Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 486 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

05.10.2008 01:33
Zitat des Tages: "Mehrheit links der Union" antworten

Die Beharrlichkeit, mit der Andrea Ypsilanti an ihrem Täuschungsmanöver arbeitet, ist beträchtlich. Ich versuche mit einer gewissen analogen Beharrlichkeit, darauf hinzuweisen, daß das, was sie behauptet, schlicht die Unwahrheit ist.

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 543

05.10.2008 02:04
#2 RE: Zitat des Tages: "Mehrheit links der Union" antworten

Darf ich mal darauf hinweisen, dass die Dame schon seit (wie lange?) in Hessen rumfuhwerkt und es nicht absehbar ist, ob ihre verzweifelten Versuche, die Macht zu erlangen, bis zur nächsten Landtagswahl erfolgreich werden?

M.E. ist das ein großer Fehler der SPD: Die sollten die Y sofort entsorgen, anstatt das peinliche Machtgeschacher noch 3 Jahre lang anzusehen... der Witz ist: Koch sitzt da als entmachteter aber amtierender MP, und ich wette, er lacht extrem häufig. Wenn die SPD und Y. so weitermachen, wäre es gar nicht mal unwahrscheinlich, dass Koch nochmal antritt, warum auch nicht? Nach dem Motto: "Sie haben die anderen gewählt und gesehen, wozu das geführt hat".

P.S.: Den Begriff "Täuschungsmanöver" finde ich hier nicht angebracht, weil dieser Begriff unterstellt, dass jemand seine wahren Absichten geschickt verbergen kann... das ist hier nicht der Fall, jeder sieht, was passiert: Y. will unbedingt und jetzt und sofort MP werden, und sie arbeitet den ganzen Tag daran, dass das vielleicht irgendwann passiert...

Ein erbärmliches Schauspiel! Ich mag ja Politiker, die begreifen, wann und dass ihre Zeit abgelaufen ist.

F.Alfonzo

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

05.10.2008 10:57
#3 RE: Zitat des Tages: "Mehrheit links der Union" antworten

Zitat von F.Alfonzo
P.S.: Den Begriff "Täuschungsmanöver" finde ich hier nicht angebracht, weil dieser Begriff unterstellt, dass jemand seine wahren Absichten geschickt verbergen kann.

Anfangs, lieber F. Alfonzo, hat sie ja ihre Absichten verbergen können. Nicht jeder ist von vornherein davon ausgegangen, daß sie log, als sie im Wahlkampf versprach, nicht mit den Kommunisten zusammenzuarbeiten.

Inzwischen hat sie sich ja mal verplappert und zu erkennen gegeben, wie das von vornherein geplant gewesen war: Durch ihren Schwur sollten die linken Wähler, die Koch weghaben wollten, veranlaßt werden, "nützlich zu wählen", also nicht die Kommunisten, sondern die SPD. Das sollte bewirken, daß die Kommunisten nicht in den Landtag kommen würden und Rotgrün dadurch eine Mehrheit haben würde.

Das war das Kalkül gewesen, und nur deshalb das hochheilige Versprechen. Das also obsolet war, als die Kommunisten doch in den Landtag kamen.

Herzlich, Zettel

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

05.10.2008 17:44
#4 RE: Zitat des Tages: "Mehrheit links der Union" antworten

Der Roman 'Imperium' von Robert Harris (dem Autor von Vaterland, ein Krimi der in den 60er Jahren eines Grossdeutschlands nach dem Endseg spielt) zeigt beispielhaft, wie Politiker nach MACHT streben. Harris verpackt das Machtstreben höchst lesenswert in einem Historienroman am Lebenslauf Ciceros.

Ypsilanti will an die Macht, Ypsilanti hat die parteiinternen Kritiker ins politische Abseits gestellt, Ypsilanti hat eine greifbare Mehrheit und Ypsilani findet eine öffentliche Rechtfertigung ('linke Mehrheit', Koch muss weg).

Mal schauen, ob sich doch noch ein Abgeordneter mehr diesem Spiel verweigert - Ansonste erwarte ich in Hessen am November eine Volksfrontregierung. Btw. Hessen hat ohnehin eine zutiefst sozialistische LAndesverfassung. Da ist von kollektivierung der Schlüsselindustrie die Rede.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

05.10.2008 20:16
#5 RE: Zitat des Tages: "Mehrheit links der Union" antworten

Zitat von Dagny
Mal schauen, ob sich doch noch ein Abgeordneter mehr diesem Spiel verweigert - Ansonste erwarte ich in Hessen am November eine Volksfrontregierung. Btw. Hessen hat ohnehin eine zutiefst sozialistische LAndesverfassung. Da ist von kollektivierung der Schlüsselindustrie die Rede.

Ja, das ist ein wichtiger Punkt. An dieser Verfassung waren wesentlich auch die Kommunisten beteiligt, die bei den Wahlen zu der Landesversammlung (=verfassungsgebenden Versammlung) fast zehn Prozent bekommen hatten, mehr als die FDP.

Obwohl Hessen dann zum "roten Musterländle" wurde, ist von dem Sozialisierungsparagraphen nie Gebrauch gemacht worden. Überhaupt war Hessen unter Georg August Zinn ein sehr erfolgreiches Land.

Aber jetzt könnte sich eine Volksfront-Regierung natürlich auf die Verfassung besinnen.

Diese sieht die Möglichkeit einer Verstaatlichung der Montanindustrie und anderer Industrien vor, allerdings nicht die der Banken.

Herzlich, Zettel

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

05.10.2008 20:46
#6 RE: Zitat des Tages: "Mehrheit links der Union" antworten

Für mich war Hessen immer das Negativbeispiel eines schlechten Schulsystems: Wenn dir das Abi in Bayern zu schwer ist, dann geh nach Hessen. Über die Frage, ob sich die PDS von heute und die Grünen von vor 20-30 Jahren unterscheiden, haben wir hier im Zimemr ja schon mal diskutiert;

Eine SPD-GRÜNE-Kommunisten Koalition haette den Vorteil, dass ganz klar ist, dass die SPD vor einer wie auch immer gearteten Kooperation mit den Kommunisten nicht zurückschreckt. Im Osten akzeptieren wir das eh schon als Macht des Faktischen, im Westen wird es die Niederlage der SPD bei der Wahl 2009 besiegeln und vielleicht kommt die sich neu erschaffende CSU (oder noch besser: die bayerische FDP) ja mal endlich auf die Idee im SInne der Lega Nord die Abspaltung Bayerns von diesen sozialistischen Rest-Bundesländern zu fordern.


 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen