Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 490 mal aufgerufen
 Zeitgeschichte und Politik
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

10.12.2006 16:00
Randbemerkung: Politische Fronten Antworten

Verbieten - das ist mal wieder ein Hauptthema der politischen Diskussion in Deutschland. Das Rauchen in Gaststätten verbieten. Killerspiele verbieten. Verschärfte Verbote im Lebensmittelrecht.

In dem Blog weise ich auf den Verlauf der Diskussionsfronten hin: Nicht Links gegen Rechts. Sondern beim Rauchverbot findet sich zB. der Rechte Müller aus dem Saarland einer Front aus dem Rechten Stoiber und der Linkspartei gegenüber.

Solche Fronten werden, denke ich, häufiger werden und immer mehr die alte, überholte Links-Rechts-Frontlinie ablösen.


Turbofee Offline



Beiträge: 329

10.12.2006 21:42
#2 RE: Randbemerkung: Politische Fronten Antworten
x

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

11.12.2006 02:34
#3 RE: Randbemerkung: Politische Fronten Antworten

Zitat von Turbofee
Das wird so kommen müssen, weil es ja kein Rechts mehr gibt - oder nicht mehr geben darf (dürfte).

Ja. Oder genauer gesagt: Weil die Rechtsextremisten als Rechte bezeichnet werden und dadurch die Ablehnung, die den Rechtsextremen verdientermaßen entgegengebracht wird, sich auf die Rechte ausdehnt.

Daß das die Kommunisten wollen, um dann selbst als eine politische Kraft auf der Seite der Demokraten wahrgenommen zu werden, ist offensichtlich. Und natürlich wollen sie alle rechts von der SPD aus der Politik ausschließen, um dann selbst den Rest dominieren zu können. Das liegt ja auf der Hand. Es ist ihre Politik, seit sie Adenauer als Revanchisten und Militaristen darzustellen versucht haben.

Daß auch Demokraten auf diese Strategie reinfallen, ist allerdings beschämend. Entweder sind das keine Demokraten, oder sie sind schlicht dumm.

Ich spreche deshalb konsequent (oder versuche es jedenfalls) von der Rechten, wenn ich die CDU, die CSU und die FDP meine. Und ich versuche deutlich zu machen, daß diese rechten Parteien mit den Rechtsextremisten so wenig gemeinsam haben, wie die Sozialdemokratie mit den Kommunisten.

Nein: Viel weniger. Denn die SPD paktiert ja mit den Kommunisten, während die rechten Parteien sich überzeugend von den Rechtsextremisten abgrenzen.

Herzlich, Zettel





Sparrowhawk ( Gast )
Beiträge:

11.12.2006 07:29
#4 RE: Randbemerkung: Politische Fronten Antworten

"Denn die SPD paktiert ja mit den Kommunisten, während die rechten Parteien sich überzeugend von den Rechtsextremisten abgrenzen."


Richtig. Die SPD hat den demkratischen Konsens aufgekündigt, daß demokratische Parteien niemals mit Extremisten paktieren. Und genau das macht die SPD aus meiner Sicht derzeit nicht wählbar.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

11.12.2006 23:32
#5 RE: Randbemerkung: Politische Fronten Antworten

Zitat von Sparrowhawk
"Denn die SPD paktiert ja mit den Kommunisten, während die rechten Parteien sich überzeugend von den Rechtsextremisten abgrenzen."
Richtig. Die SPD hat den demkratischen Konsens aufgekündigt, daß demokratische Parteien niemals mit Extremisten paktieren. Und genau das macht die SPD aus meiner Sicht derzeit nicht wählbar.

Das sehe ich auch so. Am schlimmsten finde ich, daß ausgerechnet die Berliner SPD, die sich ja einmal unter Louise Schröder, Ernst Reuter und Willy Brandt große Verdienste beim Widerstand gegen den Kommunismus erworben hat, sich jetzt den Kommunisten an den Hals wirft.

Nach den vorletzten Wahlen mag es nicht anders gegangen sein, weil die Alternative nur eine Ampel gewesen wäre. Aber nach den letzten Wahlen waren die Grünen ja nur allzu bereit, mit der SPD zu koalieren, und es hätte für diese Koalition gereicht.

Darin sehe ich den eigentlichen Sündenfall der SPD: Sie hatte die freie Wahl, und sie hat die Kommunisten gewählt.

Wowereit wollte das natürlich, weil er sich als Kanzler einer sozialdemokratisch-kommunistischen Regierung empfehlen will. Daß er sich durchgesetzt hat, wirft kein gutes Licht auf den Zustand der Berliner SPD.

Und ich fürchte, daß die Bundes-SPD bis 2009 ebenfalls zur Koalition mit den Kommunisten bereit ist. Antikommunisten wie Ulrich Klose und Karsten Voigt dürften dann aufs Altenteil gehen.


Turbofee Offline



Beiträge: 329

16.12.2006 00:56
#6 RE: Randbemerkung: Politische Fronten Antworten
x

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz