Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 287 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

03.05.2008 14:33
Marginalie: Rutsch in die Volksfront antworten

Seit Anfang 2007 verfolge ich in ZR mit einer gewissen Hartnäckigkeit, wie in Deutschland die Weichen für eine Volksfront-Regierung aus SPD, Kommunisten und Grünen gestellt werden. Den neuesten Schritt dahin - den Versuch, die SPD auf Linkskurs zu trimmen - kommentiere ich in dieser Marginalie.

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 526

05.05.2008 04:55
#2 RE: Marginalie: Rutsch in die Volksfront antworten
Hallo Zettel,

ich bin wirklich gespannt auf die Bundestagswahl. Wie viele Leute werden wohl auf den Quatsch vom sozialistischen Paradies reinfallen?
Vermutlich bedarf es nicht mal sehr viel, die Parteien "auf Linie zu bringen"; das Wählervolk scheint schon auf Linie zu sein.

Heute Abend in meinem netten, ruhigen Münchener Mittelstands-Stadtteil entdeckt:
Plakate der MLPD. Slogan: "Am 1.Mai für eine sozialistische Zukunft!"; darunter zu sehen ein Bild einer Gruppe von glücklich aussehenden Menschen, vermutlich einer Familie.
Meine erste Vermutung war, dass ich dummerweise durch einen Fehler im Raum-Zeit-Gefüge in der DDR der 70er Jahre gelandet bin... aber halt, ich bin immer noch in München, 2008. Wieso plakatiert eine kommunistische Partei hier so offensiv?

...wie gesagt, es wird interessant. Vielleicht wird dann die Frage beantwortet, ob der Linksrutsch Folge eines Protest-Wahlverhaltens ist, oder ob sich meine Vermutung bestätigt, dass eine gesättigte Gesellschaft in der Mehrheit tatsächlich dazu neigt, die Grundlage ihrer Sättigung per Wählerstimme zu vernichten.
Ich persönlich werde den Wahlsonntag vermutlich damit verbringen, im Internet nach Jobs im Ausland zu suchen. Ne sozialistische Zunkunft muss ich nicht unbedingt haben...

Grüße,
F.A.

EDIT: Ersetzen Sie bitte "eine gesättigte Gesellschaft" durch "eine europäische, gesättigte Gesellschaft". Die Leute in den USA wählen zwar auch desöfteren mal Schwachköpfe, aber zumindest legen sie ihre Freiheit nicht mit wehenden Fahnen in die Hände des nächsten Schwachkopfs; das scheint mir eine strikt europäische Tradition zu sein.
str1977 ( gelöscht )
Beiträge:

05.05.2008 11:54
#3 RE: Marginalie: Rutsch in die Volksfront antworten

Aber wenn Sie dann schon emigrieren, bitte schön brav die Briefwahlmöglichkeit wahrnehmen. Sonst stärken Sie damit nur den "bösen Sozialismus".

Zur Ihrem PS: Na ja, warten wir mal ab wie es mit der Obama-Kampagne weitergeht.

Gruß,
str1977

Faschismus und Antifaschismus sind nicht dasselbe, genausowenig wie Libanon und Antilibanon.
Aber beide sind aus Stein gemacht.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

05.05.2008 17:43
#4 RE: Marginalie: Rutsch in die Volksfront antworten

Zitat von F.Alfonzo
ich bin wirklich gespannt auf die Bundestagswahl. Wie viele Leute werden wohl auf den Quatsch vom sozialistischen Paradies reinfallen? Vermutlich bedarf es nicht mal sehr viel, die Parteien "auf Linie zu bringen"; das Wählervolk scheint schon auf Linie zu sein.

Ja, das werden spannende Wahlen werden.

Die Vorgänge in Hessen haben ja auch ihr Gutes gehabt: Die SPD wird jetzt im Bund nicht den Ypsilanti-Trick probieren, erst hochheilig zu versprechen, nicht mit den Kommunisten zusammenarbeiten und dann nach den Wahlen April! April! zu rufen.

Also wird die SPD sich vorher entscheiden müssen. Das war ja der Sinn des Hambuger Parteitags, das ist der Sinn des jetzigen Vorstoßes, die Wähler allmählich an den Gedanken zu gewöhnen, daß die SPD links genug ist, um mit den Kommunisten koalieren oder sich jedenfalls von ihnen dulden lassen zu können.

Wie werden die Wähler darauf reagieren? Ich habe dazu überhaupt keine Intuition. Es könnte gut sein, daß dadurch die Kommunisten noch mehr Zulauf bekommen, weil sie damit endgültig salonfähig sind; daß also der Lafontaine-Effekt sich noch einmal wiederholt. Andererseits könnten der SPD in der Mitte Wähler verlorengehen.

Ich halte es aber auch immer noch für möglich, daß die SPD am Ende vor der Volksfront zurückzuckt und auf eine Ampel setzt. Daß Westerwelle neuerdings seltsame Ruderbewegungen nach links ausführt, könnte man im Zusammenhang damit sehen.

Herzlich, Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen