Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 647 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

03.09.2008 13:09
Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten

Er war schon vor acht Jahren mein Favorit, als er als Vize von Al Gore ins Rennen ging. Jetzt unterstützt Joe Lieberman seinen Freund McCain. Mehr noch: Er hat in seiner Rede gestern in St. Paul den Kandidaten seiner (fast noch) eigenen Partei, Barack Obama, angegriffen und sich für die ihm ideologisch ganz fernstehende Sarah Palin ausgesprochen.

Palin soll McCain den rechten Flügel der Republikaner zuführen; vor allem diese Mitglieder so mobilisieren, daß sie aktiv Wahlkampf machen. Als Gegengewicht wird Joe Lieberman jetzt die schwere Aufgabe haben, die politische Mitte zu gewinnen oder wenigstens bei der Stange zu halten.


Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

03.09.2008 13:41
#2 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten

„Amerika, du hast es besser
als unser Kontinent, der alte,
hast keine verfallenen Schlösser
und keine Basalte.
Dich stört nicht im Innern
zu lebendiger Zeit
unnützes Erinnern
und vergeblicher Streit.“

Johann Wolfgang von Goethe

C. Offline




Beiträge: 2.639

03.09.2008 16:52
#3 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten
Zitat von Zettel
Palin soll McCain den rechten Flügel der Republikaner zuführen


Und wie kommst Du darauf?

Palin ist eine moderne Frau des 21. Jahrhunderts, über die einen Haufen Mist ausgekotzt wird und hier liegt ihre Gefahr für Obama, die das Feuilleton so herrlich hyperventilieren lässt.


Der rechte Flügel muss mangels Alternativen nicht besonders eingeladen werden, entscheidend für diese Wahlen ist die Handvoll Staaten, bei denen sich noch nicht ein klares Votum der Wähler abzeichnet. Nun war Obama gegen Clinton in diesen Staaten nicht gerade erfolgreich und die Nominierung von Frau Palin bringt das wahre Leben in diesen grottigen Wahlkampf und macht Obama endgültig zum Luftgitarrenspieler.
Walter Hofer ( Gast )
Beiträge:

03.09.2008 17:17
#4 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten
Zitat von C.

Palin ist eine moderne Frau des 21. Jahrhunderts, über die einen Haufen Mist ausgekotzt wird und hier liegt ihre Gefahr für Obama,***




Frau Palin, auferstanden aus dem 15. Jahrhundert, stellt für Obama keine Gefahr dar, wie man nach ihrer Rede sehen wird. Die eigentliche Gefahr geht von der alten Bush-Beratergarde an, die McCain angeheuert hat.

Als das sind: Karl Rove, Steve Schmidt und Tucker Eskew.

In Antwort auf:
Palins Berufung wirkt wie ein politisches Geschenk McCains an den rechten Parteiflügel. Dieser hatte deutlich signalisiert, dass McCains Favoriten wie der Ex-Demokrat Joe Lieberman oder der frühere Chef der Heimatschutzbehörde, Tom Ridge, wegen ihrer Unterstützung für Abtreibungsrechte für ihn nicht akzeptabel sind. Der erzkonservativen Basis nun so weit entgegenzukommen, könnte sich für McCain zwar auszahlen


http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,575943,00.html

....aber er dafür wird die Mitte und die Swingsstaaten verlieren!

________________________________________
Der Wahrheit verpflichtet, der Provokation erlegen

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

03.09.2008 17:25
#5 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten

Zitat von C.
Zitat von Zettel
Palin soll McCain den rechten Flügel der Republikaner zuführen

Und wie kommst Du darauf?

Laut CNN gab es in den letzten Wochen eine in der Öffentlichkeit kaum bemerkte Kampagne von Evangelikalen zu ihren Gunsten. In CNN haben sich Angehörige dieser Gruppierung sehr begeistert über ihre Nominierung geäußert. Eine Delegierte sagte zum Beispiel, ab jetzt würden die evangelical Christians McCain tatkräftig unterstützen. (Sie hatte übrigens ihren bereits sehr phantasievoll dekorierten Hut mit einem weiteren Schild versehen: "We help pregnant teenagers" oder so ähnlich).
Zitat von Zettel
Palin ist eine moderne Frau des 21. Jahrhunderts, über die einen Haufen Mist ausgekotzt wird und hier liegt ihre Gefahr für Obama, die das Feuilleton so herrlich hyperventilieren lässt.

Dazu, dear C., habe ich gerade einen kleinen "Kurioses"-Artikel geschrieben.
Zitat von C.
Der rechte Flügel muss mangels Alternativen nicht besonders eingeladen werden, entscheidend für diese Wahlen ist die Handvoll Staaten, bei denen sich noch nicht ein klares Votum der Wähler abzeichnet.

Das zweite stimmt, das erste leider nicht. Die Alternative für die Evangelikalen ist, keinen aktiven Wahlkampf für McCain zu machen (Telefonaktionen, private Wahlparties usw.; ein in den USA sehr wichtiger Teil des Wahlkampfs) und vielleicht noch nicht einmal wählen zu gehen.

Guckst du dir die Analysen von John King in CNN an? (Das ist der mit diesem tollen Display, auf dem er per Handbewegung alles verschieben usw. kann).

Er hat eingehend gezeigt, auf welche Staaten die Nominierung von Palin vor allem zielt: Swing States, die 2000 und 2004 dank der Mobilisierung der Evangelikalen an Bush gefallen sind und die jetzt, wegen deren Inaktivität, an Obama zu gehen drohten. Kritisch waren damals Wahlbezirke im Südosten von Ohio, zum Beispiel; ein 2004 besonders umkämpfter Swing State, bei dem lange unklar war, ob Bush oder Kerry ihn gewonnen hatte.

Herzlich, Zettel

R.A. Offline



Beiträge: 6.724

03.09.2008 17:49
#6 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten

In Antwort auf:
Frau Palin, auferstanden aus dem 15. Jahrhundert

Das ist recht billig.
Ich teile Palins christliche Weltsicht nun wirklich nicht.
Aber sie ist nicht mehr "15. Jahrhundert" als diverse andere Werte (z. B. Freiheit, Rechtsstaatlichkeit oder Hilfsbereitschaft), die schon länger unter Menschen anerkannt werden.

In Antwort auf:
stellt für Obama keine Gefahr dar, wie man nach ihrer Rede sehen wird.

Sie stellt in erster Linie mit ihrer Biographie und ihren politischen Positionen eine Gefahr für ihn dar - in der Rhetorik wird Obama bestimmt von keinem überboten.
Und daß sie eine Gefahr darstellt sieht man doch schon an der Schmutzkampagne, die die Demokraten sofort gegen sie angefangen haben.

In Antwort auf:
Die eigentliche Gefahr geht von der alten Bush-Beratergarde an, die McCain angeheuert hat.

Für diese Spiegel-Erfindungen gibt es keinerlei Belege.

C. Offline




Beiträge: 2.639

03.09.2008 18:08
#7 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten

Zitat von Walter Hofer
Frau Palin, auferstanden aus dem 15. Jahrhundert,


Ich liebe Polemik, wenn sie irgendeinen Sachbezug hat, aber genau solch eine Formulierung beschreibt das, was ich mit "einem Haufen Mist auskotzen" meinte. Vielleicht wäre es Ihnen Möglich das 15. Jahrhundert mit ein paar Beispielen zu belegen und warum ausgerechnet das 15.Jahrhundert (ich tippe mutig auf die Entdeckungsreisen von Kolumbus, die zumindest einen bezug zu Amerika haben) und nicht das 10. oder gar 18. Jahrhundert?

Zitat von Walter Hofer
Frau Palin, .... stellt für Obama keine Gefahr dar, wie man nach ihrer Rede sehen wird.


Ganz gleich wie diese Rede ausfällt, stellt sie keine Gefahr für Obama, sondern höchstens für seine bereits sicher geglaubte Wahl zum Präsidenten. Und es gibt wirklich viele Gründe dieses aus europäischer Sicht gar nicht so schlecht zu finden. Nichstdestotrotz bewundere ich hellseherische Fähigkeiten, die die Auswirkungen bisher ungehaltener Reden antizipieren.


Zitat von Walter Hofer
] Die eigentliche Gefahr geht von der alten Bush-Beratergarde an, die McCain angeheuert hat.


Gefahr für wen? Für Obama? Schmieriger als die derzeitige (wenn auch inoffizielle) Kampagne gegen Frau Palin kann es ja wohl nicht werden.

Walter Hofer ( Gast )
Beiträge:

03.09.2008 19:43
#8 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten
Zitat von C.
Vielleicht wäre es Ihnen Möglich das 15. Jahrhundert mit ein paar Beispielen zu belegen und warum ausgerechnet das 15.Jahrhundert


Die Kernfragen des Mittelalters, der Voraufklärungszeit, können Sie bestimmt selber beantworten. (Die Entdeckungen werden mehrheitlich schon dem 16. Jahrhundert zugerechnet.)


In Antwort auf:
Ganz gleich wie diese Rede ausfällt, stellt sie keine Gefahr für Obama, sondern höchstens für seine bereits sicher geglaubte Wahl zum Präsidenten.


Der Wahlausgang zwischen beiden Kandidaten war noch nie sicher. Daran wird auch die Rede von Frau P. nichts ändern. Ihr "Top" oder "Hopp" entscheidet sich erst beim tv-Duell der Vize-Kandidaten.

In Antwort auf:
Nichstdestotrotz bewundere ich hellseherische Fähigkeiten, die die Auswirkungen bisher ungehaltener Reden antizipieren.


Das ist nun mal langjährige Berufserfahrung.

Nichtsdestotrotz:
Die Rede wird alle Konservativen emotional mitreißen und zu Tränen rühren.

In Antwort auf:
Gefahr für wen? Für Obama?


nein, für McCain !

________________________________________
Der Wahrheit verpflichtet, der Provokation erlegen

Llarian Offline



Beiträge: 3.866

03.09.2008 19:45
#9 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten

In Antwort auf:
Die Kernfragen des Mittelalters, der Voraufklärungszeit, können Sie bestimmt selber beantworten. (Die Entdeckungen werden mehrheitlich schon dem 16. Jahrhundert zugerechnet.)

Schönes Lavieren, aber können Sie die Frage trotzdem beantworten ?
In Antwort auf:
Das ist nun mal langjährige Berufserfahrung.

Darf man fragen welcher Beruf das ist ?

Walter Hofer ( Gast )
Beiträge:

03.09.2008 20:29
#10 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten
Zitat von Llarian
In Antwort auf:
Die Kernfragen des Mittelalters, der Voraufklärungszeit, können Sie bestimmt selber beantworten. (Die Entdeckungen werden mehrheitlich schon dem 16. Jahrhundert zugerechnet.)

In Antwort auf:
Schönes Lavieren, aber können Sie die Frage trotzdem beantworten ?


natürlich:

Die Erde ist eine Scheibe und wurde 4004 v. Chr, am 23.10 (nachmittags, gegen 14:43 Uhr MEZ ??) von Gott geschaffen, und daher es gibt nur einen wahren Glauben:
die wahre und einzig rechtgläubige katholische Lehre:
Auch wenn die Macht der allgegenwärtigen Kirche schon gegen Ende des 15. JH zu schwinden begann, so reagierte sie immer noch durch Stärkung der Inquisition als Mittel zur Unterdrückung von Andersgläubigen und Abtrünnigen. Angebliche Hexen sowie Andersgläubige wurden verfolgt und hingerichtet. Fanatische Exorzisten waren zu allem fähig. Das gemeine Volk sollte dumm und in Knechtschaft gehalten werden. Humanismus und Aufklärung null.

In Antwort auf:
Das ist nun mal langjährige Berufserfahrung.

Darf man fragen welcher Beruf das ist ?


guter Allrounder mit viel I.-Net-Erfahrung

________________________________________
Der Wahrheit verpflichtet, der Provokation erlegen

Llarian Offline



Beiträge: 3.866

03.09.2008 20:41
#11 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten

In Antwort auf:
Die Erde ist eine Scheibe und wurde 4004 v. Chr, am 23.10 (nachmittags, gegen 14:43 Uhr MEZ ??) von Gott geschaffen, und daher es gibt nur einen wahren Glauben:
die wahre und einzig rechtgläubige katholische Lehre:
Auch wenn die Macht der allgegenwärtigen Kirche schon gegen Ende des 15. JH zu schwinden begann, so reagierte sie immer noch durch Stärkung der Inquisition als Mittel zur Unterdrückung von Andersgläubigen und Abtrünnigen. Angebliche Hexen sowie Andersgläubige wurden verfolgt und hingerichtet. Fanatische Exorzisten waren zu allem fähig. Das gemeine Volk sollte dumm und in Knechtschaft gehalten werden. Humanismus und Aufklärung null.

Mal ab von der abstrusen Einleitung nehmen wir das mal als Grundlage. Und jetzt haben Sie behauptet Palin wäre in eben diesem Jahrhundert auferstanden. Also können wir davon ausgehen, dass Sie damit wohl implizieren, ihre Haltung entspräche diesem Bilde. Nun, dann werden Sie das sicher belegen können. Die Forderung nach Inquisition, Hinrichtung, Knechtschaft. Ich bin sicher, dass werden Sie können und erwarte ihre Ausführungen.
In Antwort auf:
guter Allrounder mit viel I.-Net-Erfahrung

Das ist keine Berufsbezeichnung sondern in aller Regel die Bezeichnung für jemanden, der gar nichts kann. Was ich Ihnen nicht unterstellen will, deshalb frage ich noch einmal: Welche langjährige Berufserfahrung lässt Sie zu ihren Behauptungen kommen ?

Walter Hofer ( Gast )
Beiträge:

03.09.2008 20:44
#12 RE: Palin und ihre redizierte Weltanschauung antworten
Zitat von Llarian

Mal ab von der abstrusen Einleitung nehmen wir das mal als Grundlage. Und jetzt haben Sie behauptet Palin wäre in eben diesem Jahrhundert auferstanden. *)


Sie hätten es kürzer fassen können: ja
und als tolleranter Mitbürger sage ich : ja sie soll daran glauben, wie alle Kreationisten!

__
_____________

*) Das gilt auch für Paul Ratzinger

________________________________________
Der Wahrheit verpflichtet, der Provokation erlegen

Llarian Offline



Beiträge: 3.866

03.09.2008 20:49
#13 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten

Lieber Herr Hofer,

wer etwas behauptet, der muss es auch belegen. Sonst macht er sich lächerlich, da helfen auch keine Querverweise auf den Pabst. Sie haben Auswüchse aus dem Mittelalter zitiert, die Ihnen offensichtlich in dem Kontext als wichtig erschienen. Und Sie haben Palin mit dem Mittelalter assoziiert. Also stellen Sie die Brücke zwischen Palin und diesen Auswüchsen her. Jetzt müssen Sie diese belegen, ansonsten ist es nichts weiter als Geschwätz. Noch dazu diffamierendes und das sollte eigentlich kein Mensch von sich geben, wenn er sich ernsthaft mit einem Thema auseinandersetzen will.
Also, bitte: Wo sind ihre Belege ?

Walter Hofer ( Gast )
Beiträge:

03.09.2008 20:56
#14 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten

Zitat von Llarian
Lieber Herr Hofer,

wer etwas behauptet, der muss es auch belegen. Sonst macht er sich lächerlich, da helfen auch keine Querverweise auf den Pabst.


Ich meinte den Papst!

________________________________________
Der Wahrheit verpflichtet, der Provokation erlegen

C. Offline




Beiträge: 2.639

03.09.2008 21:11
#15 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten

Schade, ich habe leider keine Zeit zur weiteren Trollfütterung.

Zitat von Walter Hofer
Angebliche Hexen sowie Andersgläubige wurden verfolgt und hingerichtet. Fanatische Exorzisten waren zu allem fähig.


Das erklärt natürlich, warum Frau Palin ihre Kinder unter anderem Willow (aus Buffy - Im Bann der Dämonen ) und Piper (aus Charmed-zauberhafte Hexen) genannt hat und zur Krönung mit Trig auch noch einen altnordischen Namen (abgeleitet von tryggr) gewählt hat


C.

weniger rundlich, dafür viel Trollerfahrung

Walter Hofer ( Gast )
Beiträge:

03.09.2008 21:39
#16 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten

Zitat von C.
Schade, ich habe leider keine Zeit zur weiteren Trollfütterung.




ich auch nicht, schon gar nicht für weniger Belesene.
Himmeln Sie weiterhin sklavisch G.W. Bush an und jubeln Sie der neue Vize der GOP an.

viel Freude dabei und tschüss............

________________________________________
Der Wahrheit verpflichtet, der Provokation erlegen

Pentas ( gelöscht )
Beiträge:

04.09.2008 09:22
#17 RE: Der 44. Präsident der USA (16): Der erstaunliche Joe Lieberman antworten
Zitat von C.

Das erklärt natürlich, warum Frau Palin ihre Kinder unter anderem Willow (aus Buffy - Im Bann der Dämonen ) und Piper (aus Charmed-zauberhafte Hexen) genannt hat und zur Krönung mit Trig auch noch einen altnordischen Namen (abgeleitet von tryggr) gewählt hat


Könnte was dran sein: Willow Jahrgang 1995 , vor der Buffy-Serie (1997 - 2003), aber nach dem erfolglosen 1992-Kinofilm, Piper Jahrgang 2001, da lief Charmed schon einige Jahre.

Nachtrag: Im 1992 Buffyfilm gibt es keine Willow.

Herzlich, Pentas

whatever2

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen