Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 431 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

01.10.2008 11:58
Marginalie: Beckstein tritt zurück antworten

Diese Bayern! Politik wie bei Shakespeare.

Wen werden wir jetzt in Berlin als Nachfolger Seehofers erleben? Söder, den Dolch im Gewande?

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

01.10.2008 12:51
#2 RE: Marginalie: Beckstein tritt zurück antworten

Gibt es einen Praezendenzfall, in dem jemand Ministerpraesident eines Bundeslandes wurde, ohne Mitglied des Landtags zu sein? Die bay. Verfassung erlaubt das auf jeden Fall, aber es wuerde wohl nicht den Gepflogenheiten entsprechen, oder doch??

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

01.10.2008 13:29
#3 RE: Marginalie: Beckstein tritt zurück antworten

Zitat von Dagny
Gibt es einen Praezendenzfall, in dem jemand Ministerpraesident eines Bundeslandes wurde, ohne Mitglied des Landtags zu sein? Die bay. Verfassung erlaubt das auf jeden Fall, aber es wuerde wohl nicht den Gepflogenheiten entsprechen, oder doch??

Interessante Frage, liebe Dagny. Ich habe trotz Grübelns & Googelns bisher keinen Fall finden können. Vielleicht ist jemand erfolgreicher?

Ich dachte erst, Weizsäcker 1981, der Vizepräsident des Bundestags war und dann ins Amt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin wechselte. Aber der hatte sich zu diesen vorgezogenen Neuwahlen 1981 der Wahl ins Abgeordnetenhaus gestellt.

Auch Gerhard Schröder war, bevor er vom Abgeordneten in Bonn zum Ministerpräsidenten in Hannover wurde, erst einmal Oppositionsführer in Niedersachsen gewesen.

Herzlich, Zettel


Meister Petz Offline




Beiträge: 3.023

01.10.2008 14:06
#4 RE: Marginalie: Beckstein tritt zurück antworten

Zitat von Zettel
Ich habe trotz Grübelns & Googelns bisher keinen Fall finden können. Vielleicht ist jemand erfolgreicher?


Bernhard Vogel in Thüringen!

Gruß Petz

Chripa Offline



Beiträge: 132

01.10.2008 14:09
#5 RE: Marginalie: Beckstein tritt zurück antworten

Vielleicht auch Steinbrück in NRW?
Ich weiß nur, dass er von sich mal
gesagt hat, dass er ein Mann der
Exekutive sei und deshalb nicht in
den Bundestag wollte.

C. Offline




Beiträge: 2.639

01.10.2008 14:16
#6 RE: Marginalie: Beckstein tritt zurück antworten
Editiert:Meister Petz war schneller.


Bei der Gelegenheit :nie war die Gelegenheit günstiger die CSU ganz einzustampfen und eine bundesweite CDU zu machen
Dagny Offline



Beiträge: 1.096

01.10.2008 14:19
#7 RE: Marginalie: Beckstein tritt zurück antworten

Steinbrueck war Abgeordneter (laut wikipedia).

Bernhard Vogel hingegen nicht. - Alle Achtung, ich dachte schon, die CSU traut sich was, einen MP zu kuehren, der nichtmal auf dem Wahlzettel stand. - Allerdings uebernahm Vogel das Amt nach dem Ruecktritt seines Vorgaengers und nicht nach frischen Wahlen.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen