Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 218 mal aufgerufen
 Weitere Themen
vielleichteinlinker Offline



Beiträge: 504

08.02.2021 17:01
Veranstaltungshinweis Antworten

Weil ich den Ersten Weltkrieg so fanszinierend finde, hier ein Veranstaltungshinweis:

Wie liberal war das Kaiserreich
https://plus.freiheit.org/wie-liberal-war-das-kaiserreich

Alle Informationen zur Veranstaltung anbei, vielleicht auch für den ein oder anderen Zimmerleut interessant (@Ulrich Elkmann , ich denke da besonders an Sie)

Ulrich Elkmann Online




Beiträge: 13.762

08.02.2021 17:34
#2 RE: Veranstaltungshinweis Antworten

Danke für den Hinweis.

Stichwort Friedrich-Naumann-Stiftung. Ralph Raico hat ja in seinem Buch "Die Partei der Freiheit" (1999; nur auf Deutsch erschienen, obwohl Raico US-amerikanischer Pofessor für Geschichte war) die Bruchlinie des Liberalismus im Kaiserreich an den beiden Persönlichkeiten Eugen Richter und eben Friedrich Naumann festgemacht und letzterem das Scheitern und die Ausrichtung auf ein strikt nationalistisch ausgerichtetes Modell gegeben, das dann kein Gegengewicht mehr zum aggressiven Militarismus nach 1900 bildete, sondern vielmehr Teil des Problems war. Solche alternativgeschichtlichen Exkursionen haben naturgemäß etwas Irreales. Ich nehme mal meine Postion aus, daß ohne einen geeinten deutschen Nationalstaat die Geschichte spätestens ab 1914 vollkommen anders verlaufen wäre: weil der entscheidende Faktor für die besondere Konstellation, die a.) zum Großen Krieg führte und b.) diesen dann zu dieser endlosen Katastrophe anwachsen ließ, entfallen wäre. (Genau, wie ohne Napoleon die Geschichte Europas nach 1800 völlig anders verlaufen wäre.) Ich bezweifle, daß auch ein mehr auf Opposition gepolter Liberalismus im voll erblühten Wilhelminismus für das politische Geschehen ohne Bedeutung geblieben wäre.

Eine andere Sache ist der Komplex Kultur, Wissenschaft, Frauenrechte etwa. Da dürfte in der Sozialgeschichte Konsens herrschen, daß das Kaiserreich erheblich liberaler war, als es die frühere dezidiert linke/marxistische Sicht wahrhaben wollte (die ja sogar in der Rentengesetzgebung Bismarcks nur einen perfiden Trick zur Verhinderung des nötigen Klassenkampfs sehen mochte).



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Maradona »»
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz