Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 540 mal aufgerufen
 Sport, Spiel und Genuß
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

09.12.2006 04:40
Chaplin, Schmidt, Borat. Bemerkungen zum Lachen und zum Humor Antworten

Das Lachen sollte man schon ernst nehmen. Die Wissenschaft tut das, und in diesem Blog tue ich es, nun ja, halb und halb nicht.

Der Anlaß ist der Borat-Film. Aber das Thema fasziniert mich schon lange: Warum lachen wir? Worüber lachen wir?

Ich bin, was meine Haltung zu Menschen angeht, ziemlich liberal. Aber eine Grenze gibt es: Mit jemandem, der humorlos ist, kann ich nichts anfangen. Ich habe niemals jemanden als Mitarbeiter eingestellt, ohne mich vergewissert zu haben, daß sie/er Humor hat. Was der Arbeitsatmosphäre immer ausgezeichnet bekommen ist.

Also, das Thema interessiert mich. Und ich wünsche gerade diesem Blog viele Leser, haha.



Sparrowhawk ( Gast )
Beiträge:

09.12.2006 13:14
#2 RE: Chaplin, Schmidt, Borat. Bemerkungen zum Lachen und zum Humor Antworten

Naja.. Humor ist subjektiv... z.B. könenn viele über Bully lachen... ich find z.B. das übertrieben-schwuchtelige "Traumschiff Surprise" eher peinlich... stattdessen mag ich eher den z.T. sehr derben Humor eines Oliver Kalkofe in "Kalkofes Mattscheibe" (gibts leider nimmer)

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

09.12.2006 16:42
#3 RE: Chaplin, Schmidt, Borat. Bemerkungen zum Lachen und zum Humor Antworten

Zitat von Sparrowhawk
Humor ist subjektiv... z.B. könenn viele über Bully lachen...

Bully? Ich kenne nur Bully Buhlan, aber ich vermute fast, das war vor deiner Zeit ...

Sparrowhawk ( Gast )
Beiträge:

09.12.2006 23:11
#4 RE: Chaplin, Schmidt, Borat. Bemerkungen zum Lachen und zum Humor Antworten

Ich dachte eher an Michael "Bully" Herbig.

Naja, von den Comedians der letzten Zeit sagt mir nicht allzuviel zu...

was beim lang gezogenen "AAAAAAschäbäschäääääää" lustig sein soll.. keine Ahnung. (wie hieß der nochmal ? Martin... irgendwas)
warum das Publikum bei Rüdiger Hoffmanns "Ja, hallo erstmal" lacht... und dann nochmal bei "Ich wußte nicht, ob Sie´s wußten"... ich weiß es nicht.

Ingo Appelt kann teilweise witzig sein (ich mag derben Humor, und den hat er mitunter, und nicht zu wenig)...
der von mir schon erwähnte Oliver Kalkofe war es in seinen Mattscheiben (als Onkel Hotte gefällt er mir nicht sonderlich)...
Rowan "Mr. Bean" Atkinson hat auch seine lustigen Momente... wobei ich ihn als "Black Adder" mehr mag.

Hin und wieder darfs auch Klamauk sein...
Mel Brook´s hat´n paar nette Szenen, egal ob in "Men in Tights", "Spaceballs" oder "History of the World"
Monty Python sind schräg ohne Ende ("Holy Grail" ist mir teilweise zu schräg.. "Das Leben des Brian" mag ich viel mehr).
Auch Laurel & Hardy schau ich mir zum Teil gern an.

Und gehen wir noch weiter in der Zeit zurück - Charlie Chaplin in "Der große Diktator", das hatte schon was.

Der Somst »»
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz