Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 562 mal aufgerufen
 Pro und Contra
Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2011 12:20
Zentralbanken ja/nein antworten

Meine Meinung dazu ist klar und wird hier nochmals überzeugend dargelegt:
http://www.freiewelt.net/blog-3336/ist-d...und-morgen.html

In jedem Buch von Vertretern der österreichischen Schule sehen Zentralbanken ziemlich "alt" aus.
Was kann man im positiven Fall zu Zentralbanken sagen?

Mir fällt da weder spontan noch nach längerem Nachdenken etwas ein.

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2011 21:32
#2 Der alte Fed Chef spricht antworten

Mag jeder sich seine Gedanken dazu machen:
http://www.cnbc.com/id/43598606

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

04.07.2011 08:16
#3 RE: Der alte Fed Chef spricht antworten
Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

05.07.2011 10:11
#4 Wann ist Griechenland zahlungsunfähig? antworten

Das möchte ich Ihnen nicht vorenthalten:
http://www.freiewelt.net/nachricht-7595/...erkl%E4ren.html

Nun kann man sich vorstellen warum wir unbedingt eine "unabhängige europäische" Ratingagentur brauchen....

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

07.07.2011 07:57
#5 Pleite vs. Inflation antworten

Für die, die es interessiert:
http://www.youtube.com/watch?v=hZNkYdsd7_0&feature=related

Es geht hier um die Schlußfolgerung. Welchen Unterschied gibt es zwischen einer Pleite und staatliche Entschuldung via Hyperinflation??
Nun bei einer Pleite ist der Gläubiger betroffen. Hat man keine Anleihen vom Staat der die Pleite erklärt ist man "außen" vor. Es sei denn, es läuft über Sachen wie die EU-Rettungsschirme etc. Nun ja das ist irgendwo schon eine völlig neue Sachen, daß anderen Staaten für einen anderen Staat "den" Kopf hinhalten.

Nur Hyperinflation betrifft alle in einem Land lebenden und ist somit ganz klar ein weitaus schwerere Verbrechen gegen jedwege Eigentumsrechte (die einem ja durch das Geld "garantiert" werden. Das Ergebnis ist natürlich in beiden Fällen eine "Entschuldung" nur die Begleitumstände bei einer Hyperinflation kann man nur als nationale Katastrophe bezeichnen.

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

14.07.2011 09:14
#6 Wir wissen nicht was wir anrichten antworten

macht aber nichts:
http://www.economicpolicyjournal.com/201...s-about_13.html

Es geht um die neuen "Instrumente". Die eigentlich so neu nicht sind. Geld drucken ist wohl zu "profan"

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

15.07.2011 07:15
#7 Stehlen auf zentralbänkerisch antworten

http://www.aier.org/research/briefs/2485...monetary-easing

Keine Gegenargumente mehr hier, nun ja wird's dann erst mal auch für mich gewesen sein.

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2011 13:39
#8 Lang aber informativ antworten

Nun ich weiß nicht ob was Erklärungen im Nachhinein sind und ich brauche eigentlich auch keine irgendwie geartete Verschwörungstheorie.

http://www.youtube.com/watch?v=Wgt-d9REfL4&feature=related

Wir haben sicherlich ein Problem auch speziell im Zentralbanken/Bankenbereich. ....
Zwischenstand heute Gold in EUR und US-$ auf dem Höchstkurs...

Erling Plaethe Offline




Beiträge: 4.603

19.07.2011 19:24
#9 RE: Lang aber informativ antworten

Die Fed ist nicht privat. Es gibt auf der Welt wohl keine politisch unabhängige Zentralbank. Dann ist es aber nur dem Parlament möglich, sie abzuschaffen. Viel spricht nicht dafür.
Und noch eine Perspektive tut sich für mich auf:
Voraussetzung für eine politisch unabhängige Zentralbank wäre - ein komplett privates Bankensystem in dem entsprechenden Land. Das gibt es meines Wissens auch nicht mehr.
Bleibt der Geldwert. Wäre er dass Maß, hätte der Staat keinen Einfluss mehr auf die Geldmenge und bräuchte keine Zentralbank mehr. Ein Staat der seinen fiskalen Einfluss beschneidet? Viel spricht nicht dafür.
Super Endlosschleife oder? Der Westen wird seine Lehren ziehen aus dem Disaster, aber es ist wohl noch zu früh.

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

26.07.2011 12:32
#10 Heute mal was ganz Neues antworten

Ziemlich aktuell und nun ja mit "Geschmäckle"

http://sanders.senate.gov/newsroom/news/...53-62060dcbb3c3

In anderen Worten, reinste Selbstbedienung. Was muß einen irgendeine Demokratie scheren wenn man die Zentralbank in der "Hand" hat?

PS: Kontert mal das Bernanke und Trichet
http://mises.org/daily/5467/Greenspans-Fatal-Conceit

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2011 16:45
#11 Wettbewerb um Währungen "abzuwerten" antworten

Nun denn nach den USA und Europa nun auch Japan und Schweiz. Erinnert fatal an den Abwertungswettlauf in der Weimaren Republik. Man kann nur hoffen, "Geschichte wiederholt sich nicht", aber vielleicht ist auch "This time is different". Das ist insgesamt ganz schlecht....

Dazu leider passend:
http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/...864459.html?x=0

Die EZB hat schon mehr Anleihen gekauft als sie verkraften kann. Das alles wäre kein Problem wenn es die Zentralbanken eben NICHT gäbe.

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

08.08.2011 08:37
#12 RE: Wettbewerb um Währungen "abzuwerten" antworten

Keine Ahnung ob wahr oder "nett" erfunden:
http://www.theonion.com/articles/drunken...ghborhoo,21059/

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2011 13:21
#13 Schwerste Krise seit dem 2. Weltkrieg antworten

Ich weiß gar nicht mehr wohin ich mir Trichet wünsche.

http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/...319750.html?x=0

Und dort steht ER - Trichet die letzte Bastion gegen die Bösewichte der Welt. Wird er diesen Kampf überstehen können?

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2011 17:36
#14 Bluffs auf zentralbankerisch antworten

http://finance.yahoo.com/news/Bernanke-S...wpphu-container

Man lese die Kommentare, manche sind einfach nur treffend.

Am besten der im Sinne: "Wir haben nichts erreicht, machen aber weiter wie bisher wartet nurmal auf unsere V-Waffen"....

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

30.08.2011 11:09
#15 RE: Bluffs auf zentralbankerisch antworten

Heute gefunden:
http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/...013178.html?x=0

Dem kann man nicht viel hinzufügen...

Friedrich ( gelöscht )
Beiträge:

06.09.2011 12:21
#16 Schwerer Fehler antworten

Seitens der Schweizer Zentralbank
http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/...393675.html?x=0

Langsam werden die Schweizer wohl eingelullt.... Statt stolz auf sich zu sein, macht man sich klein...

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen