Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 656 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

31.10.2010 08:39
Zum Reformationstag Antworten

Daß ich zum Reformationstag einen Artikel schreibe, hat in ZR mittlerweile Tradition.

Das liegt teils daran, daß mich Luther als Person interessiert; teils ist es auch ein Protest dagegen, daß der Reformationstag in der Öffentlichkeit immer mehr zum Tag eines albernen und infantilen Mummenschanzes verkommt.

Herr Offline




Beiträge: 406

31.10.2010 11:21
#2 RE: Zum Reformationstag Antworten

Lieber Zettel,

danke für diese kleine Predigt zum Reformationstag. Eine solche Gelassenheit, von der Sie schreiben und in der Sie schreiben, die würde ich mir bei manchem militantem Atheisten auch wünschen.

Ich hatte meinerseits auch ein paar Überlegungen angestellt, was man zum diesjährigen Reformationstag schreiben könnte. Dabei hatte ich an eine indirekte Parallelisierung der Reformationsereignisse mit heute gedacht: Die Veröffentlichung eines durchaus anspruchsvollen, nicht gerade volkstümlichen Textes, nämlich der 95 Thesen, die dann doch sehr schnell große Verbreitung und öffentliche Resonanz finden und schließlich die politische, mentale und religiöse Lage vollkommen verändern.

Meine persönlichen Überlegungen, die ein gutes Stück meiner derzeitigen Situation geschuldet sind, finden sich in meinem Blog. Sie haben wiederum mit der von Ihnen genannten Gelassenheit zu tun.

Herzliche Grüße!
Herr

Barbara Offline



Beiträge: 39

31.10.2010 23:36
#3 RE: Zum Reformationstag Antworten

Lieber Herr!
Der Predigtansatz klingt vielversprechend. Diese Predigt hätte ich gern gelesen. Es tut mir leid, daß Ihr Gesundheitszustand Sie daran gehindert hat, sie zu schreiben. Werden Sie möglichst gesund und bleiben Sie behütet!
Mit herzlichem Gruß,
Barbara
(auch Ex-Konvikt, Examen FS 1990)

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

31.10.2010 23:47
#4 RE: Zum Reformationstag Antworten

Zitat von Herr
Meine persönlichen Überlegungen, die ein gutes Stück meiner derzeitigen Situation geschuldet sind, finden sich in meinem Blog. Sie haben wiederum mit der von Ihnen genannten Gelassenheit zu tun.


Ich wünsche Ihnen, lieber Herr, baldige Genesung und dann einen langen, langen Kuraufenthalt auf Teneriffa!

Herzliche Grüße,

Ihr Zettel

Barbara Offline



Beiträge: 39

31.10.2010 23:53
#5 RE: Zum Reformationstag Antworten

Ich freue mich, daß Sie den Reformationstag (wieder) thematisieren, und ich teile Ihre Aversion gegen den "infantilen Mummenschanz" des Halloween"festes". Ich habe inzwischen auch die Serie nachgelesen und fühle mich in der Überzeugung bestärkt, daß sich dem Zeitgenossen der Sinn der Theologie Luthers am leichtesten/ehesten(?) durch "Die Freiheit eines Christenmenschen" erschließen könnte. (Das sind doch "lange Schritte" von Teil zu Teil der Serie.)

Sie schreiben:

Zitat
Innere Freiheit gewinnen wir in dem Maß, in dem wir uns selbst mit Gelassenheit betrachten. Der Glaube mag ein Weg dorthin sein; eine skeptisch-rationale Einstellung, wie sie beispielsweise Seneca und Mark Aurel lehrten, ein anderer.



Ich möchte antworten: Eine skeptisch-rationale Einstellung mag ein Weg zu der inneren Freiheit sein, die uns uns selbst mit Gelassenheit betrachten läßt. Wahrscheinlich ist das auch oft die Haltung, in der ich mich im Alltag zu orientieren suche. Ich frage mich aber (und die Frage ist ganz ernst gemeint, keineswegs polemisch): Wie kann ich mir diese Haltung erhalten, wenn es eng wird, ich schwach bin, die Kräfte schwinden etc. Braucht man dann nicht doch einen anderen, der einen hält? Eben den Herrn, von dem Luther schreibt.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz