Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.369 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Seiten 1 | 2
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

25.02.2008 00:55
#26 RE: Exalead antworten

Zitat von Luc
natürlich wird sich dadurch an der Verteilung der User nichts ändern, das war scherzhaft gemeint.

Hm, dann habe ich Ihr Argument offensichtlich nicht verstanden. War denn auch Ihr Blogeintrag, den Sie verlinkt hatten, scherzhaft gemeint?

Offenbar haben ich a bisserl Schwierigkeiten, bei Ihnen, lieber Luc, zu wissen, was Sie ernst meinen und was nicht.

Herzlich, Zettel

Luc Offline



Beiträge: 21

25.02.2008 11:38
#27 RE: Exalead antworten
Lieber Zettel,

ich glaube nicht wirklich, daß die Leute aus dem tiefsten Mitteldeutschland technisch so versiert sind, daß sie überwiegend Lesemöglichkeiten nutzen die den wenigsten Bloggern bekannt sind. Das war natürlich ein Scherz. Der wohl leider nur mir völlig offensichtlich erschien, obwohl er es (jetzt genauso offensichtlich) nicht ist. Ausserdem schätze ich die Verteilung der Feedleser deutschlandweit gleich ein, es würde sich also aufheben. Nein, es sind die anderen Dinge die wir auch angesprochen haben, die die Statistik verwässern. Erst wenn man die Statistik von Robotern, technischen Zugriffen, den vielen Irrläufern, den alles Mögliche-Andere-Suchern (Bilder) und der eigenen Bastelei befreit hat, kann man sehen welche Zugriffe man von wo bekommt. Um das dann wirklich genau zu bestimmen, muss man zusätzlich wissen welche Zugänge in welchen Gebieten vorhanden sind und über welche Knotenpunkte diese in der Statistik erscheinen. Das muss man dann mit der Bevölkerungsdichte abgleichen. Ich finde das alles andere als trivial, und mir selbst würde das viel zuviel Mühe bedeuten. Aber man kann, wenn man sich damit beschäftigt, sicher auch einiges lernen.
Rayson Offline




Beiträge: 2.367

25.02.2008 13:58
#28 Unhöflichkeit antworten

Und ich habe mich schon gewundert, warum Zettels Beiträge in meinem Feedreader jetzt plötzlich mittendrin abbrechen.

Willst du meine ganz ehrliche Meinung dazu hören, lieber Zettel? Egal, ich sage sie trotzdem . Ich empfinde die "short"-Einstellung als Unhöflichkeit gegenüber dem Leser, zumal der so gesetzte "Anreiz" (der für den Interessierten einem Zwang recht nahe kommt), doch bitte gefälligst die Website aufzusuchen, doch letztlich nur der Eitelkeit oder einem wirtschaftlichen Interesse geschuldet sein kann. Oder?

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

25.02.2008 17:06
#29 Unhöflichkeit? Nein, finde ich nicht antworten

Zitat von Rayson
Ich mpfinde die "short"-Einstellung als Unhöflichkeit gegenüber dem Leser, zumal der so gesetzte "Anreiz" (der für den Interessierten einem Zwang recht nahe kommt), doch bitte gefälligst die Website aufzusuchen, doch letztlich nur der Eitelkeit oder einem wirtschaftlichen Interesse geschuldet sein kann. Oder?

Bis zu der Diskussion mit Luc, lieber Rayson, hatte ich gar nicht gewußt, daß man per Feedreader den ganzen Text lesen kann. Ich hatte diese kleinen Popups immer so verstanden wie auch die Einträge in den Aggregierten Blogs (Sozioproktologe) - als eine Information, daß da etwas ist, das einen vielleicht interessieren könnte. Als Appetithäppchen, nicht als Ersatz für die Mahlzeit.

Wenn man etwas lesen will, dann sollte man, finde ich, schon auf die betreffende WebSite gehen. Was spricht denn auch dagegen?

Ich finde jedenfalls, daß ich das jedem zumuten kann, der in "Zettels Raum" lesen will. Ich halte es genauso (naja, Kunststück - ich wußte ja gar nicht, daß man alle Texte überhaupt auf eine andere Art lesen kann ).

Eitelkeit? Wirtschaftliche Interessen? Nein, so sehe ich das nicht.

Nur: Man hat doch gern eine Rückmeldung, oder?

Es interessiert mich schon, wieviele Leute den Blog lesen. Ihr doch auch bei B.L.O.G., oder warum habt ihr einen Zähler eingebaut?

Es macht ja auch a bisserl Mühe, etwas zu schreiben, und da spielt die Erwartung einer Resonanz (jedenfalls bei mir) auch eine Rolle. So, wie man sich, sagen wir, als Hochschullehrer freut, wenn viele Studenten in die Vorlesung kommen (freiwillig, natürlich). Obwohl man es heutzutage, anders als früher, das nicht bei den Bezügen merkt.



Noch ein anderer Gesichtspunkt, lieber Rayson: Ein Beitrag wandert offenbar sofort in diese Feedreader. Ich mache es aber oft so, daß ich einen Text schon einmal probeweise "poste", weil die Vorschau bei Blogspot das Layout nicht korrekt zeigt. Das spielt zum Beispiel beim Einbinden der Titel-Vignette eine Rolle, wo man manchmal a bisserl experimentieren muß, bis alles hübsch aussieht.

Dann speichere ich solche Entwürfe erst einmal und stelle sie später fertig, bevor sie endgültig in den Blog gestellt werden. Weil ich zB noch Fakten verifizieren, Links hinzufügen muß usw.

Im Feedreader steht dann eine falsche, eine vorläufige, eine unfertige Version. Du hast nur eine Probe gesehen und glaubst, du kennst schon die Aufführung.

Herzlich, Zettel

Rayson Offline




Beiträge: 2.367

25.02.2008 20:27
#30 RE: Unhöflichkeit? Nein, finde ich nicht antworten

Zitat von Zettel
Nur: Man hat doch gern eine Rückmeldung, oder? Es interessiert mich schon, wieviele Leute den Blog lesen. Ihr doch auch bei B.L.O.G., oder warum habt ihr einen Zähler eingebaut?


Ja, eine Rückmeldung hat man gerne, aber ich finde nicht, dass man deswegen dem Leser eine bequeme und sinnvolle Möglichkeit nehmen sollte, an den veröffentlichten Text zu kommen. So ein Zähler scheint mir auch nur geeignet zu sein, Tendenzen wiederzugeben. In der Auswertung unseres Servers kann man übrigens genauer verfolgen, wie hoch der Anteil an Feedreadern und Bots ist. Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich da zuletzt vor einigen Monaten reingeschaut habe... Je nachdem, wie man zählt, kommt bei den Statistiken auf ganz unterschiedliche Werte. Meine Schlussfolgerung daher: Es ist nett zu wissen, ob die Zahl der Zugriffe steigt oder fällt. Und es ist manchmal interessant zu sehen, welche Beiträge besondere Aufmerksamkeit erregen. Aber das ist alles "nice to have" - der Service am Leser und die Verbreitung des Worts gehen vor.

Für mich reichen Kommentare, Trackbacks und z.T. auch Verlinkungen als Resonanz. Zum Kommentieren muss man ja auf jeden Fall auf die Website...

Was dein Spezialproblem angeht: In meinem Feedreader ersetzen neuere Beiträge die älteren. Deine unfertigen Gedanken würden also auch da wieder verschwinden bzw. letztlich als fertige erscheinen...

P.S. Ein Feedreader hat mich mal etwas mehr genervt: Der war so eingestellt, dass er mehrmals am Tag komplett die letzten x (weiß nicht mehr genau, wie hoch x war, aber sicher größer als 20) Beiträge saugte. So herum geht es eben manchmal auch...

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

26.02.2008 19:48
#31 RE: Unhöflichkeit? Nein, finde ich nicht antworten

Lieber Rayson,

kleiner Nachtrag: Endlich kann ich jetzt sehen, wie oft einzelne Beiträge aufgerufen werden. Was als Rückmeldung interessanter ist als die Gesamtzahl; denn das sagt ja etwas über die Interessen der Leser.

Also - du wirst mit meiner Unhöflichkeit wohl leben müssen.

Drum wenigstens mit

höflichen (und wie immer auch herzlichen) Grüßen

Zettel

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

29.02.2008 00:14
#32 Aktueller Screenshot antworten
Zitat von Luc
ich glaube nicht wirklich, daß die Leute aus dem tiefsten Mitteldeutschland technisch so versiert sind, daß sie überwiegend Lesemöglichkeiten nutzen die den wenigsten Bloggern bekannt sind. Das war natürlich ein Scherz.

Immerhin hat er mich, lieber Luc, veranlaßt, Ihren Artikel zu lesen und danach die Feedreader-Einstellung auf "short" zu stellen.

Was übrigens die Zahl der gezählten Zugriffe nur unwesentlich erhöht hat; allerdings sehe ich jetzt (das habe ich Rayson schon geantwortet) besser, welche einzelnen Artikel direkt aufgerufen werden.

Aber das DDR-Loch ist unverändert da. Hier zwei Screenshots. Der erste geschossen um ungefähr 0.15 Uhr, als ich diesen Beitrag gepostet habe, der zweite um ungefähr 1.15 Uhr, als ich ihn editiert habe (für eine vergrößerte Ansicht auf das Bild klicken):
Angefügte Bilder:
DDR-Loch 3 .jpg   DDR-Loch 5.jpg  
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

29.02.2008 11:55
#33 Und noch einer ... antworten

Nur, um zu zeigen, wie sich die Bilder gleichen - hier ein Screenshot von heute, ungefähr 11.45 Uhr:

Angefügte Bilder:
DDR-Loch 6.jpg  
Seiten 1 | 2
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen