Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 276 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
Reader Offline



Beiträge: 803

08.11.2006 21:36
Three-Party System: Republicans, Democrats and the Administration Antworten

_

Tom Shales, Berufsfernsehkritiker der Washington Post, lieferte auch heute Früh wieder die von seinen Lesern mit Spannung erwartete Kritik der Medienarbeit der Fernsehanstalten während der vergangenen Wahlnacht. Hier ein kurzer Auszug aus seinem Rückblick auf diesen Fernsehmarathon um die besten und schnellsten News und besten Analysen:

THE WASHINGTON POST
http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/con...6110701725.html
A Few Leaders Emerge in TV Coverage
By Tom Shales
Wednesday, November 8, 2006; Page D01

"[i]ABC's election coverage got the jump on its big competitors by signing on at 9:30 p.m., a half-hour before NBC and CBS. "Exciting it will be indeed tonight," said Gibson, greeting viewers and sounding a little like Yoda. ABC even ran suspense-movie music under Gibson as he rattled off the races that could be called at that hour, with extremely knowledgeable assistance from George Stephanopoulos.

It was a little wearying to see Russert pull out his wipe-away white board again, especially when compared with the Cinerama-like super-screen on CNN's massive election night set. The screen -- which flashed results, graphics, photos and everything but instructions on how to eat crow -- gave CNN the edge in special effects.

Wolf Blitzer, mercifully more animated than usual, and the scholarly Jeff Greenfield paraded back and forth in front of CNN's screen. Most of the commentators on most of the networks, backed by exit poll results and slews of lit-up laptops, agreed that it was a bad night for President Bush and his defense of the Iraq war, and that this was a very nationalized election in even the tiniest precincts.

CBS might have made the most concerted effort at explaining what the results meant to real people, not just political junkies. Staff expert Gloria Borger said that as a result of the election, the country effectively has a three-party system: Republicans, Democrats and the administration
[/i]."




Mit verschmitzten Grüßen,
R.r

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz