Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 245 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
Reader Offline



Beiträge: 803

25.09.2012 09:01
The Republican brain drain Antworten

THE WASHINGTON POST
Opinion
By Richard Cohen, Tuesday, September 25, 1:43 AM

The Republican brain drain

Zitat
This is how the GOP wound up with such a weak candidate, one who espouses extreme positions he does not for a moment believe.

(...)

Open the window and listen. You will hear the moans and groans of Republican officials and their trained pundits. But where were these people when their field of oddballs was being assembled? Why were they so silent when Hispanics and women were being told to shove it and the long-dead Darwin was being debated? More to the point, maybe, how come they put up with a primary and caucus system — Iowa first, New Hampshire second — that seemingly was designed by a sly Democrat? The answer is that they do not have the courage nor the intellectual integrity to stand up to the know-nothing (dominant) wing of the Republican Party. They have designed a system where, politically speaking, the lowest common denominator wins. We are all the poorer for it.


http://www.washingtonpost.com/opinions/r...83bf_story.html

Techniknörgler Offline



Beiträge: 2.586

25.09.2012 16:19
#2 RE: The Republican brain drain Antworten

Zitat von Reader im Beitrag #1
THE WASHINGTON POST
Opinion
By Richard Cohen, Tuesday, September 25, 1:43 AM

The Republican brain drain

Zitat
This is how the GOP wound up with such a weak candidate, one who espouses extreme positions he does not for a moment believe.

(...)

Open the window and listen. You will hear the moans and groans of Republican officials and their trained pundits. But where were these people when their field of oddballs was being assembled? Why were they so silent when Hispanics and women were being told to shove it and the long-dead Darwin was being debated? More to the point, maybe, how come they put up with a primary and caucus system — Iowa first, New Hampshire second — that seemingly was designed by a sly Democrat? The answer is that they do not have the courage nor the intellectual integrity to stand up to the know-nothing (dominant) wing of the Republican Party. They have designed a system where, politically speaking, the lowest common denominator wins. We are all the poorer for it.

http://www.washingtonpost.com/opinions/r...83bf_story.html



Interessant. Hier noch ein paar Zitate:

Zitat
He had to virtually declare himself anti-Hispanic (criticizing Texas for providing tuition discounts to the college-age children of illegal immigrants). While he has now moderated his approach, it is a bit late. Hispanic is not Spanish for Stupid.



Das wendet sich doch offenbar gegen illigeale Einwanderung und ist nicht "anti-hispanic". Klingt wie eine Keule. Oder ist damit gemeint, die hispanischen Wähler fühlen sich mit ihrer Ethnie mehr verbunden, als die mit Land ihrer Staatsangehörigkeit?

Zitat
A GOP candidate has to oppose same-sex marriage, deny global warming and insist — against all evidence — that local control of education is the best.



Der erste Punkt ist tatsächlich Rückständig, aber eh keine Bundeskompetenz. Die Einschätzung wissenschaflticher Erkenntnisse ist keine Aufgabe des US-Präsidenten. Und die seltsame Phantasie, zentralgesteuerte Bildungssystem seien besser, kennt man auch von der deutschen Linken. Das geht so weit, dass man hier versucht eine Zentralisierung der Bildung zum Menschenrecht zu erklären. Kann mir mal jemand begründen, warum ein zentralistisches Bildungssystem und eine Bildungspolitik aus Berlin besser seien soll als eine aus München (und zwar vom Prinzip her, nicht weil zufällig an einem Ort die besserenKöpfe sitzen, was ja bezüglich der Bundespolitik nicht der Fall ist).

In einem dezentralen Bildungssystem können wenigstens Zeitgleich unterschiedliche Wege ausprobiert werden. Und wenn einer einen Irrweg einschlägt, sind nicht gleich alle betroffen. Ja ja, ich weiß, es ist unglaublich ungerecht, wenn es nicht allen gleich schlecht geht.

Aber davon mal abgesehen, wie geht die Begründung für mehr Zentralisierung?

______________________________________________________________________________

“Being right too soon is socially unacceptable.”
― Robert A. Heinlein

"Considering the exclusive right to invention as given not of natural right, but for
the benefit of society, I know well the difficulty of drawing a line between the
things which are worth to the public the embarrassment of an exclusive patent, and
those which are not."
-Thomas Jefferson
Quelle: The Public Domain, p. 21, http://www.thepublicdomain.org/download/

Gorgasal Offline




Beiträge: 3.988

25.09.2012 16:24
#3 RE: The Republican brain drain Antworten

Zitat von Techniknörgler im Beitrag #2

Zitat
A GOP candidate has to oppose same-sex marriage, deny global warming and insist — against all evidence — that local control of education is the best.


Der erste Punkt ist tatsächlich Rückständig, aber eh keine Bundeskompetenz.


Das "rückständig" lasse ich mal unkommentiert... "Keine Bundeskompetenz" ist schwierig. Da die Bundesstaaten in anderen Staaten geschlossene Ehen anerkennen müssen (Full Faith and Credit Clause), gibt es eine m.E. völlig legitime Diskussion über die Definition von "Ehe" auch auf föderaler Ebene, nicht nur auf Ebene der Bundesstaaten. Aber wir wollen doch mal positiv denken: selbst unter einem Präsidenten Romney würde Utah wohl nicht die Polygamie einführen und deren Anerkennung durch andere Bundesstaaten erwarten.

--
Defender la civilización consiste, ante todo, en protegerla del entusiasmo del hombre. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

Techniknörgler Offline



Beiträge: 2.586

25.09.2012 17:32
#4 RE: The Republican brain drain Antworten

Zitat von Gorgasal im Beitrag #3
Zitat von Techniknörgler im Beitrag #2

Zitat
A GOP candidate has to oppose same-sex marriage, deny global warming and insist — against all evidence — that local control of education is the best.


Der erste Punkt ist tatsächlich Rückständig, aber eh keine Bundeskompetenz.

Das "rückständig" lasse ich mal unkommentiert...



Warum? Ihr Kommentar würde mich interessieren. Was ist den nun daran moralisch so notwendig, schwulen Paaren die selben Rechte zu verweigern?

______________________________________________________________________________

“Being right too soon is socially unacceptable.”
― Robert A. Heinlein

"Considering the exclusive right to invention as given not of natural right, but for
the benefit of society, I know well the difficulty of drawing a line between the
things which are worth to the public the embarrassment of an exclusive patent, and
those which are not."
-Thomas Jefferson
Quelle: The Public Domain, p. 21, http://www.thepublicdomain.org/download/

Gorgasal Offline




Beiträge: 3.988

25.09.2012 19:26
#5 RE: The Republican brain drain Antworten

Zitat von Techniknörgler im Beitrag #4
Zitat von Gorgasal im Beitrag #3
Zitat von Techniknörgler im Beitrag #2

Zitat
A GOP candidate has to oppose same-sex marriage, deny global warming and insist — against all evidence — that local control of education is the best.


Der erste Punkt ist tatsächlich Rückständig, aber eh keine Bundeskompetenz.

Das "rückständig" lasse ich mal unkommentiert...


Warum? Ihr Kommentar würde mich interessieren.


Mein Kommentar: "rückständig" ist für mich ebensowenig ein Argument gegen etwas, wie "progressiv" ein Argument für etwas ist.

Zitat von Techniknörgler im Beitrag #4
Was ist den nun daran moralisch so notwendig, schwulen Paaren die selben Rechte zu verweigern?

Schwule haben genau die gleichen Rechte wie Heteros: jeder schwule Mann darf eine Frau heiraten, und jede lesbische Frau darf einen Mann heiraten, und verheiratete schwule und lesbische Menschen dürfen keine zweite Ehe eingehen (vulgo Bigamie).

--
Defender la civilización consiste, ante todo, en protegerla del entusiasmo del hombre. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito

Techniknörgler Offline



Beiträge: 2.586

25.09.2012 22:26
#6 RE: The Republican brain drain Antworten

Zitat von Gorgasal im Beitrag #5



Zitat von Techniknörgler im Beitrag #4
Was ist den nun daran moralisch so notwendig, schwulen Paaren die selben Rechte zu verweigern?

Schwule haben genau die gleichen Rechte wie Heteros: jeder schwule Mann darf eine Frau heiraten, und jede lesbische Frau darf einen Mann heiraten, und verheiratete schwule und lesbische Menschen dürfen keine zweite Ehe eingehen (vulgo Bigamie).


Ich fragte wo das Problem mit gleichen Rechten für gleichgeschlechtlich Paare liegt.

______________________________________________________________________________

“Being right too soon is socially unacceptable.”
― Robert A. Heinlein

"Considering the exclusive right to invention as given not of natural right, but for
the benefit of society, I know well the difficulty of drawing a line between the
things which are worth to the public the embarrassment of an exclusive patent, and
those which are not."
-Thomas Jefferson
Quelle: The Public Domain, p. 21, http://www.thepublicdomain.org/download/

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz