Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 451 mal aufgerufen
 Dies und Jenes
Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.171

12.09.2010 22:29
Laufzeitverlängerung der Kernkraftwerke in Deutschland antworten

Vor lauter Sarrazin hier, und einer selbst von Zettel anerkannten Wissenschaftlerin dort, ist das Thema: Förderfondsvertrag: Term Sheet aus Besprechung Bund - EVU etwas zu kurz gekommen.

Auf das Papier bin über einen recht unterhaltsam (Zitat: Wer noch einmal das Wort Marktwirtschaft in den Mund nimmt, zahlt 5 € in die Kaffeekasse!) geschriebenen Gastkommentar von Klaus-Dieter Humpich bei Denken für die Freiheit gestoßen, den ich zur gelegentlichen Lektüre empfehlen möchte.


Mit freundlichem Gruß

P.S.
Dr. Klaus-Dieter Humpich ist Dr. Ing. für Energie- und Verfahrenstechnik. Er ist seit 1992 auf den verschiedensten Gebieten der Energie und Kraftwerkstechnik tätig (Sagt jedenfalls novo-argumente.de, und die müssen es wissen).

--
„Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar“ – Ingeborg Bachmann

Uwe Richard Offline



Beiträge: 1.171

03.10.2010 02:27
#2 Renaissance der Kernkraftwerke antworten

Auf achgut.com ist gestern abend ein zweiteiliger Artikel zum Thema erschienen. Bilanz der weltweiten Kernkraft-Aktivitäten von Ägypten über Indien und Polen bis Taiwan und Weißrussland.

Teil 1: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/print/0018218
Teil 2: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/print/0018217


Mit freundlichem Gruß

--
„Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar“ – sagt Ingeborg Bachmann

Frode Offline




Beiträge: 35

14.10.2010 10:08
#3 Energiekonzept der Bundesregierung antworten

Hallo,
auf achgut.com hat Vera Lengsfeld gestern das Energiekonzept der Bundesregierung analysiert:
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/print/0018403

Wenn man sich das ganze mal durchliest und noch nicht verzweifelt ist kann man auch erkennen, dass zusätzlich zum Kernenergieausstieg ein Kohleenergieausstieg konsequent sein wird (80% Bruttostromerzeugung aus erneuerbaren Energien im Jahr 2050).

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

29.10.2010 06:26
#4 RE: Renaissance der Kernkraftwerke antworten

Zitat von Uwe Richard
Auf achgut.com ist gestern abend ein zweiteiliger Artikel zum Thema erschienen. Bilanz der weltweiten Kernkraft-Aktivitäten von Ägypten über Indien und Polen bis Taiwan und Weißrussland.
Teil 1: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/print/0018218
Teil 2: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/print/0018217
Mit freundlichem Gruß


Etwas verspätet habe ich im aktuellen Artikel diesen Hinweis verarbeitet, mit Dank an Sie.

Herzlich, Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen