Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 944 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
R.A. Offline



Beiträge: 8.171

27.05.2011 15:36
Lust auf Abenteuer Antworten

Gut gemeint ist oft das Gegenteil von gut gemacht. Das gilt besonders dann, wenn laienhaft und nur seinen Gefühlen folgend den Armen geholfen werden soll.

stefanolix Offline



Beiträge: 1.959

27.05.2011 16:07
#2 RE: Lust auf Abenteuer Antworten

Danke für diesen Artikel! Wenn der junge Mann schon nicht zu wissen scheint, was er da für einen Mist verzapft, sollte es doch wenigstens der Journalistin auffallen.

Bezeichnend finde ich den Spannungsbogen zwischen der Pizza kurz vor Mitternacht am Beginn und der Schokolade nach dem Ende des »Verzichts«:

Zitat von Bericht im SPIEGEL:
Am späten Abend starte ich einen Hamsterkauf: Haribo, Schokolade, ich nehme alles mit, kaufe quasi blind. Via Twitter verbreite ich meinen persönlichen Countdown. Noch drei Stunden. Eine Minute nach Mitternacht poste ich endlich mit vollem Mund: 'Schokolade! Ich hab Schokolade!'"



Aber auch zwischendurch kommt fast nach jedem Absatz ein »facepalm«.

R.A. Offline



Beiträge: 8.171

27.05.2011 18:40
#3 RE: Lust auf Abenteuer Antworten

Zitat von stefanolix
Bezeichnend finde ich den Spannungsbogen zwischen der Pizza kurz vor Mitternacht am Beginn und der Schokolade nach dem Ende des »Verzichts«:


Tja, das sind halt die Entbehrungen, die nur ein harter Mann aushält.

Wenn ein Afrikaforscher den ganzen Kontinent durchquert und endlich die Küste sieht.
Einmal die Welt umsegelt und nun wieder im Heimathafen.
Oder eine Woche Diät und dann wieder Schokolade.

Popeye Offline



Beiträge: 207

27.05.2011 19:19
#4 RE: Lust auf Abenteuer Antworten

Diesmal folgt das Spiegelforum nicht der "Qualität" des Artikels, dort nehmen nämlich Studenten und Sportler den tapferen Tester auseinander und rechnen ihm vor, wie man von 1,20 Euro in Deutschland einigermaßen gut leben kann. Die dortigen Beispiel, wie Reis, Nudeln, Kartoffeln usw. kamen mir beim lesen des Artikels auch gleich in den Sinn.
In meinen "mageren" Zeiten (ich sehe Zettel sich buchstäblich kugeln...) habe ich die letzte Woche des Monats immer von Kartoffelpüree und Rotkohl (Blaukraut ) gelebt.

Malte ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2011 20:14
#5 Eine Woche? Antworten

Einmal begab es sich, dass ich in keinen Rhythmus und kein Kollektiv eingespannt war. Habe allein gearbeitet, außerhalb der regulären Arbeitszeit und außerhalb meines Heimatdorfes.
Da habe ich mich zwei Wochen vor dem Essen gedrückt. Nicht wegen der Völkerfreundschaft, sondern wegen der Figur.
Nur Obst gegessen. Es war definitiv keine Entbehrung. Die ersten 1…2 Tage drückt der Hunger ein wenig, danach wundert man sich nur noch über die komischen Vögel, die sich merkwürdige Sachen wie Brot, Wurst, Käse oder Fleisch reinschieben.

Politur Offline



Beiträge: 49

28.05.2011 10:52
#6 RE: Lust auf Abenteuer Antworten

Bei mir hat die Aktion genau die konträre Wirkung zur beabsichtigen. Dass man sich mit 4,30 EUR gut ernähren kann ist mir bekannt. Dass man mit 1,20 EUR in einem der reichsten Industrieländer sogar über die Runden kommt und dabei noch massives Einsparpotential hat, finde ich überraschend...

notquite Offline



Beiträge: 506

29.05.2011 11:00
#7 RE: Lust auf Abenteuer Antworten

Zitat
Man müßte eher die etwa 10 € zum Vergleich ansetzen, die ein Hartz-IV-Empfänger (neben Miete und Nebenkosten) pro Tag verbrauchen kann.



Das ist so nicht richtig. Im Arbeitslosengeld II sind meines Wissens etwa 130 Euro pro Monat für die Ernährung angesetzt, also 4,30 Euro pro Tag und in Dollar umgerechnet das Vierfache dessen, was sich der Hungerkünstler in dem Artikel gegönnt hat. Es steht natürlich jedem frei, wie er das Geld dann tatsächlich ausgibt.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz