Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 306 mal aufgerufen
 Weitere Themen
Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 8.929

21.11.2020 13:05
Radioteleskop in Arecibo wird wohl abgerissen Antworten

Das 305 m durchmessende Radioteleskop in Puerto Rico war 50 Jahre lang das größte der Welt und ist neben dem VLA in New Mexico DIE Ikone der modernen Astronomie außerhalb des sichtbaren Spektrums. Scully & Mulder sind da auch schon mal rumgekraucht (Folge 1 der 2. Staffel.)

Zitat von National Science Foundation November 19, 2020
Following a review of engineering assessments that found damage to the Arecibo Observatory cannot be stabilized without risk to construction workers and staff at the facility, the U.S. National Science Foundation will begin plans to decommission the 305-meter telescope, which for 57 years has served as a world-class resource for radio astronomy, planetary, solar system, and geospace research.

The decision comes after NSF evaluated multiple assessments by independent engineering companies that found the telescope structure is in danger of a catastrophic failure and its cables may no longer be capable of carrying the loads they were designed to support. Furthermore, several assessments stated that any attempts at repairs could put workers in potentially life-threatening danger. Even in the event of repairs going forward, engineers found that the structure would likely present long-term stability issues.

“NSF prioritizes the safety of workers, Arecibo Observatory’s staff and visitors, which makes this decision necessary, although unfortunate,” said NSF Director Sethuraman Panchanathan. “For nearly six decades, the Arecibo Observatory has served as a beacon for breakthrough science and what a partnership with a community can look like. While this is a profound change, we will be looking for ways to assist the scientific community and maintain that strong relationship with the people of Puerto Rico.”

Engineers have been examining the Arecibo Observatory 305-meter telescope since August, when one of its support cables detached. NSF authorized the University of Central Florida, which manages Arecibo, to take all reasonable steps and use available funds to address the situation while ensuring safety remained the highest priority. UCF acted quickly, and the evaluation process was following its expected timeline, considering the age of the facility, the complexity of the design and the potential risk to workers.

The engineering teams had designed and were ready to implement emergency structural stabilization of the auxiliary cable system. While the observatory was arranging for delivery of two replacement auxiliary cables, as well as two temporary cables, a main cable broke on the same tower Nov. 6. Based on the stresses on the second broken cable — which should have been well within its ability to function without breaking — engineers concluded that the remaining cables are likely weaker than originally projected.


https://scitechdaily.com/arecibo-observa...afety-concerns/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.497

21.11.2020 22:15
#2 RE: Radioteleskop in Arecibo wird wohl abgerissen Antworten

Man könnte ja ein neues bauen...

___________________
Jeder, der Merkel stützt, schützt oder wählt, macht sich mitschuldig.
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 8.929

22.11.2020 15:21
#3 RE: Radioteleskop in Arecibo wird wohl abgerissen Antworten

Das ist durchaus eine Option. Da muß man aber zweierlei bedenken. Zum einen wird das gern größer, verbesserter pp. aufgezogen. Selbst bei Teleskopen (egal ob optisch oder Radiofenster) wird im Lauf der Jahrzehnte ja immer wieder nachgerüstet, auch Arecibo ist immer wieder umgebaut worden. Und die nächste größere Generation (es kommt ja immer auf die Öffnung / den Schüsseldurchmesser an) ist stets in Planung - für den Radiobereich visiert man mittlerweile eine 1-km-Antenne an (die natürlich auch nur ein Transitinstrument wäre). Zum anderen: der Planungshorizont ist immens. Das ELT auf dem Cerro Amazones - das ist das mit den 39 m Spiegeldurchmesser - ist da noch bescheiden: von der ersten Genehmigung der Planung bis zum Ersten Licht werden es 17 Jahre sein (2007-2024); beim 5-m-Teleskop auf dem Mt. Palomar waren es 21 (1928-49; aber da kamen 4 Jahre Baupause von 41-45 hinzu), für das FAST - das 500-m-Radioteleskop in Südchina - waren es 23 (1994-2017).

Für viele der großen Teleskope gilt, daß das Bauvorhaben bis fast zum Schluß immer gefährdet ist: in der Regel, weil die Gremien der geldgebenden Institutionen einen Schlußstrich unter ein kostspieliges Projekt ziehen wollen. In den letzten 30 Jahren gab es immer wieder Aufschub durch die Anwälte Schonlängerdortlebender, die dem Mißbrauch heiliger Berge durch pöse weiße Männer wehren wollten. So in Chile wie auf Hawaii. Daß die Astronomenzunft da durchaus divers ist, tut natürlich nichts zur Sache. Das Ganze hat stets einen leichten Hautgout, da den angeblich Betroffenen dieses Interesse erst aufging, nachdem ihnen vordem die Wüstenberge Hekuba waren, und das Problem durch das Rüberwachsenlassen von Peanuts beizulegen ist. In Hawaii war das 2012-14 der Fall, als da eine neue Zufahrtsstraße auf den Mauna Kea angelegt werden sollte, weil die alte mittlerweile gichtbrüchig war. Da war ein heiliger Felsen im Weg. Der Bundesstaat Hawaii hat es sich 50 Mio. Dollar an die klagenden Anwälte kosten lassen; die Straße ist um 100 m versetzt gebaut worden. Auf dem Mount Graham in Arizona war es Ende der 180er und der 1990er dasselbe, das 2. Mal, als eine Zufahrtsstraße für den Bau den Large Binocular Telescope (2 Hauptspiegel mit 8,4 m Durchmesser) durch geschützten Wald angelegt werden sollte.

PS. Mt. Graham. Fun fact: Der Vatikan betreibt eins der dort installierten Teleskope, das VATT (Vatican Advanced Technological Telescope), 1.8 m Spiegeldurchmesser; die Beobachtungskuppel steht ungefähr 200 m vom LBT entfernt, etwas tiefer unter dem Gipfelplateau. Eins der Hauptintstrumente des Large Binocular Telescope ist das LUCI, i.e. "LBT Utility Camera in the Infrared". Ursprünglich lautete die Bezeichnung mal "Large Binocular Telescope Near-infrared Spectroscopic Utility with Camera and Integral Field Unit for Extragalactic Research", abgekürzt LUCIFER. Das ist dann recht schnell geändert worden, nachdem es hieß: Wie? Der Vatikan betreibt ein Teleskop namens Luzifer?



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 8.929

23.11.2020 16:39
#4 RE: Radioteleskop in Arecibo wird wohl abgerissen Antworten

Sieh mal einer an...

Zitat
The origins of the observatory trace to late 1950s efforts to develop anti-ballistic missile (ABM) defenses as part of the newly formed ARPA's ABM umbrella-effort, Project Defender. Even at this early stage it was clear that the use of radar decoys would be a serious problem at the long ranges needed to successfully attack a warhead, ranges on the order of 1,600 km (1,000 mi).[14][15]

Among the many Defender projects were several studies based on the concept that a re-entering nuclear warhead would cause unique physical signatures while still in the upper atmosphere. It was known that hot, high-speed objects caused ionization of the atmosphere that reflects radar waves, and it appeared that a warhead's signature would be different enough from decoys that a detector could pick out the warhead directly, or alternately, provide added information that would allow operators to focus a conventional tracking radar on the single return from the warhead.[14][15]

Although the concept appeared to offer a solution to the tracking problem, there was almost no information on either the physics of re-entry or a strong understanding of the normal composition of the upper layers of the ionosphere. ARPA began to address both simultaneously. To better understand the radar returns from a warhead, several radars were built on Kwajalein Atoll, while Arecibo started with the dual purpose of understanding the ionosphere's F-layer while also producing a general-purpose scientific radio observatory.



https://en.wikipedia.org/wiki/Arecibo_Observatory



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Emulgator Offline



Beiträge: 2.244

24.11.2020 00:39
#5 RE: Radioteleskop in Arecibo wird wohl abgerissen Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #4
Sieh mal einer an...

Ich hatte in der Tat im Hinterkopf, daß dieses Teleskop nur deswegen betrieben wurde, weil es schon da war. Was soll man mit einem Teleskop, das starr nach oben schaut?

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 8.929

24.11.2020 03:59
#6 RE: Radioteleskop in Arecibo wird wohl abgerissen Antworten

Die Art von Teleskop nennt sich Transitinstrument. Das FAST in China ist auch so eins. Bei Arecibo konnten die Antennen auf der Signalplattform um 3° geschwenkt werden, so daß eine Nachverfolgung über mehrere Minuten möglich war. Das reicht etwa um Spektralsignaturen aufzuzeichnen oder für Pulsare. Das FAST hat mittlerweile Hunderte von Pulsaren entdeckt.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz