Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 909 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

08.10.2008 18:13
Zitat des Tages: Die Partei der Besserverdienenden Antworten
Eine Meldung in der "Süddeutschen Zeitung" hat mich auf den Bericht des DIW aufmerksam gemacht, aus dem dieses Zitat des Tages stammt.

Spannende Lektüre. Man erfährt dort unter anderem auch, daß in der Ex-DDR die Kommunisten die meisten Anhänger unter den Personen mit Abitur haben und daß von denen, die sich als politisch rechts bezeichnen, 9,7 Prozent zugleich Anhänger von "Die Linke" sind!
Dagny Offline



Beiträge: 1.096

08.10.2008 19:28
#2 RE: Zitat des Tages: Die Partei der Besserverdienenden Antworten

Ohne die Studie zu lesen, finde ich es interessant, dass die Nomenklatur, die Pirveligierten der DDR offenbar die Wende gut ueberstanden haben.

Heisst das, dass die alten Seilschaften noch funktionieren oder heisst das, dass diejenigen zur Nomenklatur wurden, die sich auch im Kapitalismus durchgesetzt haetten?

R.A. Offline



Beiträge: 8.113

09.10.2008 10:55
#3 RE: Zitat des Tages: Die Partei der Besserverdienenden Antworten

In Antwort auf:
Heisst das, dass die alten Seilschaften noch funktionieren oder heisst das, dass diejenigen zur Nomenklatur wurden, die sich auch im Kapitalismus durchgesetzt haetten?

Wahrscheinlich beides.
Aber der zweite Effekt dürfte deutlich stärker sein.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

09.10.2008 12:44
#4 RE: Zitat des Tages: Die Partei der Besserverdienenden Antworten

Zitat von Dagny
Ohne die Studie zu lesen, finde ich es interessant, dass die Nomenklatur, die Pirveligierten der DDR offenbar die Wende gut ueberstanden haben.

Heisst das, dass die alten Seilschaften noch funktionieren oder heisst das, dass diejenigen zur Nomenklatur wurden, die sich auch im Kapitalismus durchgesetzt haetten?

In den vierzig Jahren, also fast zwei Generationen, ist ja, liebe Dagny, in der DDR eine herrschende Klasse entstanden; mit allen Merkmalen einer Klasse. Die Kinder wurden in diese Klasse hineingeboren und gehörten ihr qua Geburt an (Gysis Vater war schon ein Spitzenfunktionär; viele Angehörige der heutigen SED/ML-Prominenz entstammen Funktionärsfamilien usw.)

Nach 1990 wurde diese herrschende Klasse nicht entmachtet. Es wurde ja nicht einmal den Versuch dazu unternommen, wie immerhin nach 1945 mit den Entnazifizierungen.

Man hat sich also im Kapitalismus eingerichtet. Ihn nicht akzeptiert, aber sich eingerichtet. Nun wartet man auf bessere Zeiten. Auf Zeiten also, in denen der "gesellschaftliche Reichtum", den der Kapitalismus produziert, erhalten bleibt, es aber endlich wieder vorbei ist mit der "privaten Aneignung".

Um auf Ihre Frage zu kommen: Ich würde das gar nicht nur als Seilschaften sehen. Es ist eben einfach eine Klasse. Man kennt sich, man spricht dieselbe Sprache, hat dieselben politischen Ansichten, pflegt untereinander Freundschaften und heiratet innerhalb der Klasse.

Ein herrschende Klasse rekrutiert sich ja nie aus den Dümmsten; auch der Adel im Feudalismus nicht. Insofern trifft Ihr zweiter Punkt sicher auch zu.

So ungefähr sehe ich es jedenfalls. Vielleicht wird mich jemand korrigieren, der in der DDR aufwuchs und/oder jetzt in Ostdeutschland lebt.

Herzlich, Zettel

PS: Noch ein Gedanke. Kallias hat kürzlich hier Kants treffliche Kennzeichnung der deutschen Mentalität gepostet. Darin war unter anderem von der Treue zur Obrigkeit die Rede.

Ich könnte mir denken, daß das auch jetzt noch in der Ex-DDR eine Rolle spielt. Für einen Teil der Einwohner dürfte die alte Nomenklature, die ja seinerzeit als Obrigkeit an die Stelle der Junker getreten war, immer noch die angestammte Obrigkeit sein.

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

09.10.2008 12:55
#5 RE: Zitat des Tages: Die Partei der Besserverdienenden Antworten

Ja, Zettel, seit ich 'Farm der Tiere' gelesen hab, bin ich etwas desillusioniert, was eine 'liberale revolution' angeht - zumal in D. auch dazu erstmal Bahnsteigkarten gekauft werden muessen.

Ich werde deshalb wohl die 'innere Emmigration' vorziehen und mich moeglichst unabhaengig von einem einzelnen Staat machen.

Gorgasal Offline




Beiträge: 3.973

09.10.2008 13:49
#6 RE: Zitat des Tages: Die Partei der Besserverdienenden Antworten

Zwar zur Linkspartei in Hessen, nicht im Osten, aber dennoch interessant:
http://www.faz.net/s/Rub61EAD5BEA1EE41CF...tml?rss_politik

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

10.10.2008 16:27
#7 RE: Zitat des Tages: Die Partei der Besserverdienenden Antworten

Die SZ uber die CDU im Osten
http://www.sueddeutsche.de/politik/644/313551/text/

In Antwort auf:
Das, so sieht Schorlemmer es, ist eng mit den meisten Lehrern in Ostdeutschland verbunden. Die Elite der DDR seien Polizisten, der Staatsapparat und die Lehrer gewesen. Letztere wirkten fort, und das oft verheerend. Sie gäben ihr Bild von der Wirklichkeit weiter: das Bild vom besseren Leben zu DDR-Zeiten und "einer Wolfsrudelmentalität heute".

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

10.10.2008 16:45
#8 RE: Zitat des Tages: Die Partei der Besserverdienenden Antworten

Zitat von Dagny
Die SZ uber die CDU im Osten
http://www.sueddeutsche.de/politik/644/313551/text/
In Antwort auf:
Das, so sieht Schorlemmer es, ist eng mit den meisten Lehrern in Ostdeutschland verbunden. Die Elite der DDR seien Polizisten, der Staatsapparat und die Lehrer gewesen. Letztere wirkten fort, und das oft verheerend. Sie gäben ihr Bild von der Wirklichkeit weiter: das Bild vom besseren Leben zu DDR-Zeiten und "einer Wolfsrudelmentalität heute".



Auch in diesem Punkt, liebe Dagny, hat die DDR den preußischen Obrigkeitsstaat fortgeführt. Auch dort basierte die Staatsmacht ja auf der Treue der Soldaten, der Beamten und der Lehrer. (Allerdings auch noch derjenigen der Pfarrer; das war allerdings ein Unterschied).

Dann kam als weitere Säule noch der Journalismus hinzu. Ich finde, daß beim Blick auf den DDR-Machtapparat oft zu sehr nur das MfS gesehen wird, allenfalls noch die Grenztruppen.

Aber die wären machtlos gewesen, wenn nicht Lehrer und Journalisten den "Überbau" im Sinn des Regimes kontrolliert hätten.

Herzlich, Zettel

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

11.10.2008 00:20
#9 RE: Zitat des Tages: Die Partei der Besserverdienenden Antworten

Zitat von Zettel

Auch in diesem Punkt, liebe Dagny, hat die DDR den preußischen Obrigkeitsstaat fortgeführt. Auch dort basierte die Staatsmacht ja auf der Treue der Soldaten, der Beamten und der Lehrer. (Allerdings auch noch derjenigen der Pfarrer; das war allerdings ein Unterschied).


Sag ja: Die CSU (oder die bay. FDP) sollte sich den Separatismus auf die Fahren schreiben.

califax Offline




Beiträge: 1.502

13.10.2008 11:59
#10 RE: Zitat des Tages: Die Partei der Besserverdienenden Antworten

Dann käme aber Strauß in Blitz und Donner vom Himmel gefahren und würde ein Strafgericht halten, daß die Wände wackeln.

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

13.10.2008 12:50
#11 RE: Zitat des Tages: Die Partei der Besserverdienenden Antworten

Strauss und SToiber haben doch erfahren, dass die einzigen Bayern, die in Berlin was holen, der FC Bayern ist. (Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin gilt eben nicht für die Münchner Politiker).

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2008 13:00
#12 RE: Zitat des Tages: Die Partei der Besserverdienenden Antworten

Zitat von Dagny
Strauss und SToiber haben doch erfahren, dass die einzigen Bayern, die in Berlin was holen, der FC Bayern ist. (Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin gilt eben nicht für die Münchner Politiker).


Was ja eigentlich schon wieder eine Auszeichnung ist. Gelingt die Reise nach Berlin, müßte man schon sehr viele Hände geküßt haben.

♥lich Nola

califax Offline




Beiträge: 1.502

13.10.2008 13:06
#13 RE: Zitat des Tages: Die Partei der Besserverdienenden Antworten

Solange es Frauenhände sind, wäre Strauß begeistert bei der Sache.

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2008 14:02
#14 RE: Zitat des Tages: Die Partei der Besserverdienenden Antworten

Zitat von califax
Solange es Frauenhände sind, wäre Strauß begeistert bei der Sache.


*lol*

♥lich Nola

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz