Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 464 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

15.09.2008 19:48
Was geschah wirklich in Georgien? antworten
Wieder ein Artikel in zwei Teilen. In Teil 1 befasse ich mich mit der heutigen Fast-Titelgeschichte im "Spiegel" zum Georgien-Krieg und werfe einen Blick zurück auf das, was bisher zu diesem Thema in ZR zu lesen war.



Nun werden es drei Teile, denn inzwischen gibt es neue Informationen. In Teil 2 berichte ich über das, worauf heute hier schon Califax hingewiesen hat, nämlich Indizien für einen russischen Einmarsch bereits am Morgen des 7. August, und ziehe ein Fazit zum Thema "Ablauf der Ereignisse". Ein resignierendes allerdings.



In Teil 3 berichte ich über das, was ein hoher Beamter des US-Außenministers, Matthew J. Bryza, am 10. September vor der Kommission für Sicherheit in Europa über die Vorgeschichte des Kriegs mitteilte; ergänzt durch eine Aussage vor dem Verteidigungsausschuß des US-Senats.

Wenn man diesen Kontext betrachtet, dann ist der genaue Ablauf am 7. und 8. August im Grunde zweitrangig. Es war eine von Moskau von langer Hand geplante Operation.
Dagny Offline



Beiträge: 1.096

15.09.2008 20:12
#2 RE: Was geschah wirklich in Georgien? antworten

Zitat von Zettel
Wieder ein Artikel in zwei Teilen. In Teil 1 befasse ich mich mit der heutigen Fast-Titelgschichte im "Spiegel" zum Georgien-Krieg und werfe einen Blick zurück auf das, was bisher zu diesem Thema in ZR zu lesen war.


Die Spiegel-Geschichte wird nicht online zu lesen sein?


Zettel Offline




Beiträge: 20.200

15.09.2008 20:26
#3 RE: Was geschah wirklich in Georgien? antworten

Zitat von Dagny
Zitat von Zettel
Wieder ein Artikel in zwei Teilen. In Teil 1 befasse ich mich mit der heutigen Fast-Titelgschichte im "Spiegel" zum Georgien-Krieg und werfe einen Blick zurück auf das, was bisher zu diesem Thema in ZR zu lesen war.

Die Spiegel-Geschichte wird nicht online zu lesen sein?

Wie es scheint, nicht, liebe Dagny. Die Artikel kommen aber, wenn sie nicht mehr aktuell sind, in Spiegel-Wissen.

Herzlich, Zettel

F. Hoffmann Offline



Beiträge: 34

16.09.2008 01:02
#4 RE: Was geschah wirklich in Georgien? antworten

Hallo, Herr Zettel!
Lassen wir doch die Russen die Fragen beantworten:
07/08/2008 20:06 TIFLIS, 07. August (RIA Novosti).
Der georgische Präsident Michail Saakaschwili hat den Befehl erteilt, das Feuer von Seiten Südossetiens nicht zu erwidern.
..."Der Präsident der Oberbefehlshaber der georgischen Streitkräfte befahl allen Einheiten, das Feuer der Separatisten nicht zu erwidern. Diese Entscheidung wurde getroffen, obwohl ein georgischer Friedenssoldat vor kurzem in der Konfliktzone ums Leben gekommen war", sagte Lomaia.
19/08/2008 20:51 MOSKAU, 19. August (RIA Novosti).
Chronik des Krieges in Südossetien
Am heutigen Dienstag präsentierte der russische Generalstab dem US-Botschafter in Moskau, John Byerly, die Chronik des Krieges in Südossetien. Wie der stellvertretende Generalstabschef Anatoli Nogowizyn mitteilte, hat der amerikanische Botschafter die Chronik akzeptiert. (???)
8. August
00:06 Die in den Grenzsiedlungen Nikosi und Ergneti stationierten georgischen Verbände nehmen die südossetische Hauptstadt Zchinwali und weitere Orte unter schweren Beschuss. Vertreter der nicht anerkannten Republik melden, dass georgische Truppen Zchinwali stürmen.
00:42 Georgien verspricht, „verfassungsmäßige Ordnung“ in Südossetien herzustellen. Der Befehlshaber der georgischen Friedenstruppe, die als Teil des multinationalen Kontingents in der Region stationiert ist, warnt die russischen Friedenssoldaten vor Einmischung.
...
02:37 Abchasien schickt 1000 Kriegsfreiwillige nach Südossetien. Der abchasische Präsident Sergej Bagapsch beruft Sondersitzung des nationalen Sicherheitsrats ein. (!!!???)
03:46 Georgien startet eine Panzeroffensive auf südliche Stadtviertel von Zchinwali. Laut Georgiens Staatsminister Temur Jakobaschwili ist die südossetische Hauptstadt eingekesselt.
04:20 Zchinwali wird von der georgischen Infanterie gestürmt.
04:48 In Zchinwali treffen Verstärkungstruppen aus Nordossetien ein. (!!!???)
06:49 Abchasien verlegt Truppen an die georgische Grenze. (!!!???)
08:56 Die georgische Armee nimmt russische Friedenssoldaten in der Region unter Beschuss.
11:19 Der georgische Fernsehsender Rustawi-2 berichtet über den Abschuss eines russischen Flugzeugs.
12:37 Das regionale Parlament von Nordossetien (in Russland) ruft die russische Zentralregierung auf, Südossetien zu helfen. (Aha, man lässt sich rufen!).
16:14 Russische Panzer fahren trotz Warnungen aus Tiflis in Zchinwali vor. (Wo kommen die denn plötzlich her?)
18:23 Die russische 58. Armee besetzt nördliche Teile von Zchinwali. (Hat sich auch aus dem Nichts materialisiert!).
Undsoweiter...
Wenn man das liest und sich die Lücken (z.B. wo kommen denn all die Panzer plötzlich her, wie hat man die 8. Armee nach Südossetien gebeamt?) ausmalt, klingt das doch Alles sehr nach: "Ab 5:45 Uhr wird zurückgeschossen".
Natürlich stellt sich auch die Frage, was russische Kriegsschiffe in georgischen Häfen zu suchen hatten. Südossetien liegt ca. 300 (?) km von Schwarzen Meer entfernt.
Noch eine Frage: Wer hat denn die ersten Meldungen über den Kriegsbeginn herausgegeben? Woher kamen viele Meldungen während des Kriegs?
In den Artikeln der hiesigen Presse findet sich dabei sehr oft eine Bezugnahme auf die russische Nachrichtenagentur Interfax.
Die wiederum alles andere als unabhängig ist...
Usw.
Es hat sich auch der von Russland lancierte unterschwellige Tenor in unseren Medien eingebürgert, dass Georgien wohl einen Krieg gegen Russland selbst vom Zaun gebrochen habe. Selbst wenn die Georgier eine Offensive gegen Südossetien gestartet haben sollten, wäre dies noch lange keine kriegerische Handlung gegenüber Russland gewesen. Meine nicht nur ich.
Putin und Co. spielen ein Spiel, dem man entschlossen und vor allem GEschlossen entgegentreten sollte.
Selbst wenn ein käuflicher Kanzler (oder war der korrekte Begrif "Kaufkanzler"?) mal wieder auf Knopfdruck die Stimme seines neuen Herrn wiedergibt....

califax Offline




Beiträge: 1.499

17.09.2008 11:31
#5 RE: Was geschah wirklich in Georgien? antworten

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

17.09.2008 11:51
#6 RE: Was geschah wirklich in Georgien? antworten

Zitat von califax
FAZ: 58. Armee möglicherweise schon am Nachmittag des 7. August in Tschinwali

Sehr interessant, lieber Califax. Ich werde den Bericht der NYT in den zweiten Teil einarbeiten.

Herzlich, Zettel

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

17.09.2008 12:28
#7 RE: Was geschah wirklich in Georgien? antworten

Danke.

Haette Georgien etwa anders machen koennen, wenn Russland auf eine provokation und Krieg gedraengt haette?
Wie haette man sowas ins Leere laufen lassen koennen?

califax Offline




Beiträge: 1.499

17.09.2008 13:05
#8 RE: Was geschah wirklich in Georgien? antworten

Zitat von Dagny
Haette Georgien etwa anders machen koennen, wenn Russland auf eine provokation und Krieg gedraengt haette?
Wie haette man sowas ins Leere laufen lassen koennen?


Überhaupt nicht.
Rückzug oder Untätigkeit hätte dem Kreml den Vorwand geliefert, noch mehr Truppen reinzuschicken, weil Tiflis seine Schutzpflichten nicht erfülle. Saakaschwilli hatte nie eine Chance, dem Krieg zu entgehen.

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Pentas ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2008 20:40
#9 RE: Was geschah wirklich in Georgien? antworten

Ein Fundstück über den Luftkrieg in Georgien: http://www.airpower.at/news08/0830_georgien/index.html

In Antwort auf:
Im russischen Militärbezirk Nordkaukasus mit vereinigter Kräftegruppe Tschetschenien, (Hauptquartier Wladikawkaz) befinden sich rund 30 Einsatz- bzw. vorgeschobene Luftbasen, die mit der 4. Luft- und Luftverteidigungsarmee und +/- 85 Su-24, 30 Su-24MR, 100 Su-25, 105 MiG-29 und 75 Su-27 belegt sind. Deren zum Teil massiver und wiederholter Einsatz über Georgien lässt - angesichts sonst eher niedriger Einsatzbereitschaft und Flugstundenpensum ‚normaler' VVS-Einheiten - den Schluss zu, dass die ‚Reaktion' und ihre logistische Vorbereitung schon länger durchgeplant und mit Treibstoff und Munition bedeckt war.


Herzlich, Pentas

whatever2

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen