Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 387 mal aufgerufen
 The Outside of the Asylum
califax Offline




Beiträge: 1.502

08.06.2009 12:41
Wahlverweigerung? Nichtwählen aus Protest? Antworten

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

08.06.2009 15:28
#2 RE: Wahlverweigerung? Nichtwählen aus Protest? Antworten

Zitat von Califax
Wer freiwillig darauf verzichtet, zu wählen oder anzutreten, wird eben weder gewählt noch repräsentiert. Daran ist nichts, was irgendwie kompliziert wäre oder durch theoretische Sichtachsenverbauung verschleiert werden könnte.

Genauso sehe ich das auch, lieber Califax.

Zumal ja der Nichtwähler, der sich was dabei denkt, nicht von dem zu unterscheiden ist, der sich nix dabei denkt.

Die 43 Komma irgendwas Prozent gestern waren halt ein Ausdruck mangelnder Mobilisierung, so lesen wir es.

Was macht nun derjenige, der doch durch das Nichtwählen seinen Protest ausdrücken wollte? Vielleicht sollte er eine Anzeige in der Zeitung aufgeben: "Nein, ich, Heiner Maier, war keineswegs uninteressiert. Ich habe im Gegenteil aus brennendem Interesse nicht gewählt".

Herzlich, Zettel

califax Offline




Beiträge: 1.502

08.06.2009 15:44
#3 RE: Wahlverweigerung? Nichtwählen aus Protest? Antworten

Zitat von Zettel

Zumal ja der Nichtwähler, der sich was dabei denkt, nicht von dem zu unterscheiden ist, der sich nix dabei denkt.



Und woher sollte man auch wissen, was er sich dabei denkt und wie ernst es ihm dabei ist?
Er tritt ja nicht an. Er zeigt auch auf niemanden, der seine Meinung öffentlich vertritt.
Er hält die Klappe und versteckt sich in der anonymen Masse.
Er wählt freiwillig die Irrelevanz. Er kann sich für diese eigene Entscheidung schlecht bei Leuten beschweren, die eine andere Meinung haben, und diese auch durchsetzen wollen.

Zitat von Zettel
"Nein, ich, Heiner Maier, war keineswegs uninteressiert. Ich habe im Gegenteil aus brennendem Interesse nicht gewählt".



Wenn man das noch kürzen und verdichten könnte, käme vielleicht eines dieser schönen skurrilen T-Shirts dabei raus. Sowas wie die T-Shirts "Ich bin mit der Gesamtsituation unzufrieden." und "Ich bin schuld."

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

08.06.2009 15:55
#4 RE: Wahlverweigerung? Nichtwählen aus Protest? Antworten
Zitat von califax
Wenn man das noch kürzen und verdichten könnte, käme vielleicht eines dieser schönen skurrilen T-Shirts dabei raus. Sowas wie die T-Shirts "Ich bin mit der Gesamtsituation unzufrieden." und "Ich bin schuld."

Ich verdichte das mal noch weiter, auf Hessisch: "Ach von wesche!"
«« EU
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz