Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.295 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

02.07.2010 12:03
KKK: Molly Hagerty und die globale Erwärmung Antworten

Man ahnt gar nicht, wo überall die globale Erwärmung eine Rolle spielen kann.

Franz Offline



Beiträge: 44

02.07.2010 12:43
#2 RE: KKK: Molly Hagerty und die globale Erwärmung Antworten

Nun der "National Enquirer" ist nicht gerade die seriöste aller Quellen, obwohl manchmal auch Fakten berichtet werden.

"The National Enquirer...is currently well-known for exaggerating, as well as fabricating information in its articles focusing on celebrity news, gossip, and crime in order to sell its newspapers..."
http://en.wikipedia.org/wiki/National_Enquirer

Aber sogar unterstellt, dass in diesem Fall der "National Enquirer" Recht hat, ist an sich nichts passiert, ausser dem Versuch eine Massage mit einem "Happy Ending" zu erhalten, worauf die Masseuse nicht einging. Für mich sieht die ganze Sache so aus, als ob Molly Hagerty versucht von einem wohlhabenden und prominenten Kunden ordentlich Geld abzugreifen.

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

02.07.2010 12:59
#3 RE: KKK: Molly Hagerty und die globale Erwärmung Antworten

Ja, es ist erstaunlich! Eigentlich braucht man keine andere Ursache mehr für irgendwas.

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

02.07.2010 13:07
#4 RE: KKK: Molly Hagerty und die globale Erwärmung Antworten

Nuja, auch wenn Gore verständlichen sexuellen Notstand gehabt haben sollte ist das kein Grund eine Masseuse zu belästigen. Den Begriff "Massage mit happy ending" finde ich übrigens etwas daneben ... also ich kannte ihn nicht, könnte mir sowas auch persönlich nicht vorstellen.

Wie dem auch sei, Al Gore hat seit seiner verlorenen Präsidentenwahl und dem anschließend von ihm inszenierten Klimahype eindeutig die Bodenhaftung verloren. Zutrauen würde ich es ihm.
Die Frage ist nur, warum er sich da kein grünes Groupie ausgesucht hat, da gäbe es bestimmt einige, die sich liebend gern um den gesalbten Schwabbelkörper des Klimamessias kümmern würden. Allerdings, wenn ich mir die Gesichter deutscher FührungsGrüninnen so vor Augen rufe ... nee, das wünsche ich nichtmal Al Gore.

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

Franz Offline



Beiträge: 44

02.07.2010 13:34
#5 RE: KKK: Molly Hagerty und die globale Erwärmung Antworten

Ohne irgendetwas rechtfertigen oder verteidigen zu wollen, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass es nicht so ungewöhnlich sein wird, dass Frauen, die nachts alleineisende Männer in ihren Hotelzimmer massieren, unsittliche Anträge erhalten. Ich bin ziemlich sicher, dass Al Gore nicht der erste Kunde mit diesem Anliegen war. Das gehört in diesem Fall sicherlich zum Berufsrisiko.

Auch wenn ich Al Gore aus politischen Gründen nicht schätze, so ist auch er ein Mensch mit allen Schwächen, der nie behauptet hat, ein Asket und Heiliger zu sein.

JeffDavis Offline



Beiträge: 448

02.07.2010 13:35
#6 RE: KKK: Molly Hagerty und die globale Erwärmung Antworten

Nicht Al Gore ist der Knackpunkt der Geschichte, sondern das Verhalten der "Freunde", die die Masseuse unter Hinweis auf die "gute Sache" von einer Anzeige abbringen wollten. Wehe, das wäre kein Gutmensch gewesen, sondern zB Cheney.

People who are wise, good, smart, skillful, or hardworking don't need politics, they have jobs.
(P.J.O'Rourke)

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

02.07.2010 13:37
#7 RE: KKK: Molly Hagerty und die globale Erwärmung Antworten

Zitat von Franz
Für mich sieht die ganze Sache so aus, als ob Molly Hagerty versucht von einem wohlhabenden und prominenten Kunden ordentlich Geld abzugreifen.

Ja, das halte ich auch für recht wahrscheinlich. Und es wäre völlig uninteressant, wenn eben nicht diese putzige Aussage wäre, man dürfe gegen Gore nichts unternehmen, sonst würde die Welt durch globale Erwärmung vernichtet werden.

Zumindest diesen Teil der Aussage von Molly Hagerty halte ich für absolut glaubhaft.

Herzlich, Zettel

michael76 Offline



Beiträge: 32

03.07.2010 13:56
#8 RE: KKK: Molly Hagerty und die globale Erwärmung Antworten

Das Ganze auf Taiwanesisch:

http://www.youtube.com/watch?v=oJWxpdYJ3Oc
http://www.youtube.com/watch?v=XH0Yxk-C5y0

(interessant auch "Was passiert mit den World Cup Verlierern": http://www.youtube.com/watch?v=AxOBoWKqE5s).


http://sohalt.wordpress.com/

Pentas ( gelöscht )
Beiträge:

03.07.2010 19:41
#9 RE: KKK: Molly Hagerty und die globale Erwärmung Antworten

Jetzt ist es klar, wie Al Gore auf die Idee kam, dass es sich um mehr als eine normale Massge handeln könnte:

Zitat
Unter dem Pseudonym „Stone“ orderte Gore abends um elf eine Massage um 540 Dollar inklusive Trinkgeld.


http://diepresse.com/home/politik/aussen...=/home/index.do


Franz Offline



Beiträge: 44

03.07.2010 22:14
#10 RE: KKK: Molly Hagerty und die globale Erwärmung Antworten

Bekanntlich ist ja in den USA bis auf den Staat Nevada die Prostitution verboten. Deshalb wird unter den verschiedensten Euphemismen versucht, dies trotzdem zu vermarkten. Auch am Telefon ist man sehr vorsichtig, es könnte sich bei dem Anrufer ja um einen Undercover Agent handeln. Deshalb könnte, wie Pentas vermutet, es durchaus der Fall sein, das einmal die angebotene Dienstleistung -nächtliche Hotelzimmerbesuche unter dem Vorwand einer Massage bei alleinreisenden Männern - plus der extrem hohe Preis, nur als ein Cover Up bzw. ein Codewort für ganz andere Dienstleistungen zu verstehen war. Und Al Gore hatte vermutlich das Pech einen klassischen Rip-Off zu erleben, der vermutlich in diesem Milieu nicht ungewöhnlich sein wird.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz