Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 391 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

18.11.2008 09:12
Vierundzwanzig Jahre Putin? antworten

Ja, vierundzwanzig Jahre sind eine realistische Perspektive; davon hat Putin jetzt noch keine neun hinter sich.

Wer so für sich selbst plant, der plant auch sonst langfristig. Insofern ist dieser Artikel eine Ergänzung zu der Serie über Rußlands Rückkehr zu einer imperialen Politik.

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

18.11.2008 11:00
#2 RE: Vierundzwanzig Jahre Putin? antworten

Nun, hat es in Russland jemals Demokratie und demokratisches Bewusstsein gegeben? Im Zarenreich nicht, die buergerliche Revolution 1917 war zu kurz, 1990 kam Jelzin und der hat an Putin abgegen.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

18.11.2008 15:25
#3 RE: Vierundzwanzig Jahre Putin? antworten

Zitat von Dagny
Nun, hat es in Russland jemals Demokratie und demokratisches Bewusstsein gegeben? Im Zarenreich nicht, die buergerliche Revolution 1917 war zu kurz, 1990 kam Jelzin und der hat an Putin abgegen.

Vermutlich die positivste Art, wie man die jetzige Entwicklung Rußlands sehen kann, ist, daß doch immerhin demokratische und rechtsstaatliche Elemente da sind, was für Rußland schon viel ist.

Es stimmt - daß der Aufbau eines demokratischen Rechtsstaats in Ländern wie Polen und Tschechien so viel besser funktioniert als in Rußland, liegt vermutlich auch daran, daß sie eine (mehr oder weniger ausgedehnte) demokratische Tradition haben. Aber wie ist es mit den baltischen Ländern? Dort funktioniert es auch, und sie haben eine solche Tradition nicht; meines Wissens jedenfalls.

Ich fürchte, liebe Dagny, daß Putins Erfolg sehr viel mit seinem Nationalismus zu tun hat. Siebzig Jahre lang haben die Kommunisten den Russen zwar nur ein jämmerliches Leben erlaubt, aber veredelt durch den Stolz darauf, Weltmacht zu sein und - wenn erst einmal die Weltrevolution da ist - sogar Herrscher der Welt; jedenfalls die absolute Vormacht. Das entschädigte für vieles.

Dann kam die Ernüchterung. Alles schien immer weiter abwärts zu gehen. Und Putin vermittelt den Russen jetzt das Gefühl: Wir sind wieder wer. Das ist sehr ähnlich wie bei den Deutschen in den Jahren zwischen 1933 und 1938; Sebastian Haffner hat es in seinem Hitler-Buch sehr anschaulich beschrieben.

Herzlich, Zettel

Gorgasal Offline




Beiträge: 3.952

21.11.2008 10:21
#4 RE: Vierundzwanzig Jahre Putin? antworten

So, bis auf die Zustimmung des Föderationsrates und der Regionalparlamente amtiert der russische Präsident jetzt sechs Jahre lang:
http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437B...tml?rss_politik

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

21.11.2008 12:31
#5 RE: Vierundzwanzig Jahre Putin? antworten

Zitat von Gorgasal
So, bis auf die Zustimmung des Föderationsrates und der Regionalparlamente amtiert der russische Präsident jetzt sechs Jahre lang:
http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437B...tml?rss_politik

Na, dann wissen ja die Leser der FAZ jetzt auch das, was am Montag in ZR zu lesen gewesen war.

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

21.11.2008 12:45
#6 RE: Vierundzwanzig Jahre Putin? antworten

Ja, das ist eine richtige Schneckenpresse!

Gorgasal Offline




Beiträge: 3.952

21.11.2008 13:00
#7 RE: Vierundzwanzig Jahre Putin? antworten

Naja, am Montag stand erstmal nur fest, dass die dritte Lesung heute ist. Abgesegnet war die Amtszeitverlängerung also noch nicht, und die FAZ ist mitnichten schneckig. Natürlich will ich zugeben, dass über das Ergebnis wenig Unklarheit bestand...

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen