf planet, Eris.

“OK, OK, I am now willing to admit: I DO believe that the Solar System has nine planets” Brown (@plutokiller) joked on Twitter.

Brown and Batygin became suspicious in 2014, following the discovery of a distant Kuiper Belt Object, named 2012 VP113 ... Indeed, VP113 and several other Kuiper Belt Objects, including an object called Sedna that was discovered in 2003, exist beyond a region known as the ‘Kuiper Cliff’, where the number of objects seems to fall off rapidly for no clear reason. ... By running computer simulations and mathematical models, Brown and Batygin found the explanation. There must be another planet present in the Solar System, travelling around the Sun in an ‘anti-aligned’ orbit whereby its perihelion is on the other side of the Solar System to all the other planets

Still, simulations cannot confirm the planet’s existence – only observing it can do that and so the hunt for Planet Nine now begins.



Die Entdeckung des Uranus durch Herschel war Zufall (bzw. Ergebnis systematischer Durchmusterung); die Auffindung Neptuns 1846 (in Berlin durch Johann Gottfried Galle) beruhte auf den Berechnungen von Urbain Le Verrier, über dessen Bahnstörungen. Hat dann einen jener Parallelerfindungs-Zwiste gegeben, weil George Airy genau zeitgleich mit Le Verrier mit der selben Kalkulation begonnen hat. Le Verier hat dann bis Juni '46 dreimal seine sukzessiven Berechnungen vorgestellt & Galle brieflich angehauen, weil in Frankreich kein Astronom dafür Zeit vertun wollte. Galle hat sich in der Nacht nach dem Eingang des Schriebs hingesetzt & 1 Stunde gesucht. Bingo.

Die Suche nach dem "Planeten X" hat sich dann aus den Bahnstörungen des Neptun (Daten für die 1870er/1880er Jahre) ergeben. Lowell & Lampland haben in Flagstaff/Arizona 20 Jahre damit vertan & nix gefunden. (Lovell wollte ja eher die Marsianer in Sachen Kanalbau aushorchen; dazu stehen die Wandelsterne aber nur alle 30 Monate günstig.) Clyde Tombaugh, der dann 1930 den springenden Punkt im Blinkkomparator aufgetan hat, hatte die Aufgabe, systematisch mehrere zehntausend Photos der gesamten Ekliptik abzugleichen. (Heute machen das die elektrischen Rechenknechte.) Pluto stand dann auch gut 100° "falsch" & war zu dunkel/zu klein, um als Erklärung für die Perturbationen hinzureichen. Seitdem geisterte das Phantom des "Transpluto" durch den Hypothesenwald. Der ist dann Ende der 80er/Anfang der 90er durch die Entdeckung des Kuipergürtels erstmal ad acta gelegt worden: viele "kleine" Objekte bis zu Pluto-(sh. Sedna)/Erdmond-/evt. Marsgröße, aber keine anständig große Kugel. Die müßte ziemlich weit draußen stehen.



Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande. - Voltaire

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz