Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 821 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.532

05.05.2022 00:55
Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Tiefseetaucher Offline




Beiträge: 329

05.05.2022 07:35
#2 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Der Krieg gegen die Sowjetunion begann ein Jahr und vier Tage später am 22.Juni 1941.

Wenn das Aussprechen der Wahrheit »den Falschen« nutzt, dann stimmt etwas mit »den Richtigen« nicht. - Dushan Wegner
Ich bin nicht antisemantisch. Einige meiner besten Freunde sind Wörter.
Die deutschen Medien informieren mich umfassend und wahrheitsgemäß – außer auf dem Gebiet, von dem ich etwas verstehe.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.532

05.05.2022 09:27
#3 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Uups. Ist ausgebessert. Das sind die Fehler, die einem beim Korrektur-Überfliegen durchrutschen, weil man auf weniger als Satzebene konzentriert ist.

Andererseits bemekre ich bei mir, daß mein "instinktiv getakteter Chronometer", die für solche Taxierungen zuständig ist, seit einiger Zeit zu Fehljustierungen neigt. "Gefühlt" besteht er darauf, die Dauer dem Covid-Masken-Wahnsinns (der bei uns im ÖVPN) immer noch weitergeht, auf 14 Monate anzusetzen, nicht auf mehr als 2 volle Jahre.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.532

05.05.2022 15:23
#4 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Zitat
Володимир Зеленський @ZelenskyyUa
Ukraine government official

I'm in touch with 🇬🇧 Prime Minister @BorisJohnson. Today I thanked him for addressing the Verkhovna Rada. We discussed future joint international legal events and developments. Some issues of defensive support for Ukraine were also touched upon.

3:09 PM · May 5, 2022·Twitter for iPhone



https://twitter.com/ZelenskyyUa/status/1522201733413457920


Zitat
Володимир Зеленський @ZelenskyyUa
Ukraine government official

На постійному зв'язку з Прем'єр-міністром 🇬🇧 @BorisJohnson. Сьогодні подякував йому за звернення до Верховної Ради. Також обговорили майбутні спільні міжнародно-правові заходи та події. Торкнулися деяких питань оборонної підтримки України.

3:08 PM · May 5, 2022·Twitter for iPhone



https://twitter.com/ZelenskyyUa/status/1522201684352675840



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.532

06.05.2022 15:42
#5 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Zitat von ZR
Ich kann Ihnen heute mitteilen, daß die englische Regierung ein neues Hilfspaket im Umfang von 300 Millionen Pfund beschlossen hat; es umfaßt Radargeräte, um die Artillerie aufzuspüren, die Ihre Städte beschießt, Schwerlastdrohnen zur Versorgung Ihrer Streitkräfte, und Tausende von Nachtsichtgeräten.



Bei diesen Schwerlastdrohnen handelt es sich um die Malloy-Drohnen.

Zitat
What are the Malloy drones the UK is sending to Ukraine?

As part of a new £300 million ($374m) military aid package Prime Minister Boris Johnson has announced for Ukraine, the UK will be sending Kyiv a number of Malloy T150 drones.

The drones are made by British company Malloy Aeronautics and are currently used by Britain’s Royal Marines.

The T150 can fly in all weather and has been successfully tested in rainy, windy, snowy and desert conditions.

It can carry about 68 kilograms, cover 70 kilometres and has a maximum flying time of 36 minutes.

The T150 can be used to provide troops with food and water, parts, equipment, fuel, ammunition and almost anything else they may need on the front line.



https://www.thenationalnews.com/world/uk...ing-to-ukraine/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.532

06.05.2022 21:52
#6 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

"Tag des Sieges," 9. Mai. Präsident Biden wird in drei Tagen dem Lend-Lease-Programm Gesetzeskraft verleihen.

Zitat
Biden will sign the Ukraine Democracy Defense Lend-Lease Act on Monday, White House press secretary Jen Psaki said Friday.

The bill, which Congress passed at the end of April, speeds up the process by which the United States sends weapons and other types of aid to Ukraine.

Some Ukraine-Russia experts were quick to note that Biden will be signing this bill into law on May 9, the day Russians celebrate Victory Day.

While the celebration has historically marked the victory over Nazi Germany in 1945, the holiday has become more significant for Russian President Vladimir Putin, who has used it as an occasion to parade tanks and missile trucks along city streets in a display of the country’s military prowess.

It is not clear whether the White House decided to schedule the signing of the lend-lease bill on such a significant day to send a message to Putin. Biden will sign the bill a day after appearing virtually next to Ukrainian President Volodymyr Zelensky at a Group of Seven meeting Sunday.


https://www.washingtonpost.com/politics/...trump-rally-oz/



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.532

07.05.2022 23:15
#7 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

9. Mai. Frage der Mobilmachung.

Zitat
Julia Davis @JuliaDavisNews
Senior military expert on Russian state TV argued that mobilization wouldn't accomplish a whole lot, since outdated weaponry can't easily compete with NATO-supplied weapons and equipment in Ukraine's hands and replenishing Russia's military arsenal will be neither fast nor easy.
10:26 PM · May 7, 2022·Twitter Web App



https://twitter.com/JuliaDavisNews/statu...%7Ctwgr%5Etweet

Michail Chodorjonok heute auf "Rossija-1":

Zitat
Nehmen wir an, die Trompeten schmettern, die Trommeln dröhnen und der Ruf der Mobilmachung ergeht. Wie lange dauert es dann, bis das erste Fliegerregiment bereitsteht? Nicht vor Jahresende. Wir haben keine Reserven, wir haben keine Piloten für die Flugzeuge - eine Mobilisierung würde hier also wenig nützen. Selbst wenn heute nacht die Anordnung ergeht, neue Schiffe zu bauen - wann steht das erste zur Verfügung? In zwei Jahren. Das ist die Konsequenz der Mobilmachung. Wenn das Ziel darin besteht, eine neue Panzerdivision aufzustellen - wie lange dauert es, bis sie für den Einsatz bereitsteht? Nach meiner Einschätzung nicht vor 90 Tagen, als Minimum - und dann haben Sie noch keine hochmoderne Bewaffnung, weil wir solche Ausrüstung nicht als Reserve zur Verfügung stehen haben. Es wäre nicht angemessen, wenn wir Kämpfer mit veralteten Waffen in einen Krieg des 21. Jahrundert schicken, um gegen die Waffen zu kämpfen, die bei der NATO Standard sind. Natürlich müssen wir unsere Verluste an Soldaten, Waffen und technischer Ausrüstung ersetzen. Aber das sollte durch die Rüstungsindustrie erfolgen, indem sie modernes Gerät produziert. Durch Mobilmachung lösen wir diese Probleme nicht.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.532

08.05.2022 00:30
#8 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Zitat
UnHerd @unherd

Boris Johnson has become a national hero in Ukraine because the weapons he’s sent are really, really good | @dpatrikarakos

10:00 AM · May 7, 2022·Buffer



https://twitter.com/unherd/status/1522848757523664896

"Inside the battle on the Eastern Front"
https://unherd.com/2022/05/inside-the-ba...-eastern-front/

Zitat
I was given access to a secret Ukrainian base BY David Patrikarakos

Several hours earlier, in a cafe in the city of Dnipro, Dima shows me an image on his phone. Four bodies lie in the dirt. The image is grainy, but their ragged outlines are clear. Just 20 or so metres away, their comrades sit and eat. “It’s incredible,” says Dima. “​They’re eating lunch right by the decomposing bodies of their friends.” He continues: “I don’t understand the Russians. Sometimes they just drop the bodies of their mates into trenches. We found a grave of 15 bodies. They’d thrown a bit of dirt on them, but that was it. They don’t even respect their own people.”
...
Yet the Ukranians remain confident, having already pushed the Russians back from Kyiv. More than this, they are angry. Mass graves discovered in towns such as Bucha mean no one I meet is interested in territorial compromise. “Even if they drop a nuclear bomb on Kyiv they will not win,” Dima tells me. He snorts at Russia’s plans to take southern Ukraine and link Russia up with Transnistria. “Sometimes you play poker with a bad hand, but Russia is playing without any cards at all. Their tactics are insane. Take Chernobaivka: it has a small military airport. Seventeen times they’ve tried to take it. Seventeen times we’ve smashed them. Still they come. Our soldiers ask: ‘Are they dumb?’ No, just incapable of independent thought. They just follow orders — no matter how crazy.”

Ukraine’s problem is resources: the army doesn’t have enough ammunition and artillery, but this is also something of a blessing: it forces them to be creative. “The Russians use Soviet military tactics that were out of date 30 years ago,” he says. “But we study the Afghanistan war and Israeli tactics. Russia just tries to press with mass.”

Beyond Ukraine, Dima is especially positive about two things, or rather, two people. “Elon Musk’s Starlink is what changed the war in Ukraine’s favour,” he tells me. “Russia went out of its way to blow up all our comms. Now they can’t. Starlink works under Katyusha fire, under artillery fire. It even works in Mariupol.”

“I know you British have a complicated relationship with your Prime Minister, but here Boris Johnson has become something of a national hero,” he continues. “The NLAWs you have given us are the best. Easy to use — lock, load and move. Without them we wouldn’t be taking out so many Russian tanks. We knew from the beginning that Britain was a very ancient and important nation. Now we know it’s a country that stands by its word.”
...
The drone reconnaissance unit has a vital job. They travel ahead of the artillery to a sector, usually just 1 or 2km from the front, and send up a drone to look for a target — anything from armour or troops (or sometimes to cover their infantry). Then they figure out the coordinates, telegraph the artillery guys and observe the subsequent strike. If it’s not accurate, they calibrate accordingly. Each evening, they return to base and watch a video of the day’s work.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.532

08.05.2022 00:56
#9 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Allmählich komme ich hier nicht mehr nach.

Zitat von May 7, 2022 11:36 PM GMT+2
UK to provide 1.3 billion pounds of further military support to Ukraine

LONDON, May 7 (Reuters) - Britain said it would provide a further 1.3 billion pounds ($1.60 billion) in military support and aid to Ukraine, making the pledge ahead of a planned video call on Sunday by Group of Seven leaders with Ukrainian President Volodymyr Zelenskiy.



https://www.reuters.com/world/europe/uk-...ine-2022-05-07/

Zitat von Reuters • Updated: 07/05/2022 - 23:40
LONDON – Britain said it would provide a further 1.3 billion pounds ($1.60 billion) in military support and aid to Ukraine, making the pledge ahead of a planned video call on Sunday by Group of Seven leaders with Ukrainian President Volodymyr Zelenskiy.

Prime Minister Johnson has been one of the strongest supporters of Ukraine’s efforts to resist Russian forces since Russian President Vladimir Putin launched the invasion on Feb. 24. Johnson’s government has sent anti-tank missiles, air defence systems and other weapons to Ukraine.

The new pledge almost doubles Britain’s previous spending commitments on Ukraine and the government said this is the highest rate of spending on a conflict since the wars in Iraq and Afghanistan, although it did not give details of this calculation.

Britain said the extra spending on Ukraine will come from a reserve used by the government for emergencies.

The government also said Johnson will host a meeting of leading defence companies later this month to discuss increasing production in response to increased demand created by the war in Ukraine.

While Britain has provided significant military aid, it has so far accepted relatively few of the more than 5 million Ukrainians who have fled their country. The British government said on Saturday that so far it had issued more than 86,000 visas to Ukrainians, of whom about 27,000 had reached Britain.



https://www.euronews.com/2022/05/07/uk-u...-crisis-britain



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.532

10.05.2022 19:49
#10 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Aus der Etappe.

Zitat von May 10, 2022
Downed Russian fighter jets are being found with basic GPS 'taped to the dashboards,' UK defense minister says

Wrecked Russian fighter jets are being found with rudimentary GPS receivers "taped to the dashboards" in Ukraine because their inbuilt navigation systems are so bad, the UK's defense secretary, Ben Wallace, said.

Speaking at the National Army Museum in London Monday, Wallace commemorated those who died in World War II and called Russia's invasion of Ukraine "senseless and self-defeating."

He added that there was evidence suggesting Russian military hardware was being pushed to breaking point by the invasion of Ukraine.

"'GPS' receivers have been found taped to the dashboards of downed Russian Su-34s so the pilots knew where they were, due to the poor quality of their own systems," he said.

"The result is that whilst Russia have large amounts of artillery and armor that they like parading, they are unable to leverage them for combined arms maneuver and just resort to mass indiscriminate barrages," he added.

The Su-34 was first manufactured in the Soviet Union in the early 1990s but is still one of Russia's leading fighter jets.

Ukraine has shared abundant evidence of what it says are Russia's attempts to patch over issues with old military equipment and bypass equipment shortages.

Last month, Ukrainian troops paraded what they said was a Russian drone that had been covered in duct tape and fitted with a generic plastic bottle top for a fuel cap. In March, Ukrainian troops found what appeared to be Russian army bandages dating to 1978 discarded on a battlefield.

In his Monday speech, Wallace said Russian vehicles "are frequently found with 1980s paper maps of Ukraine in them" and that soldiers were using "pine logs as makeshift protection on logistical trucks" and attaching "overhead 'cope cages' to their tanks."



https://www.businessinsider.com/russia-s...oards-uk-2022-5



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.532

11.05.2022 12:28
#11 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Zitat von Newsweek, 5/9/22
A senior official from the U.S. Department of Defense on Monday said officers in Russian President Vladimir Putin's military have joined soldiers in refusing to follow orders in Ukraine.

During a background briefing, the senior official at the Department of Defense told Newsweek that the agency had received anecdotal reports of poor morale among Russian troops in Ukraine as well as reports that Russian military officers had been disobeying orders. The U.S. government official further characterized the Russian leadership on the ground as not being sound or in control.

The official added that the reports the department has received about Russian dissidence involved mid-grade officers, including some at the battalion level. He said that the reports indicated that some of these officers either refused to obey orders they were given or had not followed through with the orders to the level at which they had likely been expected to respond.
...
Since the beginning of Russia's military attacks on Ukraine on February 24, there have been reports of low troop morale among Russian forces. On March 1, The New York Times wrote that a Pentagon official said entire Russian units, some full of young conscripts, had laid down their weapons rather than fight Ukraine's forces. Some Russian troops had even sabotaged their own vehicles, according to the story.
...
It reportedly intercepted text messages posted on the SSU's site, one Russian commander of a regiment fighting near Izium in the Kharkiv region said he tried shooting some of his "completely demoralized" soldiers after failing to "get them up morally or physically."



https://www.newsweek.com/russia-military...r-putin-1704887

PS.

Zitat
Dan Lamothe@DanLamothe
Those Russian officers disobeying are mostly mid-level, even up to the level of battalion commander, the senior U.S. defense official said.
6:33 PM · May 9, 2022·Twitter Web App


https://twitter.com/DanLamothe/status/1523702744153878529



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.934

11.05.2022 12:40
#12 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Klingt für mich nach Propaganda. Ich halte die russische Gesellschaft und Kultur für durch und durch verroht und brutal - bis an die Grenze der Entmenschlichung (ähnlich wie zB die deutschen oder die japanischen Truppen im 2. Weltkrieg).
Waffen niederlegen (= Befehlsverweigerung) passt da nicht.

___________________
Verbote sind Freiheit. Meinungen sind Terror. Quoten sind Leistung. Linke Regierung ist Familie. (c) Rot-Grüne Allianz
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Krischan Offline




Beiträge: 514

11.05.2022 14:20
#13 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #12
Klingt für mich nach Propaganda. Ich halte die russische Gesellschaft und Kultur für durch und durch verroht und brutal - bis an die Grenze der Entmenschlichung (ähnlich wie zB die deutschen oder die japanischen Truppen im 2. Weltkrieg).
Waffen niederlegen (= Befehlsverweigerung) passt da nicht.



Lieber Frank2000,
ich mag ja Ihre kurzen und prägnanten Zuspitzungen sonst sehr. Nicht jedoch hier, das ist wirklich plump und (mit Respekt) unter Ihrem Niveau. Natürlich ist die russische Gesellschaft anders als eine westliche - geschenkt. Natürlich sind die Grenzen zu Gewalt und die Akzeptanz von Gewalt etwas anders als in Berlin-Prenzlauer Berg. Aber: Den "Russen" bzw. den russischen Soldaten generell ein Unmenschentum zu unterstellen wird der Sache nicht gerecht. Mag sein, dass die indoktriniert sind. Aber: Die haben alle auch Smartphones und Zugang zu nicht-staatlichen Medien. Und die sehen sei knapp drei Monaten, dass ihre Armee nicht vorankommt, dass sie aufgerieben werden, dass sie nicht gewinnen im Krieg. Und gerade die mittleren Offiziersdienstgrade sind nah genug an der Front, um die Realität zu sehen. Es ist auch ein schmaler Grat zwischen "Befehl verweigern, Waffen niederlegen" und "Befehl nur halbherzig ausführen" bzw. "Befehl so ausführen, dass die Soldaten nicht in Gefahr kommen". Sicher muss man da auch unterscheiden zwischen regulären russischen Truppen und "Kadirowzy".

Meine Erfahrungen mit der normalen russischen Gesellschaft sind: bürokratisch, vorschriftenverliebt, sehr hierarchisch, schmiergeldbereit, aber prinzipiell nicht unfreundlich. Fast schon ein wenig deutsch

Krischan

Deutsche Wurst - alles andere ist Käse.

Llarian Offline



Beiträge: 6.295

11.05.2022 15:00
#14 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Zitat von Krischan im Beitrag #13
Aber: Den "Russen" bzw. den russischen Soldaten generell ein Unmenschentum zu unterstellen wird der Sache nicht gerecht.
[....]
Meine Erfahrungen mit der normalen russischen Gesellschaft sind: bürokratisch, vorschriftenverliebt, sehr hierarchisch, schmiergeldbereit, aber prinzipiell nicht unfreundlich. Fast schon ein wenig deutsch

!!!

Genau so ist es, und genauso ist auch meine Erfahrung. Ich empfinde das, was ich von der russischen Mentalität erlebe, als durchaus sehr ähnlich zur deutschen Haltung, vielleicht mit einer etwas stärkeren Tendenz zum Fatalismus (was ich sogar sympathisch finde). Und ich denke absolut nicht, dass man die russische Gesellschaft mit den Monstrositäten assoziieren muss oder sollte, die Soldaten begehen. Sonst müsste man auch die amerikanische Gesellschaft mit den Verbrechen assoziieren, die Soldaten in Vietnam verübt haben. Und die deutsche Gesellschaft mit den Verbrechen des zweiten Weltkriegs. Eine Tendenz, dass man über Verbrechen der "eigenen Seite" eher hinwegsehen will oder die nicht wahr haben will, ist glaube ich niemandem fremd. Aber das die russischen Gesellschaft als solche die Ermordung von Zivilisten oder gar Kindern richtig heisst, halte ich für (üble) Propaganda.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.532

11.05.2022 15:38
#15 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Es kommt zweierlei hinzu. Zum einen, wie oben beschrieben: daß die Armeeeinheiten in ziemlich verzweifelter Lage sind. Die haben uralte Ausrüstung und sehen sich gnadenlos von der Führung verheizt, ohne Aussicht auf ein Ende. Das andere ist das "Betriebsklima" in der Armee, die Дедовщи́на, die "Großväterherrschaft," bei der sich dienstältere Rekruten und vor allem Vorgesetzte gegenüber Jüngeren schlicht alles herausnehmen können, bis hin zur Vergewaltigung, und das ohne jede Konsequenz bleibt. Es kommt auch regelmäßig zu Todesfällen und hat zu einer immens hohen Selbstmordrate unter den Rekruten geführt. Das ist aus dem Katorga-System der früheren Straflager übernommen worden. Joseph Brodsky hat des öfteren geschrieben, daß er dem Himmel gedankt habe, daß er mit 22 als "Dichter ohne staatliche Genehmigung" für zwei Jahre nach Sibirien geschickt wurde, statt in der Armee dienen zu müssen.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.934

11.05.2022 16:20
#16 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

In diesem Fall bin ich anderer Meinung, als ihr, Llarian &Krischan. Ich bin zutiefst überzeugt davon, dass KULTUREN böse oder gut sein können. Weil ich nämlich gleichzeitig zutiefst davon überzeugt bin, dass "Rassen" bzw die "Gene" nicht gesellschaftliche Irrläufer erklären. Falls überhaupt so etwas wie "Rassen" existiert, erklärt das nicht, wieso die japanischen Soldaten während des 2. Weltkrieges unfassbare Greueltaten begangen haben - und das durchaus weiten Teilen der japanischen Gesellschaft bewusst war - und nach dem 2. Weltkrieg in Japan ein starker Pazifismus/ Antiimperialismus entstand. Aber ein Kulturwandel erklärt das.

Solche Beispiele gibt es zu Hauf. Islamische Länder, in denen eine moderne Art der Sklavenarbeit geduldet wird. Südamerikanische Länder, in denen Drogenanbau als Kavaliersdelikt gilt. Länder mit brutaler Unterdrückung von Minderheiten. Und so weiter und so fort. Wie wollt ihr das erklären? Mit "schlechten Genen"? Mit dem "belügen des eigenen Volkes"?

Das ist doch absurd. Das mag im Mittelalter noch halbwegs funktioniert haben, wenn der Dorfpfarrer das Informationsmonopol hatte. Aber heute genügen ein paar wirre Lügen nicht mehr. Da muss so unmenschliches Verhalten durch die sozialen Kontrollen gedeckt sein - es muss Teil der Alltagskultur sein.

Auch Putin unterdrückt ja nicht im Alleingang 145 Millionen Russen. Er kann seine Pläne nur verwirklichen, weil MILLIONEN Russen ihn unterstützen: Militärs, Journalisten, Künstler, Beamte, Richter, Politiker. Also eben das russische System, die russische Gesellschaft.

Ich verstehe in Grenzen, warum ihr beiden euch gegen meine Argumentation sperrt. So im Sinne von: "den einzelnen Menschen im Blick behalten" ; "Individuen nicht für den Staat bestrafen" ; "keine Kollektivschuld".

Nun, bei 145 Millionen Russen gibt es ohne Frage auch Millionen Menschen dort, die zutiefst pazifistisch sind. Oder Putin-Gegner. Aber darum geht es mir nicht - und ich glaube, das wisst ihr auch.

Mir geht es um die Gesellschaft; um das soziale Klima, dass jeden Menschen auch ein Stück weit mitprägt. Und nach allem, was ich weiß, findet militärische Gewalt, Imperialismus und auch massive Übergriffe auf Nicht-Kombatanten in Russland breite Unterstützung. Nicht bei allen. Aber zumindest soweit, dass man von einem gesellschaftlichen Phänomen sprechen kann.

Könntet ihr euch vorstellen, dass in Deutschland, Frankreich, Italien... so ein blutspuckender Faschist im Fernsehen auftritt wie in Russland (Name leider vergessen), der mit Atomschlägen gegen Städten droht? Es geht doch nicht darum, dass solche Gestalten Unsinn reden. Sondern, dass diesem Unsinn bewusst Raum in der öffentlichen Diskussion eingeräumt wird. Was sagt das über das dortige Diskussionsklima aus - und damit über die Gesellschaft?

Ich bin mir schmerzhaft bewusst, dass wir in Deutschland auch nicht mehr davor gefeit sind. Wenn in der öffentlichen Diskussion mal eben fabuliert werden kann, Ungeimpfte in Lager zu sperren oder Zwangszuimpfen. Und niemand steht auf und spuckt solchen Scharfmachern vor die Füße. Wenn Feminazis Blogs über die Zwangssterilisierung von Männern schreiben können, wenn auf linksradikalen Webseiten offen zu Brandanschlägen aufgerufen werden kann.

Und dabei geht es mir ganz sicher nicht um eine Cancel culture, die halt mir gehorcht. Die sollen so was schon schreiben dürfen (wobei vieles davon an sich schon längst strafwürdig wäre wegen Volksverhetzung und Anstiftung zu Straftaten - aber bei Linksradikalen gelten halt andere Maßstäbe). Sondern mir geht es darum, wie der Mainstream, die Gesellschaft solche Beiträge aufnimmt. Ob sie das als legitime (und nur leicht überspitzte) Beiträge aufnimnt oder als entmenschte Randerscheinung.

Ich bleibe dabei: Gesellschaften können gut oder böse sein. Menschen werden unschuldig geboren. Ich werde niemals der "Äquidistanz der Gesellschaften" zustimmen. Eine Gesellschaftsordnung wie zB aktuell in Afghanistan ist BÖSE.

___________________
Verbote sind Freiheit. Meinungen sind Terror. Quoten sind Leistung. Linke Regierung ist Familie. (c) Rot-Grüne Allianz
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.934

11.05.2022 16:22
#17 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #15

die "Großväterherrschaft," bei der sich dienstältere Rekruten und vor allem Vorgesetzte gegenüber Jüngeren schlicht alles herausnehmen können, bis hin zur Vergewaltigung, und das ohne jede Konsequenz bleibt.



Aber genau solche Beobachtungen stützen doch meine These, dass Kulturen böse sein können?

___________________
Verbote sind Freiheit. Meinungen sind Terror. Quoten sind Leistung. Linke Regierung ist Familie. (c) Rot-Grüne Allianz
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Krischan Offline




Beiträge: 514

13.05.2022 10:31
#18 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Zitat von Frank2000 im Beitrag #17

Aber genau solche Beobachtungen stützen doch meine These, dass Kulturen böse sein können?


Lieber Frank2000,
das ist in der Tat eine komplexe Sachlage, die meiner Meinung nach eine differenzierte und gerade keine holzschnittartige Herangehensweise erfordert. Ich stimme Ihnen zu - es gibt eindeutige kulturelle Unterschiede, und die verlaufen auch entlang der Linie Gut-Böse. Nicht alle Kulturen sind gleichwertig und gleich gut. Soweit d'accord.
Aber: Hier sehe ich schon ein Kontinuum, und keine Dichotomie. Natürlich ist die islamische (bzw. orientalische) Kultur übergreifend wesentlich anfälliger für Totalitarismus, vom Menschen- und besonders Frauenbild mal ganz zu schweigen, auch damit, wie mit Dissens umgegangen wird (Baukräne etc.). Da stimme ich Ihrer Einordnung als "prinzipiell böse" schon zu. Wobei es da auch viele, viele Unterschiede gibt und Kultur und Religion hier eine "unheilige Allianz" bilden.
Gleichwohl, Russland bzw. "den Iwan" (Zitat meines Opas) würde ich nicht so apodiktisch einordnen.
Ich möchte jetzt nicht das Hohelied auf die russische Hochkultur singen (meines Erachtens ein ganz gewaltiger Unterschied zum islamischen Kulturraum, der eben eine vergleichbare Hochkultur nicht hervorgebracht hat. Die international anerkannten Künstler positionieren sich ja mehrheitlich deutlich gegensätzlich zum Islam! Aber ich schweife ab.). Russland ist im Kern schon eine westlich orientierte Kultur, aber eben am autokatisch-konformistischen Ende des Spektrums. Da sollten wir uns als Deutsche nicht so weit aus dem Fenster lehnen - ist gar nicht so lange her, da hat unsere Kulturnation sich ganz unzivilisiert verhalten. Das steckt in uns allen drin (aber eben: Auch das Gute, das Mitmenschliche, das Wertschätzende - auch das steckt in uns drin).
Das Verhalten der russischen (heisst es wieder Rote?) Armee in der Ukraine entspricht, möchte ich meinen, dem grundsätzlichen Drang einer jeden Armee, die nicht gewinnt. Das ist nur durch entschiedene Führung in den Griff zu bekommen, und daran hapert es ja. Natürlich ist ein russischer Soldat kein "Staatsbürger in Uniform", sondern erstmal ein Rekrut. Das ist aber kein spezifisch russisches Problem, sondern war in vielen westlichen Armeen sehr lange so, und ist es in vielen Ländern heute noch.

Den russischen Menschen pauschal eine Unkultur zu attestieren halte ich für nicht gerechtfertigt, lieber Frank2000. Es ist, wie immer, komplex.

Freundlichst,
Krischan

Deutsche Wurst - alles andere ist Käse.

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.934

13.05.2022 10:54
#19 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Hi Krischan,
Deine beschriebene Position ist jetzt so ähnlich zu meiner, dass es sich nicht lohnt, da noch Unterschiede rauszuarbeiten. ;-)

Kann ich also so zustimmen.

___________________
Verbote sind Freiheit. Meinungen sind Terror. Quoten sind Leistung. Linke Regierung ist Familie. (c) Rot-Grüne Allianz
“Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt”, Georg Cristof Lichtenberg
"Warum halten sie Begriffe wie 'Zigeunersoße' für rassistisch, aber 'Schei** Juden' für harmlos?", Hamed Abdel-Samad

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 11.532

13.05.2022 11:26
#20 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Zitat von Krischan im Beitrag #18
Das steckt in uns allen drin (aber eben: Auch das Gute, das Mitmenschliche, das Wertschätzende - auch das steckt in uns drin).



Es fällt ja in solchen Momenten auch immer wieder auf, daß die russische Literatur, da wo sie prägend auf den Rest der Welt ausgestrahlt hat, wo sie also Teil der Weltliteratur, des allgemeinen Erbes geworden ist, sich dezidiert gegen solche Erscheinungen in der eigenen Mehrheitskultur gestellt und sie angeklagt hat - bei Dostojewskij vor allem, aber auch bei Tolstoi, bei Solschenizyn, Konstantin Paustowski, Wassili Grossman und vielen anderen mehr.



"Les hommes seront toujours fous; et ceux qui croient les guérir sont les plus fous de la bande." - Voltaire

Johanes Offline



Beiträge: 1.478

13.05.2022 13:26
#21 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Hallo,

ich äußere mich zu oft, auch deshalb hier nur eine Anmerkung:
Bei Russland muss man mehr oder weniger sogar ein Fragezeichen dahinter setzen, ob ein völlig eigenständiger Kulturraum vorliegt.
Es fehlt zwar Reformation, aber Russland hat sowohl Christianisierung als auch Aufklärung in seiner Geschichte mitgemacht. Der Marxismus mag in Russland wesentlich weiterentwickelt und "russifiziert" worden sein, kam aber aus dem Westen.

Wobei man natürlich auch für eine eigenständige russische Kultur optieren kann, die sich unabhängig vom Westen entwickelt hat.

Mit freundliche Gruß

Johanes.

24.04.22, Endlich, EU kämpft gegen Hass im Netz
25.04.: Twitter wurde von Musk übernommen.
04.05.:Scholz WILL nicht nach Kiew
(to be continued)

Krischan Offline




Beiträge: 514

13.05.2022 14:37
#22 RE: Boris Johnson: "Dies ist die größte Stunde der Ukraine" Antworten

Zitat von Johanes im Beitrag #21
Hallo,

ich äußere mich zu oft, auch deshalb hier nur eine Anmerkung:


Au contraire, mehr Diskussion tut not, deswegen versammeln wir uns doch im ZkZ...

Zitat von Johanes

Bei Russland muss man mehr oder weniger sogar ein Fragezeichen dahinter setzen, ob ein völlig eigenständiger Kulturraum vorliegt.
Es fehlt zwar Reformation, aber Russland hat sowohl Christianisierung als auch Aufklärung in seiner Geschichte mitgemacht. Der Marxismus mag in Russland wesentlich weiterentwickelt und "russifiziert" worden sein, kam aber aus dem Westen.



So ziemlich meine Meinung. Man kann natürlich schon Eigenständigkeiten in der russischen Kultur erkennen - das Land ist groß, der Zar ist weit; ebenso die Entdeckung und Exploration Sibiriens oder der asiatischen Gebiete. Da ergeben sich einige Parallelen zur Frontier-Erzählung der USA (mit gleichwohl ebenso großen Unterschieden).

Für mich ist Russland geographisch, aber auch kulturell fest im europäischen Kulturraum verankert, und der zieht sich aufgrund dessen bis Wladiwostok. Und selbstverständlich gibt es russisch-übergreifende, aber auch regionale Eigenheiten. Soweit, so normal. Hinter kulturellen Stereotypen steckt ja immer ein Körnchen Wahrheit.

Der Marxismus bzw. Leninismus konnte in Russland nur so schnell Fuss fassen, weil er recht nahtlos an die imperialen (nach innen und nach außen) Ansprüche der Zarenzeit anknüpfte und dies verband mit einer positiven, zukunftsgerichteten, klassenlosen Vision (das unterschied den Sowjetstaat von allen "weißen" konterrevolutionären Versuchen, die im wesentlichen den Status Quo Ante wiederherstellen wollten, oder alternativ einfach Warlords waren).

Krischan

Deutsche Wurst - alles andere ist Käse.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz