Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 798 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

19.10.2008 16:39
KKK: Palin, Debakel, Peinliche Panne antworten

Sarah Palin polarisiert. Warum, darüber ein paar halb ernstgemeinte Gedanken zum Sonntag.

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

19.10.2008 16:49
#2 RE: KKK: Palin, Debakel, Peinliche Panne antworten

Lieber Zettel,

ist es nicht eher so, daß man Sarah Palin für eine einfachere Schwachstelle hält und deshalb mit aller Kraft darauf feuert? Mc Cain hat sich ja wohl als zu schwierig für einen Durchschnittsfeulletonisten erwiesen. Lustig finde ich aber die implizite Annahme, damit am Wahlausgang irgendetwas ändern zu können, denn die Deutschen haben ja m.E. kein Wahlreecht in den USA.

Herzlich, Thomas

michael76 Offline



Beiträge: 32

19.10.2008 17:43
#3 RE: KKK: Palin, Debakel, Peinliche Panne antworten

Hier - passend zu Ihrem Avatar - ein Interview mit Cleese über Palin:
http://www.youtube.com/watch?v=jMyNk8J1c8g

Zu dem mit der Schwachstelle: Ich denke nicht, dass das der Grund ist, weil es eigentlich relativ viele mögliche Kritikpunkte an Palin gäbe, wie z.B. Troopergate oder die Bestellung von einer ehemaligen Mitschülerin für einen hohen Posten im Landwirtschaftsministerium.

Aber Zettel schreibt hier ja nicht über diese legitime Kritik an Palin - wenn man z.B. das Cleese-Interview anhört oder einige der Kommentare auf der youtube Seite liest dann kann man das wirklich nur als Haß bezeichnen. Ein besonders "gelungenes" Beispiel ist auch dieser Kommentar http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf...,577469,00.html in SpOn.


http://sohalt.wordpress.com/

dirk Offline



Beiträge: 1.393

19.10.2008 17:46
#4 RE: KKK: Palin, Debakel, Peinliche Panne antworten

Ich würde auch gerne wissen, warum man sich so auf sie einschießt.

Vielleicht zwei Beobachtungen

1) Die Kritik an Ihr ist die gleiche wie die an Eva Hermann.
2) Jetzt kommt meine Spekulation: Als die Frauen sich emanzipierten und ihre bisherige häusliche und soziale Rolle aufgaben, wussten sie nicht, was sie mit ihrer neuen Freiheit anzufangen haben. Was soll Frau tun, wie soll sie sich verhalten. Natürlich kann das jeder selbst entscheiden, aber, seien wir ehrlich, jeder richtet sich doch nach dem was die Gesellschaft erwartet. Zum Teil zu mindest. Was also sind die neuen Rollenbilder, an denen Frau sich orientieren kann. Und da hat sich eben ein bestimmtes Ideal entwickelt, das angebetet wird (Barbara Streisand kommt dem wohl nahe. ). Nur Frau Palin oder Frau Herman hielten sich nicht dran und sind trotzdem glücklich und erfolgreich. (und vor allem haben sie Kinder!). Für diejenigen, die das Ideal angebetet haben, muss das Ketzerei sein. Palin und Hermann müssen einfach schlecht und böse sein. Wären sie es nicht, hätte man es ja genauso machen können wie sie.

dirk Offline



Beiträge: 1.393

19.10.2008 18:00
#5 RE: KKK: Palin, Debakel, Peinliche Panne antworten

richtig ekelig ist folgender Satz (aus dem SpOn Artikel)

In Antwort auf:

Fey hatte Palin gnadenlos entlarvt - ihren breiten Alaska-Midwest-Dialekt, ihre sinnfreien Bandwurmsätze, ihr Dauerzwinkern, ihre hilflose Gestik, ihre Schönheitswettbewerb-Routine.


Etwas "entlarven" heisst für mich etwas verborgenes, meist absichtlich verstecktes aufzudecken. Was aber heisst "jemanden entlarven". Einen Menschen entlarven? Wie soll das gehen? Einen Spion kann man enttarnen aber was soll es heissen jemanden entlarven? Die Auflistung verrät, was der Autor meinte. Sich über jemanden erheben, jemanden verächtlich machen, jemanden lächerlich machen und, vor allem, jemandem seine Herkunft vorwerfen.

Und als Ergänzung zu oben (und in Anspielung auf das Dauerzwinkern): Die Frau hat jede Menge Charisma. Klar, dass das so manche(r) nicht ertragen kann.

Nordlicht Offline



Beiträge: 12

19.10.2008 19:00
#6 RE: KKK: Palin, Debakel, Peinliche Panne antworten

Was hier entlarvt wird, ist nicht Frau Palin, sondern die Linken entlarven sich selbst, und zwar ihren unbedingten Willen, ihre Gegner zu vernichten. Noch geschieht dies mit verbalen Mitteln, aber wer kann sicher sein, dass nicht irgendwann, wenn es die geschichtliche Situation ermöglicht, wieder zu den bekannten stalinistischen Herrschaftsmethoden zurüchgekehrt wird ?

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

19.10.2008 21:03
#7 RE: KKK: Palin, Debakel, Peinliche Panne antworten

Zitat von Nordlicht
Was hier entlarvt wird, ist nicht Frau Palin, sondern die Linken entlarven sich selbst, und zwar ihren unbedingten Willen, ihre Gegner zu vernichten. Noch geschieht dies mit verbalen Mitteln, aber wer kann sicher sein, dass nicht irgendwann, wenn es die geschichtliche Situation ermöglicht, wieder zu den bekannten stalinistischen Herrschaftsmethoden zurüchgekehrt wird ?

Daß man sich darauf vorbereitet, darf angenommen werden. Interessanterweise hat heute auf dem Parteitag von "Die Linke" in Essen der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei NRW, Frank Richter, als Gastredner gesprochen.

Bei der schrittweisen Eroberung von Machtpositionen, wie sie die momentane Taktik der Kommunisten vorsieht, spielt natürlich die Polizei eine herausragende Rolle.

Interessant in diesem Zusammenhang ist das "geräuschlose" Zusammenspiel der Kommunisten mit SPD und Grünen im Rat der Stadt Köln, wie es Peter Lamprecht heute in der "Welt" beschreibt:
Zitat von Die Welt
Sie leben gemeinsam mit 28 SPD-Mitgliedern und 15 Grünen seit Ende 2005 vor, wie Linksbündnisse funktionieren könnten: "Wie geölt, effizient und fast geräuschlos", beschreibt es ein Kölner Beobachter. Die Kölner Linke meidet Grundsatz-Konflikte mit SPD und Grünen und stimmt in Einzelfällen auch mit, wenn sich SPD und Grüne einig sind mit CDU und FDP. Aber Die Linke garantiert, wann immer die Wunschpartner dazu Bedarf sehen, eine Mehrheit gegen die 29 Stimmen von der CDU und sieben von der FDP.

Auch das gehört zu dieser Taktik - sich als pflegeleichter Partner zu empfehlen. Es geht den Kommunisten ja in der jetzigen Phase überhaupt nicht darum, Inhaltliches durchzusetzen, sondern allein darum, den Spalt zur Macht immer weiter zu öffnen, in dem sie schon den Fuß haben.

Herzlich, Zettel

PS: Willkommen im "kleinen Zimmer", lieber (liebe?) Nordlicht!

C. Offline




Beiträge: 2.639

20.10.2008 01:20
#8 RE: KKK: Palin, Debakel, Peinliche Panne antworten

Ich nehme zur Kenntnis, dass die Journalisten der deutschen Qualitätspresse Obama zum Präsidenten der USA gewählt haben, vielleicht bekommt er nächstes Jahr auch noch den (das?) Bambi. Ansonsten geht mir der amerikanische Wahlkampf weiter am Allerwertesten vorbei, allerdings habe teile ich die Bedenken von Herrn Schneider, dass wir nach der Wahl unsers tägliches Obamabrot gereicht bekommen.

Wenn es der Völkerverständigung und dem Weltklima dient, werde ich dann auch ein Häppchen zu mir nehmen, dankbar darüber, dass in Deutschland mit Ausnahme von Peter Sodann und Gesine Schwan keine weiteren Charismatiker zur Wahl in hohe Staatsämter bereit stehen.

john j Offline




Beiträge: 580

20.10.2008 14:44
#9 RE: KKK: Palin, Debakel, Peinliche Panne antworten

Naja, alle Verschwoerungstheorien und die Tatsache dass die deutschen Medien bei Palin weit uber das Ziel hinausschiessen beiseite - die Kritik an Palin haelt auch deswegen an weil sie wirklich fuer den Job als VP und evtl auch as Praesident der USA nicht geeignet scheint. Zu wenig Substanz, zu wenig Erfahrung, zu viele Probleme mit der eigenen Vergangenheit bzw Amtsfuehrung. Dabei hat sie noch Glueck dass das train wreck ihres "biggest infrastructure project in American history" noch rund 2 Jahre entfernt ist. Das duerfte dann auch ihre Zeit als Governor beenden.

Gorgasal Offline




Beiträge: 3.969

21.10.2008 00:40
#10 RE: KKK: Palin, Debakel, Peinliche Panne antworten

Ein Blog, das ich ab und an verfolge:

Zitat von Bookworm
It is amazing how they — meaning Democrats — loathe Palin. It has nothing to do with her actual political positions (about which they’re fairly ignorant) and has everything to do with her as a person. She embodies everything they find disgusting and frightening: God, guns, pro-Life, small town, no graduate degrees, pro-drilling. She is their version of Satan incarnate.

http://www.bookwormroom.com/2008/10/20/thought-for-the-day/

Ich glaube, das trifft es. Palin verkörpert all das, was der moderne aufgeklärte Gutmensch verabscheuenswert findet, und hat(te) dazu noch die Chance, Vizepräsident der USA zu werden. Für progressiv Denkende der Super-GAU. Dann fallen eben alle Hemmungen.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen