Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 449 mal aufgerufen
 Gesellschaft und Medien
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

10.07.2007 01:20
Marginalie: Aktuell in "Spiegel-Online" Antworten

Ist es sinnvoll, "Spiegel-Online" zu kritisieren?

Ich tue es, hier mal wieder.

Weil ich ein sehr subjektives Verhältnis zum "Spiegel" habe, den zu lesen ich angefangen habe, als ich acht war. Dessen Jahrgänge ich mir dann zusammengekauft habe, über die Jahrzehnte, vom ersten an.

Ich finde es schlimm, daß unter dem Namen "Spiegel" nun dieser miserable, dieser unsägliche Journalismus von "Spiegel-Online" existiert.

Ein heruntergekommener, ein agitatorischer, ein mieser, ein indiskutabler Journalismus.

Nun gut, jeder, wie er kann. Aber daß das unter dem Markenzeichen "Spiegel" geschieht, das macht mich schon zornig.



C. Offline




Beiträge: 2.639

10.07.2007 12:13
#2 RE: Marginalie: Aktuell in "Spiegel-Online" Antworten

Zitat von Zettel
Ist es sinnvoll, "Spiegel-Online" zu kritisieren?.



Ist es sinnvoll "BILD-Online" zu kritisieren?

Was nix kostet, taugt nix.

Nun ist auch SpOn kostenlos( wenn wir von dem Archiv-pay-content absehen, aber nicht umsonst. Es ist eine Seite im redaktionellen Layout, zur Präsentation von Werbung. Das erfordert hohe Besuchszahlen bestimmter Zielgruppen. Da wirken differenzierte, gut recherchierte Beiträge nur störend, sondern es lockt die knallige Überschrift - der Rest ist notdürftig aufbereitetes Material von Nachrichtenagenturen, die ihrerseits recht schlampig arbeiten.

Ich kritisiere SpOn nicht, allerdings diejenigen, die das glauben, was bei SpOn steht und damit hausieren gehen, sie sind für mich noch armseliger als diejenigen, die von der BILD annehmen, dass sie mutig Wahrheiten ausspricht oder dem öffentlich rechtlichen Fernsehen unterstellen, dass es objektiv ist.
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz