Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 108 mal aufgerufen
 Weitere Themen
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 6.853

17.03.2017 11:46
Nachrichten aus Altägypten: Psammetich statt Ramses antworten

Zitat von Tagesspiegel, 16.03.
Ist es Ramses II., oder ist er es nicht? Dietrich Raue, der Leipziger Archäologe, der mit seinem deutsch-ägyptischen Team in Kairo wie berichtet Fragmente einer einst neun Meter hohen Kolossalstatue ausgegraben hat, ist sich sicher: Die Skulptur stelle Ramses II. dar, denn sie stand im Hof des von ihm errichteten ersten Tempels zu Ehren des Sonnengottes im altägyptischen Heliopolis.


http://www.tagesspiegel.de/wissen/aegypt...e/19525724.html

Zitat von Tagesspiegel
Zweifel an der Zuordnung der Statue hatte zuvor bereits der Konstanzer Ägyptologe Jan Assmann gegenüber dem „Südkurier“ geäußert. Gegen Ramses II. spreche, dass die Statue aus Quarzit bestehe. Dieses Gestein sei vor allem in der 18. Dynastie unter Pharao Amenophis III. verwendet worden – also rund 100 Jahre vor der Ära Ramses’ II.



Zitat von BBC News, 16 March 2017
An ancient statue which was pulled from the mud in Cairo is not the Pharaoh Ramses II, but could be another king, Egypt's antiquities minister has said. Khaled el-Anani told a news conference the statue was almost certainly Psamtek I, who ruled between 664 and 610BC.

Experts had thought the statue was Ramses, who ruled 600 years earlier, because it was close to a temple dedicated to the ruler.But one of Psamtek's five names was found engraved on the huge statue.



http://www.bbc.com/news/world-middle-east-39298218

Naja. Wäre wie mit Friedrich II. Den Stauferkönig & den Alten Fritz kann man schon mal velwechsern.

Dem Gatten der Frau Potiphar,
dem wurde bald die Chose klar.
Er sprach zu König Ramses, zu Ramses, zu Ramses:
"Ich weiß, was meine Gattin macht;
Sie fährt nach Theben jede Nacht,
ja Majestät, da ham'ses, da ham'ses, da ham'ses!"

Da sprach zu ihm der Pharao:
"Dann machen wir es ebenso!
Sie sehn wie fad es hier ist -
im Restaurant Osiris!
Drum gehn als Philosophen
auch wir nach Theben schwofen!"


Apropos Alter Fritz: Psammetich I. war nicht der Pharaoh "mit der Afrikaumseglung" - die fand unter seinem Sohn Necho statt. In den antiken (& nachantiken Anekdotenschatz ist diese Episode eingeganen):

Zitat
Herodot berichtet[5], dass Psammetich die Ursprache des Menschen herausfinden wollte. Aus diesem Anlass ließ er zwei Kinder isoliert von einem Schäfer aufziehen, der mit ihnen nicht sprechen durfte. Nach zwei Jahren sagten sie bekos, was auf Phrygisch „Brot“ bedeutet haben soll. Daher wurde angenommen, Phrygisch sei die älteste Sprache. Das Experiment wurde im 13. Jahrhundert von dem italienischen Chronisten und Franziskaner-Mönch Salimbene von Parma verwendet, um Kaiser Friedrich II. zu verunglimpfen.



https://de.wikipedia.org/wiki/Psammetich_I.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen