Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 778 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Gorgasal Offline




Beiträge: 3.973

12.01.2010 14:39
Gorgasals Kleinigkeiten: Gefahrenhinweise und Zahnstocher-Gebrauchsinformationen Antworten

Die Hälfte der Schweizer versteht Gefahrenhinweise nicht. Aber wie soll man denn auch erwarten, dass eine mit einem Totenschädel verzierte Flüssigkeit giftig sein soll? Wo doch die Packung so schön grün ist! Fast schon bio!

--
La sabiduría se reduce a no olvidar jamás, ni la nada que es el hombre, ni la belleza que nace a veces en sus manos. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

R.A. Offline



Beiträge: 8.133

12.01.2010 15:09
#2 RE: Gorgasals Kleinigkeiten: Gefahrenhinweise und Zahnstocher-Gebrauchsinformationen Antworten

Da würde ich die Betroffenen doch eher in Schutz nehmen: Wenn man sich erst einmal darauf verläßt, daß man Gefahrenklassen benutzen kann und keine weiteren Infos braucht - wieso sollte man auf die Piktogramme schauen?
Schließlich sind moderne Packungen oft übersäht mit irgendwelchen Labeln, Infos und Markierungen, die mir in der Regel völlig wurscht sind.

Es ist halt ein Problem, eingeführte Sicherungsmaßnahmen plötzlich zurückzunehmen, obwohl die Leute sich daran gewöhnt haben, sich auf diese zu verlassen.

Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.205

12.01.2010 15:13
#3 RE: Gorgasals Kleinigkeiten: Gefahrenhinweise und Zahnstocher-Gebrauchsinformationen Antworten

Bei dem Artikel der NZZ kann es sich nur um einen vorgezogenen Aprilscherz zu handeln. Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass die Hälfte aller erwachsenen Schweizer tatsächlich glaubt Putz-, Wasch- und Reinigungsmittel sind zum Verzehr geeignet, nur weil die Verpackung „grün“ ist.

califax Offline




Beiträge: 1.502

12.01.2010 15:37
#4 RE: Gorgasals Kleinigkeiten: Gefahrenhinweise und Zahnstocher-Gebrauchsinformationen Antworten

Zitat von Uwe Richard
Bei dem Artikel der NZZ kann es sich nur um einen vorgezogenen Aprilscherz zu handeln. Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass die Hälfte aller erwachsenen Schweizer tatsächlich glaubt Putz-, Wasch- und Reinigungsmittel sind zum Verzehr geeignet, nur weil die Verpackung „grün“ ist.



Nunja, speziell die älteren Schweizer werden halt noch wissen, daß es sehr viele zum Verzehr geeignete Putz- und Reinigungsmittel gibt.
Für den PKW-Innenraum eignet sich zum Beispiel saftige Orangenschale sehr gut.
Zitronensaft und Essig in unterschiedlichen Verdünnungen sind ebenso üblich wie Bier zum Haarewaschen und Speck+Salz zum Pflegen von Gußeisengeschirr.
Eine gute Alternative zu Waschbenzin ist hochprozentiger Obstler oder Wodka - auch prima zum Reinigen von Brillen geeignet.
Fleckige Holzböden kann man sehr gut mit Salz scheuern und anschließend mit Leinöl oder Wachs versiegeln.
Handspülmittel sind in kleinen Mengen durchaus verkraftbar - schließlich gehen die Hersteller zurecht davon aus, daß fast niemand Geschirr und Besteck nach dem Abwasch nochmal klar abspült.

--
Der Weg zur Hölle beginnt mit dem Monopol auf Moral.

Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.205

12.01.2010 16:10
#5 RE: Gorgasals Kleinigkeiten: Gefahrenhinweise und Zahnstocher-Gebrauchsinformationen Antworten

Zitat von califax
Nunja, speziell die älteren Schweizer werden halt noch wissen ...


Ja, ja, was die Oma noch wusste ...

--

califax Offline




Beiträge: 1.502

12.01.2010 16:12
#6 RE: Gorgasals Kleinigkeiten: Gefahrenhinweise und Zahnstocher-Gebrauchsinformationen Antworten

Zitat von Uwe Richard

Zitat von califax
Nunja, speziell die älteren Schweizer werden halt noch wissen ...


Ja, ja, was die Oma noch wusste ...




Es lebe der Apfelessig!

--
Der Weg zur Hölle beginnt mit dem Monopol auf Moral.

hubersn Online



Beiträge: 978

12.01.2010 18:15
#7 RE: Gorgasals Kleinigkeiten: Gefahrenhinweise und Zahnstocher-Gebrauchsinformationen Antworten

"Wonko the Sane" heißt in der deutschen Übersetzung übrigens "Wonko der Verständige". Was sofort zeigt, warum man Douglas Adams im Original lesen sollte.

Gruß,
hubersn

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

12.01.2010 18:29
#8 RE: Gorgasals Kleinigkeiten: Gefahrenhinweise und Zahnstocher-Gebrauchsinformationen Antworten

Mein Favorit sind da die Q-Tips. Als Kind hab ich die noch als "Ohrenstäbchen" kennengelernt ... jetzt steht als Warnhinweis drauf: "Nicht in den Gehörgang einführen!"

Ich weiß nicht, ob sich schon diverse Deppen gefunden haben, die sich damit das Trommelfell perforiert haben, aber ich weiß, dass ich alles Außenliegende prima mit 'nem Waschlappen erreichen kann. Wozu dann noch diese Wattestäbchen, wenn man nicht grade das Computer-Innenleben reinigen möchte?

Tja, man hat ein Anwendungsphantom gefunden. The ultimate beauty tool ... großartig, ne?

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

Friedel B. Offline




Beiträge: 49

13.01.2010 05:19
#9 RE: Gorgasals Kleinigkeiten: Gefahrenhinweise und Zahnstocher-Gebrauchsinformationen Antworten

Ein weiteres Kleinod unter den "Gebrauchsanweisungen für Zahnstocher" ist nach meiner Ansicht der seit Jahren (oder möglicherweise bereits seit Jahrzehnten) zu vernehmende fürsorgliche Hinweis, dass man die Packungsbeilage lesen sowie seinen Arzt oder Apotheker fragen müsse, um sich über Risiken und Nebenwirkungen einer Handelsware zu informieren, die im weitesten Sinne medizinischen Zwecken zu dienen vorgibt. Ich glaube, es war "Onkel" Max Goldt, der darauf hingewiesen hat, dass jeder, der in der Lage ist, den besagten und stets mit Hochgeschwindigkeit dahergesprochenen Satz zu verstehen, auch von selbst auf diesen klugen Gedanken gekommen wäre. Auf jeden Fall aber zeigt die penetrante Belehrung, was diejenigen, die ihre ständige Wiederholung behördlich angeordnet haben, von uns und unserem Denkvermögen halten.

P.S. Merkwürdig übrigens, dass frauenbewegte Ladies noch nicht bemängelt haben, dass es korrekt "Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie ihre Ärztin oder ihren Arzt beziehungsweise Ihre Apothekerin oder Ihren Apotheker" heißen müsste.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

13.01.2010 06:17
#10 RE: Gorgasals Kleinigkeiten: Gefahrenhinweise und Zahnstocher-Gebrauchsinformationen Antworten

Zitat von Uwe Richard
Bei dem Artikel der NZZ kann es sich nur um einen vorgezogenen Aprilscherz zu handeln. Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass die Hälfte aller erwachsenen Schweizer tatsächlich glaubt Putz-, Wasch- und Reinigungsmittel sind zum Verzehr geeignet, nur weil die Verpackung „grün“ ist.


Solche Scherze, lieber Uwe Richard, sind jedenfalls in den USA weit verbreitet, das ganze Jahr über. Eine kleine Auswahl findet man zum Beispiel hier (Kostprobe: "Do not attempt to stop the blade with your hand" in der Gebrauchsanweisung zu einer Kettensäge) und auch hier und hier.

Es wird sogar ein jährlicher Preis verliehen; siehe auch die Liste früherer Preisträger. Auf diesen beiden Sites auch der ernste Hintergrund all dieser Lustigkeiten: Das irrwitzige Haftungsrecht der USA.

Herzlich, Zettel

califax Offline




Beiträge: 1.502

13.01.2010 07:46
#11 RE: Gorgasals Kleinigkeiten: Gefahrenhinweise und Zahnstocher-Gebrauchsinformationen Antworten

Zitat von Friedel B.

P.S. Merkwürdig übrigens, dass frauenbewegte Ladies noch nicht bemängelt haben, dass es korrekt "Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie ihre Ärztin oder ihren Arzt beziehungsweise Ihre Apothekerin oder Ihren Apotheker" heißen müsste.



Wurde schon bemängelt. Wurde damit abgebügelt, daß man den Hinweis nicht verlängern und vernuscheln darf.

--
Der Weg zur Hölle beginnt mit dem Monopol auf Moral.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz