Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 361 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

12.06.2008 02:08
KKK: Wie sich Bush die Nase putzte antworten

Lohnt es sich, einen so jämmerlichen Artikel durch den Kaako zu ziehen wie den, in dem Daniel Brössler in der heutigen SZ über Bushs Besuch in Meseberg berichtet?

Vielleicht nicht, wenn wenigstens Substatielles über die deutsch-amerikanischen Beziehungen berichtet würde. Aber diese scheinen sich ja, glaubt man den meisten Medien, ungefähr im Zustand einer zerrütteten Ehe zu befinden, wobei erfreulicherweise der Neue, ein gewisser Obama, schon für das nächste Jawort bereitsteht.

Zu dieser Naivität in den Erwartungen, die man an Obama hat, paßt das Niveau des Artikels von Brössler allerdings vortrefflich.

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 521

12.06.2008 05:25
#2 RE: KKK: Wie sich Bush die Nase putzte antworten

Wenn ich mal mutmaßen darf:

Der Journalist hatte den Plan, einen für Bush vernichtenden Artikel zu schreiben. Leider hat Bush keine Steilvorlagen geliefert, also ist das von Ihnen verlinkte Ergebnis entstanden.
In etwa so interessant, wie ein vermeintlich spannungsgeladener Bericht über ein Fußballspiel, in dem nichts passiert ist.

...aber das ist für die SZ natürlich noch lange kein Grund, einen Artikel nicht zu veröffentlichen; schließlich muss man ja täglich (von mir geschätze) 200, gefühlte 40 Millionen Seiten des Printmediums füllen, vom Online-Angebot mal abgesehen...

F.Alfonzo

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

12.06.2008 08:54
#3 RE: KKK: Wie sich Bush die Nase putzte antworten

Zitat von F.Alfonzo
...aber das ist für die SZ natürlich noch lange kein Grund, einen Artikel nicht zu veröffentlichen; schließlich muss man ja täglich (von mir geschätze) 200, gefühlte 40 Millionen Seiten des Printmediums füllen, vom Online-Angebot mal abgesehen...

Ja, so kann man es sich erklären, lieber F. Alfonzo, daß so etwas ins Blatt gehoben wird.

Nur - warum schaffen es denn die Washington Post, die New York Times, Le Monde, El Paìs usw. usw., ohne solches Gewäsch auszukommen?

Und warum schafft es auch die FAZ, die so einen Artikel niemals bringen würde?

Herzlich, Zettel

califax Offline




Beiträge: 1.499

12.06.2008 10:23
#4 RE: KKK: Wie sich Bush die Nase putzte antworten

Ist dieser Schreiberling schonmal aufgetaucht? Für mich klang das stark nach dem pseudoschriftstellerischen Stil in manchen Lokalzeitungen. Da versucht man besonders gefühlig (gefühlsam geht anders ) zu schreiben. Keine Ahnung, warum. Wahrscheinlich meint die Lokalredaktion, man könne so besser an das Geld der Renterinnen ran. "Hach, das hat er aber schööööööön geschrieben."
Aber vielleicht ist es auch einfacher: Wenn's zum Romancier nicht reicht, muss man halt in den Journalismus.
Also: Ich vermute, daß da ein Berufsanfänger oder ein Aufsteiger von einem Lokalblättchen losgelegt hat.

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

12.06.2008 10:28
#5 RE: KKK: Wie sich Bush die Nase putzte antworten

Zitat von califax
Also: Ich vermute, daß da ein Berufsanfänger oder ein Aufsteiger von einem Lokalblättchen losgelegt hat.

Nicht ganz, lieber Califax.

califax Offline




Beiträge: 1.499

12.06.2008 10:42
#6 RE: KKK: Wie sich Bush die Nase putzte antworten

Meine Güte, was will der dann mit solchem Unfug? Beobachtungsgabe demonstrieren? Eieieieiei

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Eloman Offline



Beiträge: 92

12.06.2008 13:45
#7 RE: KKK: Wie sich Bush die Nase putzte antworten

Vielleicht bereitet der Autor ja seinen Wechsel zur BUNTEN oder zur Neuen Post vor?

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen