Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 12.535 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

05.08.2008 03:19
KKK: Abartige Nudisten Antworten

Zu den Tabus, die von Kultur zu Kultur sehr verschieden sind, gehört das Body Taboo, das Verbot, bestimmte Teile des Körpers oder - im Extremfall - diesen überhaupt in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen. In Polen scheint diese Tabu noch recht lebendig zu sein.

Friedel B. Offline




Beiträge: 49

05.08.2008 05:34
#2 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten

Da mir zum Thema "Nacktheit" partout nichts einfallen will (mir gehen lediglich die wunderschönen Musikalischen Exsequien von Heinrich Schütz durch den Kopf, die mit dem Rezitativ "Nacket bin ich von Mutterleibe kommen; nacket werde ich wiederum dahin fahren" beginnen), hier ein treffliches Gedicht von Erich Kästner passend zu Ihrem ebenso trefflichen Blogeintrag:

Monolog in der Badewanne

Da liegt man nun so nackt, wie man nur kann,
hat Seife in den Augen, welche stört,
und merkt aufs Haar genau: Man ist ein Mann.
Mit allem, was dazugehört.

Es scheint, die jungen Mädchen haben recht,
wenn sie - bevor sie die Gewohnheit packt -
der Meinung sind, das männliche Geschlecht
sei kaum im Hemd erträglich. Und gar nackt!

Glücklicherweise steht´s in ihrer Hand,
das, was sie stört, erfolgreich zu verstecken.
So früh am Tag, und schon soviel Verstand!
Genug, mein Herr! Es gilt, sich auszustrecken.

Da liegt man, ohne Portemonnaie und Hemd
und hat am ganzen Leibe keine Taschen.
Ganz ohne Anzug wird der Mensch sich fremd...
Da träumt man nun, anstatt den Hals zu waschen.

Der nackte Mensch kennt keine Klassenfrage.
Man könnte, falls man Tinte hätte, schreiben:
»Ich kündige. Auf meine alten Tage
will ich in meiner Badewanne bleiben.«

Da klingelt es. Das ist die Morgenzeitung.
Und weil man nicht, was nach dem Tod kommt, kennt,
schreibt man am besten in sein Testament:
"Legt mir ins kühle Grab Warmwasserleitung!"

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

05.08.2008 07:14
#3 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten

Aus dem "Simplicissmus":

Drei männliche Figuren in einer Badeanstalt, die Lebensstufen vom Kleinkind bis zum Greis, von rachitisch bis schmerbäuchig. Und der alte Gymnasiallehrer sagt: "Beim Betreten eines Schwimmbades denken wir unwillkürlich an die Schlacht bei Arausio, wo unsere tapferen Vorfahren durch den bloßen Anblick ihrer Leiber den Schrecken der Römer erregten." (1902)

Herzlich, Thomas

Pentas ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2008 09:43
#4 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten
Zitat von Zettel
Zu den Tabus, die von Kultur zu Kultur sehr verschieden sind, gehört das Body Taboo, das Verbot, bestimmte Teile des Körpers oder - im Extremfall - diesen überhaupt in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen. In Polen scheint diese Tabu noch recht lebendig zu sein.


Ein FKK-Strand ist nicht die Öffentlichkeit, wer dort hin geht, weiß was ihn erwartet. In der U-Bahn, im Morgengedränge, möchte ich keinen durschwitzen Nakten an mich gepresst haben. Das wäre etwas ekelhaft.

Ich finde übrigens, nakt sehen die meisten Menschen häßlich aus, mir reicht schon eine 40+, die meint wie eine 20-jährige einen bauchfreien Oberteil zu tragen. Aber unübertroffen sind Männer, die ihren Bierbauch stolz zur Schau stellen.
Rainer Offline



Beiträge: 69

05.08.2008 12:23
#5 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten

Zitat von Pentas
[quote="Zettel"]

Ein FKK-Strand ist nicht die Öffentlichkeit, wer dort hin geht, weiß was ihn erwartet.


Ja, das habe ich auch nicht ganz verstanden. Das ist ungefähr so, als würde sich ein Vegetarier über Schnitzel in einem Restaurant empören.

http://rainer.over-blog.de/

Frank2000 Offline




Beiträge: 2.101

05.08.2008 12:50
#6 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten

Religion und Moral haben immer die Tendenz, einen allgemeingültigen Anspruch zu erheben.
Damit geht dann auch der Anspruch einher, in das Privatleben anderer Leute reinreden zu dürfen.
MfG Frank

R.A. Offline



Beiträge: 8.115

05.08.2008 13:03
#7 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten

In Antwort auf:
Das ist ungefähr so, als würde sich ein Vegetarier über Schnitzel in einem Restaurant empören.

Oder Nichtraucher, daß in einer Raucherkneipe gequalmt wird ;-)

Pentas ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2008 14:14
#8 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten

Was ist ein schöner Körper?

Muss er sportlich sein?

Darf er fett sein?

Muss er jung sein?





Llarian Offline



Beiträge: 4.751

05.08.2008 14:45
#9 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten

Schönheit liegt im Auge des Betrachters, aber ein junger, sportlicher und schlanker Körper wird bei einem sehr breiten Teil der Bevölkerung da sicher kein Hindernis sein.

Pentas ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2008 14:50
#10 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten

Lustig, da der "breite" Teil der Bevölkerung überhaupt nicht so aussieht.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

05.08.2008 15:10
#11 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten

Ja, das ist ein treffliches Gedicht, lieber Friedel B. Mit dieser sehr Kästner'schen Mischung aus Humor, Philosophie und dem, was man - gibt es das Wort überhaupt noch? - einmal Schnodderigkeit nannte. Über eine Passage allerdings bin ich gestolpert:

Zitat von Erich Kästner
Glücklicherweise steht´s in ihrer Hand,
das, was sie stört, erfolgreich zu verstecken.
So früh am Tag, und schon soviel Verstand!
Genug, mein Herr! Es gilt, sich auszustrecken.

Nicht wahr, die Redensart heißt doch "es liegt in ihrer Hand"?

Absicht, oder hat da Meister Freud im Hintergrund gespukt?

Herzlich, Zettel

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

05.08.2008 15:17
#12 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten

Zitat von Pentas
Ich finde übrigens, nakt sehen die meisten Menschen häßlich aus, mir reicht schon eine 40+, die meint wie eine 20-jährige einen bauchfreien Oberteil zu tragen. Aber unübertroffen sind Männer, die ihren Bierbauch stolz zur Schau stellen.

Das mag ja sein, lieber Pentas.

Nur habe ich nie verstanden, wieso eine Badehose oder ein Badeanzug an diesem - wenn's denn eins ist - Übel etwas ändern.

Wer so ästhetisch veranlagt ist, daß er den Anblick des Körpers von Menschen, die nun mal nicht die jeweiligen Schönheitsideal entsprechen, am Strand nicht erträgt, der muß am Textilstrand doch mindestens genauso unglücklich sein wie am FKK-Strand. (Meines Erachtens mehr; siehe meinen Artikel).

Demjenigen kann ich aber sehr den Strand von Algier empfehlen, jedenfalls was die Frauen angeht. France24 brachte kürzlich einen langen Bericht über Algerien, in dem u.a. gezeigt wurde, wie Frauen dort baden: mindestens im Kleid, die meisten aber inzwischen im Tschador.

Muß das ein Vergnügen sein! Für die Frauen und natürlich vor allem für die Zuschauer, die sich nicht in ihrem ästhetischen Empfinden verletzt sehen müssen.

Herzlich, Zettel

Pentas ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2008 15:33
#13 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten
Zitat von Zettel
Nur habe ich nie verstanden, wieso eine Badehose oder ein Badeanzug an diesem - wenn\'s denn eins ist - Übel etwas ändern.


Aus dem selben Grund sind manche Erwachsenenfilmchen spät in der Nacht im Fernsehen zu sehen, andere hingegen gar nicht.
Llarian Offline



Beiträge: 4.751

05.08.2008 15:45
#14 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten

In Antwort auf:
Wer so ästhetisch veranlagt ist, daß er den Anblick des Körpers von Menschen, die nun mal nicht die jeweiligen Schönheitsideal entsprechen, am Strand nicht erträgt, der muß am Textilstrand doch mindestens genauso unglücklich sein wie am FKK-Strand.


Kleine Randnotiz, lieber Zettel: Nicht unbedingt.
Es kann durchaus so sein, dass man den Anblick eines Menschen der dem jeweiligen Schönheitsideal entspricht, in Textilien als schöner emfindet. Ich weiss nicht, wie sehr ich mich jetzt als Chauvinist äussere, aber ich riskier es mal: Man(n) schaut sich gerne mal das andere Geschlecht nicht aus rein ästhetischen Gründen an, sondern auch aufgrund erotischer Ausstrahlung. Und wie ein Fotograph mal so treffend ausdrückte: Es ist fast unmöglich einen gänzlich nackten Körper erotisch darzustellen. Ich für meinen Teil finde einen Textilstrand nicht zuletzt deshalb schöner, WEIL ich das schöne Geschlecht auch gerne mal anschauen mag.
Und ich bilde mir auch ein in Badehosen viel besser auszusehen als ohne......

Kallias Offline




Beiträge: 2.203

05.08.2008 16:07
#15 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten

Zitat von Zettel
Zitat von Erich Kästner
Glücklicherweise steht´s in ihrer Hand,
das, was sie stört, erfolgreich zu verstecken.
So früh am Tag, und schon soviel Verstand!
Genug, mein Herr! Es gilt, sich auszustrecken.

Nicht wahr, die Redensart heißt doch "es liegt in ihrer Hand"?

Die Redensart schon, aber die Wendung mit "steht's" stammt von Kästners Dichterkollegen Matthias Claudius:
Zitat von M. Claudius: Bauernlied
Wir pflügen und wir streuen Samen auf das Land;
doch Wachstum und Gedeihen steht nicht in unserer Hand

Dieses wiederum geht womöglich auf den Psalter zurück:
Zitat von Psalm 31,16
Meine Zeit steht in deinen Händen.

Zitat von Zettel
Absicht, oder hat da Meister Freud im Hintergrund gespukt?

Absicht; betrachten Sie dazu bitte den folgenden Auszug aus der Strophe:
Zitat von Erich Kästner
...steht's...
...stört...verstecken
...Verstand
...auszustrecken

Das "steht's" steht da offenbar als Binnenalliteration auf "st".
Die Redensart mit "liegt's" und Binnen-L würde das Gedicht hingegen in ganz andere Gefilde hinübergleiten lassen:
Zitat von Kallias' Abendlied
Glücklicherweise liegt´s in ihrer Hand,
das, was sie liebt, erfolgreich zu enthüllen.
So spät am Tag liegt nichts mehr am Verstand:
Leg los, ma chère! Es gilt ihn zu erfüllen.


Gruß,
Kallias

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2008 16:18
#16 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten


Was ist Schön?

Diese Frage ist wohl so alt wie die Welt und der Begriff relativ. Unabhängig davon, dass in verschiedenen Kulturen oder Epochen das Leben oft ausschließlich von Zweckmäßigkeiten bestimmt war, gab es auch immer wieder den Ansatz zwischen schön oder hässlich zu empfinden. Wie gründlich man das tut, wie eng die Kriterien für jeden ganz individuell gesetzt sind, ist wohl auch unseren Altvorderen zu verdanken.

Wenn ich mit einem übertriebenen Schlankheitswahn meiner Mutter oder Großmutter aufwachse, bleibt sicherlich etwas haften. Wenn mein Vater oder Großvater permanent von schönen grünen Augen gesprochen hätte, wäre das sicherlich heute mein Schönheitsideal.

Wäre ich bis zur Jahrhundertwende in die Chinesische Kultur hineingeboren, wäre ein zwingendes Muss an Schönheit der kleine Fuß gewesen. In einigen afrikanischen Kulturen fand man einen dicken Menschen schön, weil es ein Ausdruck von Gesundheit und Wohlstand wäre.

Heute ist es die Werbung in allen Medien, die uns vermeintliche Schönheit und Ideale aufzeigt und für viele Menschen ist das maßgebend.

So kann man die Naturverbundenheit der FKKler bzw. Naturisten in ihrem Wunsch verstehen, mit sich und der Natur im Einklang leben zu wollen.

Ob man etwas schön findet, hat sicher mit der eigenen empfundenen Ästhetik zu tun, aber auch mit der geistigen Reife körperliche „normabweichende“ Gegebenheiten nicht oberflächlich zu verdammen.

♥liche Grüße Nola

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2008 16:39
#17 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten

Wie viel nackte Haut ist erlaubt? (Newsmail vom 9. März 2005)
Auf einer Reise um die Welt erfahren Sie, an welchen Stränden Nacktbaden geduldet wird.

Die einen wollen lediglich eine nahtlose Bräune aus dem Urlaub mitbringen, die anderen schwören auf die Nacktheit an und für sich, auf FKK. Die Freikörperkultur ist jedoch mehr als nur Nacktbaden: eine Lebenseinstellung.

Doch egal, ob nur oben ohne oder gänzlich nackt, nicht überall auf der Welt ist allzu viel Offenherzigkeit gern gesehen. Im Gegenteil: In einigen Ländern ist der in Europa zumeist lockere Umgang mit spärlicher oder gar keiner Bekleidung verpönt oder gar verboten.

Wo Sie ohne Probleme ihre Hüllen fallen lassen können und wo nicht, erfahren Sie hier:

Afrika
Auf dem Afrikanischen Kontinent sollte man auf nahtlose Bräune verzichten. Bis auf eine Ausnahme:

Ägypten
Oben ohne und FKK sind tabu, auch in Hotelanlagen. Sogar ein Bikini kann unter Umständen auf Missgefallen stoßen.

Kenia
Oben ohne und Nacktbaden ist hier strengstens (Gefängnisstrafe!) verboten, es sei denn, Sie nutzen einen Hotelstrand, auf dem es ausdrücklich geduldet wird.

Seychellen
Bräunen oben ohne ist hier möglich und an vielen einsamen Buchten darf man nach Rücksprache mit den Hotels nackt baden.

Südafrika
In ganz Südafrika sollte man auf oben ohne verzichten. Einzige Ausnahme ist der inoffizielle Nudistenstrand an der Atlantikküste: Sandy Beach in der Nähe von Kapstadt.

Tunesien
Oben ohne und FKK sind gänzlich verboten, Bikinis werden höchstens am Hotelpool geduldet.

Europa
Wie viel Textilfreiheit ist erlaubt? Im Norden und Osten hat man mit dem Nacktbaden kein Problem.

Und auch der katholische Süden macht immer mehr Zugeständnisse an den Tourismus. So sind insbesondere Skandinavien und Osteuropa sehr liberale Länder, was den Anblick entblößter Körper betrifft. In Südeuropa sollte man sich jedoch nach wie vor etwas zurückhalten mit der Nacktkörperkultur.

Dänemark: Verkehrte Welt
Nacktbaden ist so weit verbreitet, dass mittlerweile anstatt der FKK-Strände Textilstrände ausgewiesen werden.

Frankreich: Nackig in den Atlantik
Nacktbaden ist besonders an der Atlantikküste weit verbreitet und wird toleriert. Viele Strände in Südfrankreich können als Nacktbadestrand genutzt werden. Korsika: Hier herrschen jedoch andere Sitten. Nur in versteckten Buchten sind FKK-Anhänger unter sich. Und bei oben ohne an normalen Stränden kann leicht 150 Euro Bußgeld verhängt werden!

Griechenland: Inselhopping oben ohne
Nacktbaden ist offiziell verboten, jedoch werden auf den Urlaubsinseln Zugeständnisse an den Tourismus gemacht. Besonders auf den Kykladen und anderen, touristisch erschlossenen Inseln, ist FKK an ausgewiesenen Stränden erlaubt. Auf Mikonos ist Nacktbaden beispielsweise an mehreren Stränden ausdrücklich erlaubt, zum Beispiel am Paradise und am Agrari Beach. Auf Kreta ist FKK am Strand Plakias erlaubt. Einen offiziellen Nacktbadestrand gibt es zudem in der Nähe Plakias in der Damnonibucht. Klein, aber fein: Auf Chrissi ist Nacktbaden kein Problem. Auf der Insel ist nicht viel los. Kein Strom, kein Wasser und viele Camper.

Großbritannien: Spröder Charme
Vorsicht bei "Familienstränden" - hier ist jeder Fetzen Blankheit verboten und verpönt. An Englands Südküste allerdings gibt es ein paar Strände, wo oben ohne bzw. FKK erlaubt ist, z.B. in Bournemouth und Torquay.

Italien: Oben ohne wird geduldet
Nacktbaden ist ausdrücklich verboten! Das Bräunen oben ohne wird jedoch geduldet. Auf Elba gibt es Buchten, wo Nacktbaden stillschweigend toleriert wird und auf Sizilien und Sardinien wird oben ohne fast überall geduldet - der Rest sollte bedeckt bleiben!

Kroatien: FKK-Urlaubsparadies
Europas wohl größtes FKK-Resort Koversada liegt bei Vrsar. Von Spöttern nur "Steine & Nackte" genannt, erstreckt sich die bekannteste FKK-Siedlung Europas auf einer Halbinsel von mehr als 120 Hektar. Das Dorf Valalta ist eines der ältesten und beliebtesten Feriendörfer der FKK-Anhänger. Auf der Urlaubsinsel Krk ziehen sich FKK-" Wildbadebuchten" an der Küste entlang bis zum drei Kilometer entfernten FKK Camp Konobe. Die ebenfalls beliebte FKK-Siedlung Solaris liegt auf der Halbinsel Lanterna - knapp 12 Kilometer von Porec entfernt.

Malta: Offiziell nicht erlaubt
Offiziell ist FKK nicht erlaubt, aber in fast allen Ferienregionen hat sich oben ohne etabliert.

Portugal: Hinter Mauern
Hier kann nur in Ferienanlagen oben ohne gebadet werden - gänzlich unverhülltes Strandvergnügen ist verboten. An der Algarve haben sich jedoch einige Buchten als Mekka für FKK-Anhänger etabliert.

Spanien: Inoffiziell nahtlos bräunen
An den meisten touristischen Stränden des Festlandes ist oben ohne erlaubt. Nahtlos bräunen auf den Balearen (Mallorca, Ibiza, Formentera) ist zwar offiziell nicht genehmigt, wird aber außerhalb der Dörfer und abseits der Hotels nicht beanstandet. Ibiza hat zwei offizielle Nacktbadestrände, Formentera nur einen. In den Touristenzentren der Kanaren hat sich das Baden oben ohne an Strand und Swimmingpool eingebürgert. FKK ist nicht genehmigt und generell unüblich, doch an bestimmten Stränden stillschweigend geduldet. Auf Gran Canaria bieten sich Strände an den Dünen von Maspalomas an, auf La Gomera wird FKK in der berühmten "Schweinebucht" betrieben.

Türkei: Bloß nicht oben ohne
FKK ist grundsätzlich verboten, selbst innerhalb der Ferienanlagen wird oben ohne als Anmache gewertet - mit explizit ausgewiesenen Ausnahmeregelungen einzelner Hotels.

Zypern: Streng untersagt
Das Nacktbaden ist in Zypern strengstens untersagt. An Stränden und Pools in fast allen Ferienanlagen kann jedoch oben ohne gebadet werden.

Oben ohne in Amerika und Kanada

Kanada: Lieber bedeckt
In Kanada gibt es einige extra ausgewiesene FKK-Strände - ansonsten hält man sich hier züchtig bedeckt.

USA: Illegal mit Ausnahmen
Grundsätzlich ist Nacktbaden und Topless illegal. Ausnahmen bestätigen aber auch hier die Regel: Rund um Miami ist oben ohne erlaubt. In Kalifornien gibt es einige FKK-Strandabschnitte, z.B. in San Franciscos National Recreation Area. "Clothing optional beach" ist in den restlichen USA das Zauberwort - FKKler teilen sich Strand und Wellen mit bekleideten Sonnenanbetern. An den Stränden Hawaiis ist oben ohne verpönt - die Strafe folgt auf dem Fuße.

Karibik: Tabu mit wenigen Ausnahmen
FKK ist tabu und gesetzlich verboten - Verstöße werden mit sehr hohen Geldstrafen geahndet. Oben ohne hat sich jedoch dank der zahlreichen Touristen eingebürgert und an Hotelstränden möglich.

Ausnahme in der Karibik: St. Martin
Dort ist das Nacktbaden an gekennzeichneten Stränden erlaubt.

Ausnahme in der Karibik: Dominikanische Republik
Oben ohne wird nicht gerne gesehen. Nur an Hotelstränden wird es in der Regel geduldet.

Ausnahme in der Karibik: Jamaika
Der schöne Strand in Negril ist kein Nacktbadestrand, doch "oben ohne" hat sich dank der zahlreichen Touristen eingebürgert.

Ausnahme in der Karibik: Kuba
Topless und Nacktbaden werden weder erlaubt noch akzeptiert - außer in Varadero , Cayo Coco und Cay Largo - dort wird oben ohne toleriert.

Oben ohne in Mittel- und Südamerika
Die Copacabana in Rio de Janeiro ist weltberühmt. Ein Laufsteg leicht bekleideter Schönheiten - egal ob männlich oder weiblich. Knappe Bekleidung wird in großen Teilen Lateinamerikas toleriert. Noch weniger allerdings ist weder erlaubt noch erwünscht. Die ganz nahtlose Bräune wird somit noch von den dünnen Tanga-Streifen geziert. Ausziehen sollte man sich hier und auch in Mittelamerika aber nicht.

Brasilien: Sexy mit Klamotten
Ganz nackte Sonnenanbeter werden von Brasilianern als unerotisch bis abstoßend empfunden - außer Mann/Frau trägt einen Stringtanga.

Mexiko: Gesetzlich verboten mit Ausnahmen
Nacktbaden und oben ohne ist gesetzlich nicht erlaubt - doch in einigen Strandabschnitten stillschweigend geduldet.

Venezuela: FKK wird nicht toleriert
FKK und oben ohne wird weder praktiziert noch toleriert. Ausnahme: Auf Isla Margarita und Los Roques ist oben ohne und FKK in den touristischen Regionen gestattet.

Asien

Wie viel nackte Haut ist an Asiens Stränden erlaubt? Zu viel nackte Haut ist in Asien verpönt.
Vor allem in muslimischen Ländern wie Indonesien und Malaysia sollte auf keinen Fall zu viel Haut gezeigt werden. Für den gesamten Kontinent gilt: Nacktbaden ist völlig tabu, Oberteile sollten Sie nur in abgeschiedenen Resorts oder versteckten Buchten ablegen. Ob es Ausnahmen gibt?

Indien: Absolutes Tabu
Nacktbaden ist illegal, selbst in Touristenmekkas wie Goa. Oben ohne verletzt die Einheimischen und gilt als verwerflich.

Indonesien: Geduldet
Oben ohne FKK ist verboten - auch auf der Urlaubsinsel Bali. Jedoch wird an den von Touristen stark frequentierten Stränden oben ohne geduldet.

Malaysia: Gefängnis droht
Gesetzlich ist FKK strengstens verboten - es drohen auch Urlaubern bis zu drei Jahren Gefängnis!

Malediven: Geldstrafen drohen
Ein streng islamisches Land und FKK ist nicht erlaubt - Verstöße werden mit sehr hohen Geldstrafen geahndet.

Sri Lanka: Oben ohne ist ein Tabu
Weder Nacktbaden noch oben ohne ist erlaubt - Verstöße werden streng geahndet!

Thailand: Seltene Ausnahmen
FKK ist in Thailand verboten. Ob Sie sich oben ohne sonnen, sollten Sie sich auch gut überlegen. Zwar hat es sich mittlerweile an einigen Urlaubsstränden durchgesetzt, ist aber eigentlich verboten. Da es als Affront aufgefasst werden kann, sollten Sie es lieber vermeiden.

Ozeanien

Australien: Oben ohne ist okay, ganz nackt hingegen...
Oben ohne zu baden ist landesweit kein Problem. Nacktbaden ist allerdings immer noch sehr umstritten und nur an extra gekennzeichneten Strandabschnitten möglich - an den so genannten "clothing optional" Stränden.

Neuseeland: Oben ohne selten geduldet
In Neuseeland ist beides selten erlaubt. In Neuseeland wird oben ohne und Nacktbaden nicht geduldet - außer auf abgelegenen Strandabschnitten.

♥liche Grüße Nola

califax Offline




Beiträge: 1.502

05.08.2008 17:35
#18 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten

Die Christlich-Konservativen sind in Polen sehr laut. Nach meinem (sehr oberflächlichen) Eindruck täuscht das Gebrüll aber eine Stärke vor, die längst Vergangenheit ist.
Sachen wie Radio Maria sind halt für anständige Christen Pflicht. Da muss man mal was spenden.
Oder der Oma zuliebe einschalten. Und dann geht man in die Disko, um drölf Wodka und 'nen One-Night-Stand zu ergattern. :)

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2008 21:24
#19 RE: KKK: Abartige Nudisten Antworten
Schiller hielt in den Kallias-Briefen seine Gedanken zur Schönheit im Briefwechsel mit seinem Freund Christian Gottfried Körner fest. Geplant war eine große Abhandlung mit dem Namen Kallias oder Über die Schönheit, die aus Zeitmangel jedoch nicht zustande kam.(Wiki)

Nachdem wir nun so viel über Schönheit (mit und ohne Nacktheit) gehört haben, fragen wir doch mal den "Fachmann".

Lieber Kallias, haben Sie uns das unterschlagen?

♥liche Grüße Nola

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

07.08.2008 07:15
#20 Kallias' Abendlied Antworten

Lieber Kallias,

Ihr Beitrag ist zwar schon etwas her, aber ich möchte doch noch sagen, mit wieviel Vergnügem (um nicht zu sagen Lust) ich ihn gelesen habe.

Wie Sie uns erst zu Matthias Claudius, zum Binnenreim, ja in die Bibel führen, damit wir wieder festen philologischen Boden unter die Füße kriegen, und wie Sie dann den Mantel des Philologen abwerfen und mit Ihrer schönen Nachdichtung alles wieder in poetische Fragwürdigkeiten hinein entschweben lassen - das fand ich schon sehr gekonnt.

Herzlich, Zettel

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

09.09.2008 01:29
#21 AKTUELLE ERGÄNZUNG: Beigelegt Antworten
Heute meldet die FAZ, daß der Streit beigelegt sei: "Der Kurdirektor von Ahlbeck und der Stadtpräsident von Swinemünde wollen Informationstafeln aufstellen lassen, auf denen darauf hingewiesen wird, dass sich auf der deutschen Seite FKK-Strände befinden und dass es auf der polnischen Seite des Strandes untersagt ist, nackt zu baden."

Zettel meint: Klasse Idee!

Eine geniale Idee geradezu, auf die man erst mal kommen muß.
califax Offline




Beiträge: 1.502

09.09.2008 02:59
#22 RE: AKTUELLE ERGÄNZUNG: Beigelegt Antworten

Ich hätte so gern den dafür nötigen grenzübergreifenden Papierkrieg in der Hand.
Einfach so zum lesen und genießen.
Und immer wieder lesen und genießen.

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz