Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.145 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

10.12.2008 22:57
Lösung des Quiz antworten
Antwort (C) in dem Quiz ist richtig.

Am 4. Dezember berichtete die britische Daily Mail:
Zitat von Daily Mail
A primary school infuriated parents after cancelling the traditional Christmas nativity play to make way for the Muslim festival of Eid.

Parents at the Nottingham school were told that the planned performance had to be pulled because some of the pupils wanted to celebrate Eid at home with their families.

In a letter, sent by the staff at Greenwood Junior School, mothers and fathers were told: "It is with much regret that we have had to cancel this year's Christmas performances".

Nachdem es Proteste aus der Elternschaft gegeben hatte, versandte die Schulleitung ein zweites Schreiben, in dem es hieß, daß die Weihnachtsfeier nicht gestrichen, sondern auf Neujahr verlegt worden sei.
karstenduerotin Offline



Beiträge: 24

10.12.2008 23:37
#2 RE: Lösung des Quiz antworten

Ganz ehrlich frage ich mich bei solchen Meldungen immer, wie wohl die religiöse Verteilung in den entsprechenden Institutionen sein mag. Ist die Mehrheit der Schüler muslimisch, wäre das Vorgehen der Schulleitung m. E. nach richtig. Für eine Minderheit sicher nicht. Wobei die muslimischen Kinder bei einer Weihnachtsfeier sicher nicht anwesend sein müssen... hm.

C. Offline




Beiträge: 2.639

10.12.2008 23:38
#3 RE: Lösung des Quiz antworten

Es handelt sich hierbei nicht um die Weihnachtsfeier, sondern um das bisher zu Weihnachten aufgeführte Pantomimenspiel "Cinderella".

Eine ausführliche Betrachtung bei Eric The Fish

und bei The Press Association

Hier wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht (die britische Boulevardpresse ist darin unschlagbar), wohingegen die wirklichen Elefanten nicht zur Mücke gemacht werden, weil das den Export stören könnte.

http://www.iceagenow.com/

FAB. Offline



Beiträge: 521

11.12.2008 07:12
#4 RE: Lösung des Quiz antworten

Lieber Zettel,

bei einem Quiz dieser Art sollte es ein Mindestrestmaß an Ungewißheit beim Betrachter geben ob der zutreffenden Antwort.

Ist sie so selbstverständlich wie vorliegend, wird´s langweilig.

("selbstverständlich" - jawohl, meine Vorurteilsstruktur ist intakt. Und korreliert signifikant mit der Realität. Sagt sie.)

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

11.12.2008 07:17
#5 RE: Lösung des Quiz antworten

Zitat von FAB.
Lieber Zettel,
bei einem Quiz dieser Art sollte es ein Mindestrestmaß an Ungewißheit beim Betrachter geben ob der zutreffenden Antwort.
Ist sie so selbstverständlich wie vorliegend, wird´s langweilig.
("selbstverständlich" - jawohl, meine Vorurteilsstruktur ist intakt. Und korreliert signifikant mit der Realität. Sagt sie.)

Lieber FAB.,

der Reiz eines Quiz kann auch in der Freude darüber bestehen, daß man die richtigen Antworten weiß.

Herzlich, Zettel

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

11.12.2008 07:40
#6 RE: Lösung des Quiz antworten

Danke, dear C.

Ich habe das Quiz um einen Nachtrag ergänzt.

Zitat von C.
Hier wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht

Sieht so aus. Ich freilich habe mit meinen kleinen Quiz ja nur aus einer Mücke eine Mücke gemacht.

Ob nun Krippenspiel oder Aufführung des Weihnachtsmärchens (das ist hier die richtige Übersetzung für Pantomime) - verlegt ist verlegt.

Und freuen wir uns doch, daß es kein Fall von BSE war.

Herzlich, Zettel

C. Offline




Beiträge: 2.639

11.12.2008 10:18
#7 RE: Lösung des Quiz antworten

Zitat von Zettel
Ob nun Krippenspiel oder Aufführung des Weihnachtsmärchens (das ist hier die richtige Übersetzung für Pantomime)


Natürlich kann man Aschenputtel auch als Weihnachtsmärchen inszenieren, wobei die mir geläufige Übersetzung für Kripenspiel "nativity play" ist (und für Weihnachtsmärchen "christmas fairy tale"). Manchmal führt auch die englische wikipedia zum Ziel:

Zitat von http://en.wikipedia.org/wiki/Pantomime
Pantomime traditions and conventions
Traditionally performed at Christmas, with family audiences consisting mainly of children and parents, British pantomime is now a popular form of theatre, incorporating song, dance, buffoonery, slapstick, in-jokes, audience participation, and mild sexual innuendo. There are a number of traditional story-lines, and there is also a fairly well-defined set of performance conventions. Lists of these items follow, along with a special discussion of the 'guest celebrity' tradition, which emerged in the late 19th century.


Traditional stories
Panto story lines and scripts typically make no reference to Christmas, and are almost always based on traditional children's stories, including several written or popularized by the French pioneer of the 'fairy tale' genre, Charles Perrault, as well as others based on the English tales collected by Joseph Jacobs. Plot lines are often 'adapted' for comic or satirical effect, and certain familiar scenes tend to recur, regardless of plot relevance. 'Straight' re-tellings of the original stories are rare in the extreme.


Natürlich ist verlegt verlegt, aber im Rahmen der Unschuldsvermutung schlägt hier der gute Wille alle daran teilhaben zu lassen die böse Absicht des vorbeugenden Gehorsams. Allerdings ist neben ungeschickter Fomulierung dem verantwortlichen Lehrkörper eventuell auch schlechte Zeitplanung vorzuhalten, wobei ich aber nicht gar zu hart sein will (schon gar nicht so kurz vor der Wintersonnenwende, denn alle Arten schulischer Aufführungen sind ohne unglaublichem Idealismus nicht möglich.

Ich würde die Berichterstattung der Daily Mail (vom Niveau etwa vergleichbar mit SpoN und Süddyet) als Agitprop bezeichnen





http://www.iceagenow.com/

FAB. Offline



Beiträge: 521

11.12.2008 10:22
#8 RE: Lösung des Quiz antworten

Zitat von Zettel
Ob nun Krippenspiel oder Aufführung des Weihnachtsmärchens...

A Christmas Carol oder Cinderella?

C.s Quelle spricht von letzterem; danach zwar "the school's showpiece Christmas event", also eine an der Schule wohl traditionelle Veranstaltung aus Anlaß der Christmas Season, aber eben nicht eine schulische Weihnachtsfeier im religiösen Sinn.

Gut, jetzt spalten wir Haare. Für den Abruf meines Empörungspotentials macht es aber einen Unterschied, ob tatsächlich eine christliche Veranstaltung einer anderen religiösen Veranstaltung weichen soll, oder ob es "lediglich" um die Verlegung einer inhaltlich doch eher weltlichen Aufführung geht. Auch neben dem zweiten würde ich am Rand ein Fragezeichen machen; so recht in Rage denken könnte ich mich dieserhalben nicht.

FAB. Offline



Beiträge: 521

11.12.2008 10:32
#9 RE: Lösung des Quiz antworten

Zitat von C.
Ich würde die Berichterstattung der Daily Mail (vom Niveau etwa vergleichbar mit SpoN und Süddyet) als Agitprop bezeichnen.

Seien wir fair - die Mail ist doch eher auf BILD-Niveau. Und damit schlicht Boulevard. Sie gleich noch zwei Etagen tiefer bei Spon & SZ anzusiedeln, ist vielleicht ein bißchen hart... Immerhin gibt die Mail am Ende des Artikels auch recht ausführlich das Rechtfertigungsschreiben der Schule wieder. Bei den genannten Organen wäre das vermutlich schon zuviel der Ausgewogenheit.

str1977 ( gelöscht )
Beiträge:

12.12.2008 09:00
#10 RE: Lösung des Quiz antworten
Nein, Cinderella ist kein Weihnachtsmärchen sondern einfach ein Märchen.

Nur dadurch, daß es um Cinderella geht, wird es überhaupt problematisch, denn eigentlich ist eine Weihnachtsfeier und ein Krippenspiel am 1. Januar viel besser verortet als irgendwann VOR dem 25. Dezember. Aber das haben wohl viel vergessen, die meinen die Weihnachtszeit beginne irgendwann im November und endet am 27. Dezember.

Aber da wir uns in England und nicht in Amerika befinden, geschieht es wegen dem Islam und nicht wegen der ACLU, die soetwas in keinster Weise zulassen würde.

Insodern bietet es schon Emörungspotential, auch wenn ein hier verlinkter Beitrag meint, die Angriffe gegen Weihnachten leugnen zu können.

Gruß,
str1977

Faschismus und Antifaschismus sind nicht dasselbe, genausowenig wie Libanon und Antilibanon.
Aber beide sind aus Stein gemacht.

Laissez faire, laissez aller, laissez abimer.

Liberalismus ist die Ideologie, die, wenn etwas zu verderben droht, nicht nur nichts unternimmt, sondern auch anderen von Gegenmaßnahmen abrät, um anschließend das verfaulte Resultat zum Ideal zu erklären.

C. Offline




Beiträge: 2.639

12.12.2008 14:26
#11 RE: Lösung des Quiz antworten

man kann sich natürlich über alles empören, aber warum sollten wir uns wie die Islamverbände verhalten?

Zumal es zur ernsthaften Empörung weitaus gewichtigere Anlässe gibt:

Zitat von WELT
Am letzten Abend seines Lebens rief Rami Ayyad seine Frau an und sagte ihr, er werde wohl nie mehr nach Hause kommen, Extremisten hielten ihn gefangen. Noch in der Nacht fand man seine Leiche, von Messerstichen und Pistolenschüssen entstellt. Er hinterließ neben seiner Frau drei kleine Kinder. Sein Verbrechen: Er hatte gewagt, im palästinensischen Gaza-Stadt einen christlichen Buchladen zu eröffnen. Mehrfach hatten ihn Islamisten gewarnt, er werde sterben, wenn der Laden nicht schließe. Aber der Händler verkaufte weiter seine Bücher. Bis zum Tod.


Das solte den nützlichen Idioten Mekkas unter die Nase gerieben werden, wenn sie von Islamophobie halluzinieren oder über Solingen hyperventilieren.

Religionsfreiheit ist nur im "Westen" möglich und selbst das scheint nicht zu genügen:KKK: Der Islam und die Religionsfreiheit.

http://www.iceagenow.com/
Kaltfront bringt bis zu 20 Zentimeter Neuschnee
Montag, 8. Dezember, 13:41 Uhr

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen