Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 337 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

10.04.2008 05:19
Zitat des Tages: Aufwind antworten

Ein kleines Beispiel dafür, wie manchmal in TV-Nachrichtensendungen berichtet wird.

RexCramer ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2008 13:13
#2 RE: Zitat des Tages: Aufwind antworten

Lieber Zettel,

man ist ja heute auch Wahlsieger, wenn man den größten Zuwachs hat, ganz unabhängig vom absoluten Ergebnis. In diesem Sinne sieht das vielleicht auf den ersten Blick nicht so aus, als seien sie "im Aufwind", aber wahrscheinlich haben sie nur vergessen, die Formel hinzuschreiben, nach der sich das so hinbiegen läßt.

MfG

califax Offline




Beiträge: 1.499

10.04.2008 13:34
#3 RE: Zitat des Tages: Aufwind antworten

Wahrscheinlich eine eher schlichte Fehlleistung: Gerade ging durch den Blätterwald, daß die SPD in der Sonntagsumfrage unter die 30% gerutscht ist und die Grünen bei 10% stehen. Nun kommt die Meldung, Rotgrün wäre in Hessen bei 40%. Die haben wohl schlicht nicht nachgedacht. Fernsehjournalisten berichten ja auch schon mal, Piraten in Schlauchbooten wären mit schweren Waffen unterwegs. Tja.

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

10.04.2008 17:06
#4 RE: Zitat des Tages: Aufwind antworten

Zitat von califax
Fernsehjournalisten berichten ja auch schon mal, Piraten in Schlauchbooten wären mit schweren Waffen unterwegs. Tja.

"Schwere Waffen" sind für diese Journalisten vermutlich schon Kalaschnikows. Die sind ja so solide gebaut, daß man an denen ganz schön schleppen muß. (Denke ich mir so, als Nichtgedienter).

C. Offline




Beiträge: 2.639

10.04.2008 20:34
#5 RE: Zitat des Tages: Aufwind antworten

Du musst zu rot-grün das braunrot hinzurechnen und schon hast du einen rot-grünen Aufwind(forsa-Umfrage):
rot-grün (alt): 44,2 % ----- rot-grün (neu) 45%

http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/hessen.htm

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

10.04.2008 21:50
#6 Die SPD sägt den Ast ab, auf dem sie sitzt antworten

Zitat von C.
Du musst zu rot-grün das braunrot hinzurechnen und schon hast du einen rot-grünen Aufwind(forsa-Umfrage):
rot-grün (alt): 44,2 % ----- rot-grün (neu) 45%
http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/hessen.htm

Interessanter Vergleich, dear C. Du hast jetzt die Zahlen für Rotgrün plus Kommunisten in den aktuellen Umfragen den Zahlen für Rotgrün ohne die Kommunisten bei den Wahlen gegenübergestellt.

So, wie ich dich kenne, hast du dir etwas Kluges dabei gedacht. Aber was?

Von den jetzigen 45 Prozent wissen wir, daß sie eine Volksfront wollen. Von den damaligen 44,2 Prozent wissen wir das nicht. Wer von denen, die damals SPD oder Grüne gewählt haben, waren damit einverstanden, daß Ypsilanti ihr Wort brechen würde, haben es vielleicht erwartet? Wieviel Prozent von denen, die die Kommunisten gewählt haben, haben Ypsilanti getraut, wollten also keine Regierung Ypsilanti? Wir wissen das nicht.



Das einzige, was die Daten eindeutig sagen, scheint mir dies zu sein: Daß die SPD jetzt die Volksfront will, hat sie absacken lassen (bei Emnid von 36,7 auf 30 Prozent, bei Forsa - gestern publizierte Daten - sogar auf 28 Prozent). Und es hat die Kommunisten kräftig gestärkt (bei Emnid von 5,1 Prozent auf 6 Prozent, bei Forsa sogar auf 8 Prozent).

Fazit: Ihre Volksfront-Politik kostet die SPD Wähler auf beiden Seiten. Wer die Volksfront nicht will, desertiert zum Teil zur CDU oder FDP. Wer sie will, desertiert zum Teil zu den Kommunisten.

Das ist der Kurs Becks. Bundesweit liegen die Kommunisten nach den beiden Umfragen von gestern und vorgestern (Emnid und Forsa) jetzt bei 13 Prozent, die SPD bei 27 Prozent (Emnid) und 24 Prozent (Forsa).

Mit anderen Worten, von den Linkswählern wollen jetzt bereits ein Drittel die Kommunisten und nur noch zwei Drittel die SPD wählen! Das entspricht ziemlich genau dem Kräfteverhaltnis bei den Reichstagswahlen 1930 (SPD 24,5 Prozent, KPD 13,1 Prozent).

Die Kommunisten sind jetzt die drittstärkste politische Kraft in der Bundesrepublik, deutlich vor den Grünen und der FDP. Das ist das Ergebnis einer SPD-Politik, die die SED, beginnend mit der "Tolerierung" in Sachsen-Anhalt, dann mit den Koalitionen in MeckPomm und Berlin, jetzt mit der beabsichtigten Zusammenarbeit in Hessen, schrittweise demokratisch hoffähig gemacht hat.

Die SPD ist dabei, den Ast abzusägen, auf dem sie sitzt.

Herzlich, Zettel


califax Offline




Beiträge: 1.499

10.04.2008 22:31
#7 RE: Zitat des Tages: Aufwind antworten

Zitat von Zettel

"Schwere Waffen" sind für diese Journalisten vermutlich schon Kalaschnikows. Die sind ja so solide gebaut, daß man an denen ganz schön schleppen muß. (Denke ich mir so, als Nichtgedienter).


Ich bin auch Nichtgedienter, aber als verunglückter Linguist tippe ich ehe auf einen Kurzschluß von schwer bewaffnet zu schwere Waffen. :)
Schwer bewaffnet sind die neuen Piraten ja durchaus. Manchmal wortwörtlich bis an die Zähne. ;)

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

11.04.2008 02:22
#8 RE: Zitat des Tages: Aufwind antworten

Zitat von califax
Ich bin auch Nichtgedienter, aber als verunglückter Linguist tippe ich ehe auf einen Kurzschluß von schwer bewaffnet zu schwere Waffen. :)

Ja klar, daß ich mit meiner Marotte, nach falschen Übersetzungen Ausschau zu halten, darauf nicht gekommen bin!

"Heavily armed", das hat jemand als "mit schweren Waffen" übersetzt.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen