Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 546 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

11.11.2009 16:42
Enzensberger zum Achtzigsten Antworten

Wenn etwas Neues von Enzensberger erscheint, dann bekomme ich es seit Jahrzehnten von meiner Frau zum nächsten Geburtstag oder zu Weihnachten. Da ist viel zusammengekommen, im Lauf der Jahrzehnte. Zu Enzensbergers achtzigstem Geburtstat ein paar Erinnerungen und Gedanken.

Gorgasal Offline




Beiträge: 4.021

11.11.2009 16:44
#2 RE: Enzensberger zum Achtzigsten Antworten

Zitat von Zettel
Geburtstat


--
La sabiduría se reduce a no olvidar jamás, ni la nada que es el hombre, ni la belleza que nace a veces en sus manos. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

11.11.2009 17:02
#3 RE: Enzensberger zum Achtzigsten Antworten

Zitat von Gorgasal

Zitat von Zettel
Geburtstat




Ich habe ja meinen Augen nicht getraut, lieber Gorgasal, als ich sah, daß so schnell schon meine Hommage an Enzensberger kommentiert wurde. Und dann gleich noch ein so beeindruckender Kommentar!

Herzlich, Zettel

R.A. Offline



Beiträge: 8.171

12.11.2009 11:13
#4 RE: Enzensberger zum Achtzigsten Antworten

Vielen Dank für diese Vorstellung.

Da ich es mit Lyrik so gar nicht habe und Enzensberger auch sonst noch nicht erlebt habe (Fernsehen spielt bei uns keine große Rolle), habe ich ihn bisher einfach in die Schublade "noch so ein linker Schwätzer" gesteckt und ignoriert.

Das sollte ich wohl überdenken ;-)

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

12.11.2009 21:09
#5 RE: Enzensberger zum Achtzigsten Antworten

Zitat von R.A.
Vielen Dank für diese Vorstellung.
Da ich es mit Lyrik so gar nicht habe und Enzensberger auch sonst noch nicht erlebt habe (Fernsehen spielt bei uns keine große Rolle), habe ich ihn bisher einfach in die Schublade "noch so ein linker Schwätzer" gesteckt und ignoriert.
Das sollte ich wohl überdenken ;-)


Danke, lieber R.a., für diese Rückmeldung.

Wenn ich solche nicht im engeren Sinn politischen Artikel schreibe, weiß ich, daß die Resonanz in der Regel vergleichsweise gering ist. Aber ich schreibe sie trotzdem gern.

Bei Google rangieren gerade diese Artikel allerdings oft ziemlich weit oben. Wenn man im Augenblick nach "Hans Magnus Enzensberger" googelt, dann liegt der Artikel in ZR auf ungefähr Platz 25 von 241.000.

Aber zur Sache bzw. zur Person: Enzensbergers Stärke - seine unglaubliche Intelligenz, seine Bildung (er spricht zB zehn Sprachen), seine Interessen in den verschiedensten Gebieten - ist in gewisser Weise auch seine Schwäche: Man sieht keine klare Linie in seinem Werk. Er hat kein wirklich großes Buch geschrieben, das ihn zu einem Klassiker machen würde.

Links ist er schon lange nicht mehr. Aber während andere wie Broder oder Klaus Rainer Röhl den Abschied von ihrer linken Vergangenheit sozusagen öffentlich zelebriert haben, ist das bei Enzensberger unauffällig passiert.

Herzlich, Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz