Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 490 mal aufgerufen
 Pro und Contra
Techniknörgler Offline



Beiträge: 2.475

07.08.2011 04:07
Sind Flugzeuge sicher? antworten

Flugzeug-Lobbyist: "Die Angst vorm Fliegen ist irrational. Fliegen ist sicher, die Sicherheitsstandards sind hoch"

Flugzeug-Gegner: "Wie können sie die Gefahren des Fliegens bloß so verharmlosen. Haben sie den aus den bisherigen Flugzeugabstürzen nichts gelernt."

FL: "Oh doch, die Sicherheitsbestimmungen und Sicherheitsmechanismen werden auch immer weiter verbessert. Aber Flugzeugabstürze sind auch heute schon unwahrscheinlich."

FG: "Wie können sie so blind sein. Eben erst habe ich die bisherigen Flugzeugabstürze angesprochen..."

FL: "Mag ja sein, aber Fliegen ist trotzdem sicherer als viele Alternativen. Das Risiko des Autofahrens ist viel größer."

FG: "Ja, Ja, ein Flugzaugabsturz passiert ja nur einmal alle 100 Jahre.... In den letzten zehn Jahren schon mehrfach. Dann sind die nächsten 1000 Jahre ja jetzt statistisch sicher..."

FL: "Aber, das ist ein Strohmann-Argument, ich habe nie etwas von einmal in 100 Jahren gesagt."

FG: "Aha, also geben Sie zu, das Flugzeuge ein gefährliches Transportmittel sind!"

FL: "Nein, denn..."

FG: "Wie kann man bloß immer noch so naiv sein..."

FL: "Statistisch betrachtet..."

FG: "Ah, jetzt kommt wieder das schon längst wiederlegte gerede mit dem "Einmal in 100 Jahren"!"

FL: "Nein, Unsinn, es geht darum..."

FG: "Aha, wenn man Sie in Bedrängnis bringt, gestehen sie die Unsicherheit ein, nur um Sie dann im nächsten Moment wieder zu leugnen!"

FL: "Unterm Strich ist Fliegen immer noch weitaus sicherer, trotz der stattfindenden Flugzeugabstürze. Letztere kommen bloß öfter in die Medien als die vielen kleinen Autounfälle..."

FG: "Ja, ja, alles nur übetrieben, nur einmal in 100 Jahren... Kennen wir ja schon."

FL: "Nein, trotz der Flugzeugabstürze sterben mehr Menschen beim Autofahren. Das Risiko beim Autofahren ist höher als beim Fliegen!"

FG: "Dann fliegen sie doch selber! Los, steigen sie in ein abstürzendes Flugzeug, wenn es doch so sicher ist."

FL: "Ich habe kein Problem mit dem Fliegen und Fliegen ist sicherer als Autofahren, aber wenn ein Flugzeug trotzdem am abstürzen ist und ich darüber bescheidweiß, dann steige ich doch nicht ein..."

FG: "Ach so, dann vertrauen Sie also selber nicht Flugzeugen..."

FL: "Ja klar, ich rede gegen meine Überzeugungen, aus Freude am Risiko..."

FG: "Wer so eine kranke Position ein nimmt wie Sie, dem ist alles zuzutrauen..."

FL: *facepalm*


Warum Flugzeuge (auch global) statistisch immer noch sicherer sind als Autos:

http://nextbigfuture.com/2008/03/deaths-...gy-sources.html

http://nextbigfuture.com/2011/04/washing...al-oil-and.html

Ein Grund: Bergwerksunglücke. In den USA alleine werden 1.2 milliarden Tonnen Kohle pro Jahr verbraucht. Uran braucht man weltweit pro Jahr vergleichsweise wenige 600.000 Tonnen.


Unser Flugzeuggegner hat noch eine Anmerkung anzubringen: "Alles Flugzeuglobbypropaganda...".

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen