Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 466 mal aufgerufen
 Dies und Jenes
Calimero Offline




Beiträge: 3.278

13.10.2010 00:17
TV-Tipp Maischberger antworten

Gucke grad Maischberger. Wieder mal Islam-und-Kopftuch-Diskussion...

Aber hallo? Ströbele und eine Kopftuchfrau kriegen richtig (!) Gegenwind von Güner Balci, Alice Schwarzer, Heinz Buschkofsky und CSU-Herrmann.
Der Wind hat sich seit Sarrazin wohl wirklich gedreht. Wiederholung der Sendung (Eins Extra?), oder im Netz gucken lohnt sich.

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2010 01:22
#2 RE: TV-Tipp Maischberger antworten

Lieber Calimero, ja, dem Kopftuch wurden ein paar Minuten eingeräumt, aber dann vernahm die Debatte doch einen ernsthaften Verlauf.

Heute Abend „bei Maischberger“ haben sich die Gesprächsteilnehmer und die Moderatorin so gut positioniert, dass es ein Lehrstück war, für alle „Beckmänner“ und Frauen die guten „Willens“ sind.
Frau Maischberger kam ohne diese profilierungsgeilen Unterbrechungen bei ihren Gästen aus, so dass man endlich ein Gespräch am Stück hören konnte. Wer es verpasst hat, sollte unbedingt die Wiederholung sehen.
Bravo Frau Maischberger. Seit Jahren habe ich nicht mehr eine so offene und ehrliche, nichts scheuende Diskussion gehört.

Wiederholungstermine der Sendung vom Dienstag, 12. Oktober 2010

Mittwoch, 13.10.2010 | 09:30 Uhr (MDR)
Samstag, 16.10.2010 | 23:20 Uhr (3Sat)
Übrigens: Die "Menschen bei Maischberger"-Sendungen finden Sie auch in der Das Erste Mediathek zum Ansehen.

Unter dem Motto: „Schleier und Scharia: Gehört der Islam zu Deutschland“ ? diskutierten:

Alice Schwarzer Journalistin,
Güner Yasemin Balci türkischstämmige Autorin,
Zehra Yilmaz Bildungs- und Integrationsbeauftragte an der größten Moschee Deutschlands,
Heinz Buschkowsky Bürgermeister von Berlin-Neukölln
Joachim Herrmann, bayerischer Innenminister,
Hans-Christian Ströbele ,grüner Bundestagsabgeordnete,

Ein Highlight: Frau Balci hat Herrn Ströbele ordentlich die Leviten gelesen. Auf eine elegante und sachliche Art und Weise hat sie ihm klargemacht, das gerade solche weichgespülten Politiker, wie er, den heutigen Zustand zu verantworten haben. So direkt hat das wohl noch niemand gesagt, zum ersten Mal sah ich Ströbele ohne wirkliche Argumente. Von Herrn Sröbele erfuhren wir dann auch, dass wir nicht 2 oder 3 sondern 4 Mio. türkische Muslime in Deutschland haben. (Äh wahrscheinlich, schob er dann noch hinterher, als wenn er wüsste, das er das besser nicht gesagt hätte).
Unbedingt anschauen, diese Sendung ist es wert.

♥lich Nola

C. Offline




Beiträge: 2.639

13.10.2010 10:21
#3 RE: TV-Tipp Maischberger antworten

Zitat von Welt
Die Grünen erreichten hingegen in der Umfrage mit 25 Prozent einen neuen Bestwert. Damit stehe die Partei zum zweiten Mal in der Geschichte vor der SPD, die bei 23 Prozent stagniere.

Mit zusammen 48 Prozent der Wählerstimmen hätten Grüne und SPD einen Vorsprung von 15 Punkten vor Schwarz-Gelb. Die Linke verbesserte sich um 2 Punkte auf 12 Prozent.



Koalition fällt in Forsa-Umfrage auf Allzeittief



Liebe Nola,

glauben Sie wirklich, dass das bissel Gegenwind für die Galerie den Herrn Ströbele und seine Klientel wirklich juckt, wenn in Berlin mindestens 71% links, Kopftuch und Scharia wählen (würden).

Dabei ist noch nicht einmal berücksichtigt, dass die CDU/CSU grottige Wahlkämpfer sind und sich in Integrations- und Islamfragen and die Spitze des Multikulturalismus-Zuges gesetzt haben.



Forsa für die Berliner Zeitung - 1.006 Befragte Abgeordnetenhauswahl Herbst 2011
Befragungszeitraum 21.09.–29.09.2010

CDU 16 %
SPD 26 %
Grüne 30 %
FDP 3 %
Linke 15 %
Sonstige 10 %

http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/berlin.htm

http://www.iceagenow.com/

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2010 13:10
#4 RE: TV-Tipp Maischberger antworten

Liebe C.,

Zitat von C.

Zitat von Welt
Die Grünen erreichten hingegen in der Umfrage mit 25 Prozent einen neuen Bestwert. Damit stehe die Partei zum zweiten Mal in der Geschichte vor der SPD, die bei 23 Prozent stagniere.
Mit zusammen 48 Prozent der Wählerstimmen hätten Grüne und SPD einen Vorsprung von 15 Punkten vor Schwarz-Gelb. Die Linke verbesserte sich um 2 Punkte auf 12 Prozent.



Koalition fällt in Forsa-Umfrage auf Allzeittief

Liebe Nola,
glauben Sie wirklich, dass das bissel Gegenwind für die Galerie den Herrn Ströbele und seine Klientel wirklich juckt, wenn in Berlin mindestens 71% links, Kopftuch und Scharia wählen (würden).
Dabei ist noch nicht einmal berücksichtigt, dass die CDU/CSU grottige Wahlkämpfer sind und sich in Integrations- und Islamfragen and die Spitze des Multikulturalismus-Zuges gesetzt haben.
Forsa für die Berliner Zeitung - 1.006 Befragte Abgeordnetenhauswahl Herbst 2011
Befragungszeitraum 21.09.–29.09.2010
CDU 16 %
SPD 26 %
Grüne 30 %
FDP 3 %
Linke 15 %
Sonstige 10 %
http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/berlin.htm




Nein glaube ich nicht. Herrn Ströbele sowieso nicht, denn er wird ein Realitätsverleugner bleiben, ebenso wie viele seiner Partei. Die Grünen profitieren m.E. einzig und allein von der Orientierungslosigkeit der Bürger, die das Gefühl vermittelt bekommen, die Grünen tun wenigstens was. Ist ja schon fast egal was, Hauptsache es wird was getan. Es ist so ein Trauerspiel, was sich hier abzeichnet.

Ich selbst empfinde keine politische Heimat derzeit und ich glaube es geht eben vielen Bürgern so.
"Da kann es zumindest nicht schaden, wenn man die Grünen wählt und sei es nur als Denkzettel",
so oder ähnlich denken wohl viele Bürger (ich nicht), nur wir haben nicht mehr die Zeit für Denkzettel, jetzt und jetzt muß kluge und reale Politik gemacht werden. Rex Cramer hat immer wieder aufgezählt in seinen Beiträgen, welche gravierenden Probleme gelöst werden müssen, welche auch z. T. Wahlversprechen waren. Stattdessen: CDU-Spitzenpolitiker geben reihenweise ihr Amt auf oder werden versetzt oder auch ausgebotet/verdrängt, wenn sie nicht solidarisch genug mit der "Parteiführung" sind.

Nur bei den Grünen nicht, (soweit ich das weiß) das schafft zumindest eine Konstante, die die Grünen vorweisen können. Das die Grünen zu vielen bestehenden Problemen erst beigetragen haben, wird so gut kaschiert und das in einer Einigkeit, das eben dem Bürger vorgaukelt, die müssen doch recht haben. Ganz zu schweigen von der lobbystischen Unterstüzung einer kompletten Klimaindustrie.

Die Innenpolitik liegt vollkommen brach und das haben und werden Grüne nicht ändern können. Es fehlt ihnen an Programm und Willen. Aber wo ist der Wille dieser Koalition? Kann man so blind sein, so arrogant, so überheblich um Umfragen im Volk dermaßen zu ignorieren und weiter nur an falsch gestellten Weichen weiter herumschrauben? Im Gegenteil, es wird zugelassen, das extern in unsere Politik eingegriffen wird, und damit meine ich nicht nur die EU.

Zum Thema Maischberger:

Auch unsere Justiz hat derzeit den schwierigen Auftrag einen Spagat zwischen unseren GG und Zivilrecht zu vollziehen. Die Rechtsprechung im Zivilrecht beinhaltet immer noch, das zu weiten Teilen das Recht des Herkunftslandes zu berücksichtigen ist. "Wir dürfen uns nicht bestimmen lassen von muslimischen Dachorganisationen" sagte Herrmann und auf Nachfrage von Frau Maischberger ob das so richtig ist mit unserer Justiz sagt der bayrische Innenminister Herrmann: "Auch deutsche Gerichte können sich irren"!
Das muß sich ändern, denn es war für Bagatellfälle gedacht. Viele Juristen haben sich da schon zu Wort gemeldet, bis jetzt ohne Erfolg. In GB gibt es zur Zeit 50 Schariagerichte, haben wir das auch bald?

Bei Maischberger wurde eine 10 Jahre alte Aussage von Friedrich Merz eingespielt. "Sie müssen unsere Sitten und Gebräuche und Gewohnheiten akzeptieren". Wie konnte und kann man so etwas von Migranten fordern? Er wurde zerissen dafür. Es hat ihm allerorts Schelte eingebracht. Auch er ist lange "weg vom Fenster".

Vielleicht wir auch bald, durch konstantes "zurückweichen unserer Gesellschaft". Herr Buschkowsky gab dazu das simple Beispiel mit den Schwimmbädern. "Wenn heute die Bäder durch türkisch/arabische Jugendliche "kontrolliert" werden, sagen die Verantwortlichen, wird haben sofort reagiert: das Wachpersonal wird von 9 auf 12 Wächter erhöht". Es war auch einmal vollkommen klar, das keine Ganzkörperkleidung im Wasser getragen werden darf, auch hier ist die Gesellschaft zurückgewichen.

Die Schulen haben die großen Probleme deklariert. Nix ist passiert, es sei denn, das Klassenarbeiten wie Herr Buschkowsky sagt, während des Ramadan vermieden werden sollen. Auf die Frage an Buschkowsky von Maischberger, ob denn für die Muslime die Scharia wichtiger ist, als die deutschen Gesetze, antwortet er: Das ist zweifelsohne so!

Wenn Frau Balci Herrn Ströbele zu Deutschen-Mobbing in den Schulen befragt, dann müssen die Lehrer tätig werden, meint Ströbele. Frau Balci: das ist ihre Aufgabe darauf aufmerksam zu machen. Angesprochen auf Ehrenmord und andere Gewaltdelikte antwortet Ströbele " ja es gibt schlimme Sachen die passieren, aber es sind Gottseidank nur Einzelfälle".
Weiter Frau Balci: Seit Jahren stigmatisieren Sie (Ströbele) uns (Muslime) als Opfer. Wir sind keine Opfer.
Und weiter, "aber wir (die bildungsorientierten Muslime) flüchten vor unseren eigenen Landsleuten, die uns selbst im Supermarkt ansprechen, das wir keine Kopftücher tragen oder unsere Töchter".

Außerdem warf Frau Balci dem grünen Stöbele vor, wenn es um Diskriminierung geht, dann müssen sie auch für Recht und Gesetz sorgen, wenn deutsche Schüler von türkischen Schülern diskriminiert werden.

Außerdem wissen wir nicht (immer noch nicht) was in den Koranschulen gelehrt wird. Ein Herr Ströbele, der sich seit Jahren für "Multi-Kulti" ausgesprochen hat, hat nicht mal (nach eigener Aussage gestern) den Koran gelesen.

So im Groben die wesentlichen Aüßerungen, die ich aus dem Gedächnis und ohne Anspruch auf genauen Wortlaut wiedergebe.


Herr Buschkowsky hat das richtig erkannt, wenn er sagt: Der Staat vertritt seine eigenen Regeln nicht mehr!

♥lich Nola

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

13.10.2010 21:43
#5 RE: TV-Tipp Maischberger antworten

Hallo Nola,

mir ist gerade ins Auge gesprungen, dass du in deinem Beitrag von dieser Frau einfach so als "dem Kopftuch" sprichst, während ich gestern sogar noch kurz drüber nachdachte, ob es nicht zu despektierlich sein würde, wenn ich sie einfach "die Kopftuchfrau" nenne. Solche abschätzigen Beschreibungen sind hier ja eigentlich nicht üblich, oder?
Ich dachte dann aber, was solls, ist ja eh nur das "Raucherzimmer" hier und nicht der Debattiersalon. Und, naja ... es war ja auch nur 'ne Kopftuchfrau und ich hatte mir weder ihren Namen gemerkt, noch hatte ich Lust darauf, diesen rauszusuchen. War halt eine von dem geschätzten halben Dutzend dieser Exemplare, die anscheinend in den Talkshow-Requisitekammern rumstehen bis sie mal irgendwer braucht.

Warum schreibe ich jetzt darüber? Weil es die Thesen dieser Dame hervorragend (negativ) bestätigt. Sie sagte ja sinngemäß, dass sie (und viele andere Mädchen) so ein Tuch tragen wollen, um sich vor den Blicken der Männer zu schützen.
Und ja, das Kopftuch beraubt seine Trägerin anscheinend nicht nur jeglicher sexuellen Ausstrahlung, sondern auch der puren persönlichen Identität. Da saß ein Neutrum, ein austauschbares Etwas. So deutlich wie heute nach deinem Beitrag ist mir das vorher noch nie aufgefallen. In so einem Fall extra nach dem Namen der Person zu forschen erschien mir irgendwie genauso überflüssig, wie den einzelnen Ostereiern in einem Zwölferkarton bestimmte Eigenschaften zusprechen zu wollen.

Merkwürdig daran (also am tragen wollen) ist aber, dass ich persönlich nicht eine Frau kenne, die nicht auf irgendeine Weise ihre Persönlichkeit unterstreichen wollen würde. Auch Männern ist ja meist eine gewisse Eitelkeit nicht abzusprechen und alle möglichen Arten von Frisuren, Kleidung, Schmuck oder gar Körperschmuck, bzw schmückenden Verletzungen von alters her sprechen doch eigentlich auch dagegen, dass es gewollt sein könnte sich selbst zum Neutrum herabzudegradieren.
Ich glaube der Talkshow-Muslimin also, dass das Tuch seinen Zweck erfüllt, aber ich glaube ihr nicht, dass dieser Zweck von vielen natürlich gewollt sein kann.

Das auch zu der glühenden Verfechterin der "Freiheit, ein Kleidungsstück zu tragen, oder es nicht zu tun" - hier aus diesem Forum.

Beste Grüße, Calimero

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

Nola ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2010 23:55
#6 RE: TV-Tipp Maischberger antworten

Hallo Calimero,

meintest Du diesen Satz?

Zitat
Lieber Calimero, ja, dem Kopftuch wurden ein paar Minuten eingeräumt, aber dann vernahm die Debatte doch einen ernsthaften Verlauf.



Damit hatte ich das Kopftuch tatsächlich gemeint und nicht Frau Yilmaz. Das rote Kopftuch, welches Frau Maischberger zuvor hochhielt und welches die ersten 10 Min. Grundlage der Diskussion war. Und weil Du etwas "gelangweilt" schon wieder gehts um Kopftücher geschrieben hast, schrieb ich o.a. Zeile zurück.

Wenn ich mich dann doch zu Satire hinreissen lassen würde, nehme ich meistens "Anlauf" der gut erkennbar ist. Nein, so respektlos würde ich doch nicht schreiben.

Aber man sieht, man kann nicht oft genug seine Schreibweise kontrollieren, es könnte falsch verstanden werden.

♥lich Nola

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

14.10.2010 00:23
#7 RE: TV-Tipp Maischberger antworten

Zitat von Nola
Hallo Calimero,
meintest Du diesen Satz?

Zitat
Lieber Calimero, ja, dem Kopftuch wurden ein paar Minuten eingeräumt, aber dann vernahm die Debatte doch einen ernsthaften Verlauf.



Ja, meinte ich.

Zitat von Nola
Nein, so respektlos würde ich doch nicht schreiben.


Na gut, dann bin ich halt alleiniger Respektloser. Wenigstens hab ichs begründet. Entschuldige trotzdem bitte meine Missinterpretation.

Zitat von Nola
Aber man sieht, man kann nicht oft genug seine Schreibweise kontrollieren, es könnte falsch verstanden werden.


Das gilt wohl auch für den Wortlaut der Beiträge anderer Foristen. *schäm*

Grüße, Calimero

----------------------------------------------------
Wir sind alle gemacht aus Schwächen und Fehlern; darum sei erstes Naturgesetz, dass wir uns wechselseitig unsere Dummheiten verzeihen. - Voltaire

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen