Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 389 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

22.02.2008 11:11
Zettels Meckerecke: Blinde Hessen? Stumme Hessen! Antworten

Als die erste Koalition auf Länderebene zwischen Sozialdemokraten und Kommunisten geschlossen wurde, die in Mecklenburg-Vorpommern, war zu hören, daß die damals von Gerhard Schröder geführte Bundes-SPD davon nicht begeistert sei. Aber man mische sich nicht ein; das sei allein Sache der Landespartei.

Und jetzt in Hessen? Da hat man den Eindruck, daß über die künftige Regierung in Hessen überhaupt nicht in Wiesbaden entschieden wird, sondern in Berlin.

C. Offline




Beiträge: 2.639

22.02.2008 11:28
#2 RE: Zettels Meckerecke: Blinde Hessen? Stumme Hessen! Antworten
kleine Korrektur: Oskar Lafontaine war von 1995 bis 1999 Vorsitzender der SPD, die Landtagswahl war am 27.9.98.

Weitere kleine Korrektur - sowohl Ypsilanti als auch Wilken sind aufgetaucht.

Kleiner Kommentar: es ist ja lediglich die Bundespolitik der SPD, die diese Koalition verhindern will, ansonsten wäre diese eine Selbstverständlichkeit. Ich weiß nicht, vor was die SPD denn Angst hat, dem Wähler ist doch bereits bekannt, dass er im Wahlkampf die Hucke vollgelogen bekommt und mit einer Koalition mit der Linkspartei geht ja Deutschland auch nicht unter, da muss schon schlimmeres passieren. Ist doch nächsten Monat wieder vergessen.

Ich merke gerade, dass ich gähnen muss, so sehr langweilen mich diese Kasper.
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

22.02.2008 17:26
#3 RE: Zettels Meckerecke: Blinde Hessen? Stumme Hessen! Antworten

Zitat von C.
kleine Korrektur: Oskar Lafontaine war von 1995 bis 1999 Vorsitzender der SPD, die Landtagswahl war am 27.9.98.

Stimmt. Sowohl Lafontaine als auch Schröder haben damals gesagt, daß die Koalition in Schwerin eine Sache der Landes-SPD ist.
Zitat von C.
Weitere kleine Korrektur - sowohl Ypsilanti als auch Wilken sind aufgetaucht.

Die Erwähnung von Ypsilanti in der Meldung, die du aufgespürt hast, ist zitierenswert:
Zitat von Ypsilanti
Ypsilanti selbst äußerte sich gestern Abend erstmals seit Beginn der Debatte öffentlich. Hatte sie in der Wahlnacht eine Tolerierung durch die Linkspartei noch ausgeschlossen, sagte sie nun lediglich, sie werde in der kommenden Woche mit den SPD-Gremien über die Gespräche beraten, die sie unter anderem mit FDP und Grünen geführt habe.

Da merkt man doch gleich, daß sie die Sache in der Hand hat.

Desgleichen Wilken; auch hier die einschlägige Passage in dem von dir verlinkten Artikel:
Zitat von Wilken
"Es gibt bisher keine Gespräche hier", sagt Ulrich Wilken, Landeschef der Linken. "Ich habe Andrea Ypsilanti zum letzten Mal auf dem Neujahrsempfang des DGB in Frankfurt getroffen, da war noch Wahlkampf."


Also, dear C., mir scheint eigentlich, daß diese beiden Meldungen eher das bestätigen, was ich geschrieben habe, als es zu korrigieren - die Sache läuft nicht in Wiesbaden, sondern in Berlin.

Und das macht sie ja auch so interessant. Die Diskussion, die jetzt die SPD fast "zerreißt", geht natürlich nicht um Wiesbaden, sondern um Berlin.

Kriegen die Kommunisten in Wiesbaden einen Fuß in die Tür, dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis in Berlin die Große Koalition vorzeitig zu Ende ist. Und wenn das nächste Mal im Bund gewählt wird, sei es termingemäß oder vorgezogen, dann wird, wenn Beck gewinnt, die SPD den Teufel tun und jede Zusammenarbeit mit den Kommunisten im Wahlkampf ausschließen.

Herzlich, Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz