Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 607 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

03.11.2009 03:00
Lösung des Quiz Antworten

Die richtige Lösung des Quiz ist (e). Die Zitate sind einem Interview entnommen, das gestern Baptiste Legrand für den linken Nouvel Observateur mit Michel Rocard führte.

Michel Rocard, Jahrgang 1930, ist sozialistisches Urgestein.

Er trat im Alter von 19 Jahren der sozialistischen Jugendorganisation Jeunesses socialistes bei und war von 1953 bis 1955 Vorsitzender der sozialistischen Studentenorganisation. Er wurde dann Mitglied einer linken Abspaltung von der damaligen sozialistischen Partei S.F.I.O, dem Parti socialiste autonome (PSA).

1960 war er einer der Gründer des Parti socialiste unifié (PSU), in dem sich die PSA mit Linkskatholiken und ehemaligen Kommunisten vereinte. 1967 wurde er Generalsekretär dieser Partei, deren studentische Mitglieder einen wesentlichen Anteil an den Unruhen des Mai 1968 hatten.

1974 trat Rocard mit vielen anderen Mitgliedern der PSU zur sozialistischen Partei (PS) Mitterands über, der ihn nach seiner Wahl zum Präsidenten zunächst als Minister in seine Kabinette holte und ihn dann von 1988 bis 1991 zum Premierminister machte. Anschließend war Rocard u.a. Erster Sekretär seiner Partei, Senator und Europaabgeordneter. Nach einem Schlaganfall vor zwei Jahren zog er sich aus der aktiven Politik zurück und spielt jetzt die Rolle eines Elder Statesman.



In dem Interview geht es um die Anordnung des Ministers Eric Besson, in ganz Frankreich Debatten zur nationalen Identität abzuhalten, über die ich in ZR berichtet habe.

Rocard spricht sich gegen diese Initiative aus, die er für überflüssig hält. Er hält die französische nationale Identität für nicht gefährdet durch die Einwanderung. Frankreich habe, argumentiert er, seine nationale Identität lange vor der Revolution durch militärische Eroberungen von Regionen wie der Bretagne, Okzitaniens, des Elsaß, von Korsika und Teilen Flanderns gewonnen. Schon damals sei man Franzose nicht durch die Herkunft (loi du sang) geworden, sondern dadurch, daß man sich der französischen Kultur angegliedert habe.

So sei es auch heute mit den Einwanderern. Man dürfe sie nicht zurückweisen, sondern müsse sie dabei unterstützen, die französische Kultur anzunehmen.



Ich habe dieses kleine Quiz natürlich deshalb in ZR gestellt, weil ich darauf aufmerksam machen wollte, daß in Frankreich bis weit in die Linke hinein völlig selbstverständlich Auffassungen zur nationalen Identität vertreten werden, die in Deutschland mit seinem seltsam verrutschten politischen Koordinatensystem als rechtsextrem eingestuft werden würden.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz