Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 893 mal aufgerufen
 Dies und Jenes
Carlo M Dimhofen Offline



Beiträge: 173

13.02.2013 08:54
Frage bzgl. Wettervorhersagen antworten

Hallo zusammen,

im Folgenden werde ich ein paar Beobachtungen äußern, die ich in den letzten Monaten gemacht habe. Mag sein, dass dies alles nur subjektive Wahrnehmungen meinerseits sind. Vielleicht findet sich auch jemand, der naturwissenschaftlich bewandert ist und diese Beobachtungen erklären kann.

Ende Dezember
Die kurzfristige Wettervorhersage für meine Heimatregion lautete auf kalt, aber überwiegend heiter bis wolkig mit geringer Regenwahrscheinlichkeit (unter 20%). Ich plante also einen Ausflug, um meine neue Kamera einzuweihen.

Es regnete dann ziemlich regelmäßig - definitv mehr, als ich laienhaft bei einer geringen Regenwahrscheinlichkeit annehmen würde.

Anfang November
Ich hatte ein paar Tage frei genommen und ging mal wieder auf Fotosafari. Die kurzfristige Prognose für mein Ausflugsziel (innerhalb Deutschlands) ging von kühlem, aber sonnigem Wetter aus.

Statt dessen war es zunächst bewölkt, ab Mittag schüttete es aus Kübeln.

Nur zwei Beispiele, die aber zu einer Reihe von Beobachtungen passen. Mein Eindruck ist: die Wettervorhersagen für Deutschland werden immer unzuverlässiger.

Merkwürdig daran kommt mir vor allem der Vergleich mit Wettervorhersagen für das Ausland (über den gleichen Internet-Wetterdienst) vor.

Februar 2012
Kurzreise nach Madrid. Die Vorhersage lautete auf überwiegend schönes Wetter, ich befürchtete das Schlimmste.

Aber die Vorhersage war korrekt - selbst eine Woche im Voraus.

April 2012
Kurzreise nach Norditalien. Diesmal sagte die meteorologische Glaskugel durchgehend Regenwetter voraus, und ich hoffte auf einen Fehler.

Leider hoffte ich vergebens, es regnete jeden Tag. Nun gut, Bergamo ist auch im Regen schön...

Juli 2012
Langes Wochenende in Riga. Prognose: sonnig, allerdings mit Gewitterneigung am Samstagabend.

Ich hatte traumhaftes Wetter, und am besagten Samstagabend erwischte ich nach den ersten Tropfen gerade noch rechtzeitig ein Taxi, bevor der Wolkenbruch losbrach.

Letzte Woche
Kurzreise nach Portugal. Bereits eine Woche im Voraus sagte die Prognose: heiter mit geringer Regenwahrscheinlichkeit am Mittwoch, sonnig von Donnerstag bis Samstag, Regen am Sonntag.

Es kam exakt so! Bei der Ankunft im Hotel ein leichter Nieselregen, der sich schnell verzog. Danach Traumwetter, bis dann am Sonntag der Regen kam, passend zur Abreise.

Zusammenfassend:

Mein subjektiver Eindruck ist, dass die Vorhersagen innerhalb Deutschlands eher unzuverlässig sind - im krassen Gegensatz dazu waren die Prognosen, wie gesagt des gleichen Internetdienstes, bei unseren Auslandsreisen in jüngster Zeit absolut zutreffend.

Spinn ich?

Beste Grüße,

Carlo M Dimhofen

sitka Offline




Beiträge: 22

13.02.2013 10:34
#2 RE: Frage bzgl. Wettervorhersagen antworten

Hallo:hier muß man schon unterscheiden, auf welche Prognose man da baut.Die offiziell,allgemein zugängliche und kostenfreie Prognose ist eher mäßig zuverlässig.Anders sieht es aus mit der Bezahl-App von z.B. Wetteronline.Hier kann man Wetterzustände und Verläufe(Wetterfilm) ansehen,die erstaunmlich gut zutreffen.Ich benutze das seit langem und bin von meinem "Wetterkraken" noch selten enttäuscht worden.Das gilt für In-und Ausland.
Variante: für mein iphone habe ich das kostenfreie App:Windfinder-SEHR zuverlässig!!nicht irritieren lassen durch den Titel-nicht nur für Segler!!
Grüße FJ

Noricus Offline



Beiträge: 1.989

13.02.2013 16:26
#3 RE: Frage bzgl. Wettervorhersagen antworten

Zitat von Carlo M Dimhofen im Beitrag #1
Mein subjektiver Eindruck ist, dass die Vorhersagen innerhalb Deutschlands eher unzuverlässig sind


Lieber Carlo M Dimhofen,

ich kann Ihnen zu diesem Problem nur Folgendes sagen: Hier bei uns in Südostbayern ziehen die meisten Menschen österreichische Wetterberichte heran bzw. vertrauen diesen mehr als den bayerischen, da die nächste Wetterstation auf österreichischer Seite näher liegt als die auf bayerischer. Vielleicht wohnen Sie ja auch in einer Gegend, auf die mutatis mutandis solche Verhältnisse zutreffen.

Als unwägbarer Faktor kommt in meiner Wohngegend natürlich auch der Föhn hinzu. Der Zeitpunkt seines Auftretens und Zusammenbrechens hat erheblichen Einfluss auf das Wetter (Temperatur, Bewölkung, Niederschlag) - aber dieser Zeitpunkt lässt sich nicht präzise vorhersagen, sodass der Wetterbericht bisweilen für einen Tag unzutreffend ist. Gibt es in Ihrer Region womöglich auch derartige Effekte?

Zur Ehrenrettung der bayerischen Meteorologie muss ich die Website des BR ins Feld führen. Dort hat man einen kostenlosen Zugriff auf Regenradar, Wolkenfilme etc. Sehen Sie selbst: http://www.br.de/wetter/action/wetterfil...teranimation.do

Möglicherweise findet sich so etwas auch im Internet-Auftritt der Ihr Bundesland besendenden öffentlich-rechtlichen Runfunkanstalt.

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

13.02.2013 23:03
#4 RE: Frage bzgl. Wettervorhersagen antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #3
Dort hat man einen kostenlosen Zugriff auf Regenradar, Wolkenfilme etc. Sehen Sie selbst: http://www.br.de/wetter/action/wetterfil...teranimation.do

Kostenlos? Demokratieabgabegedeckt doch wohl!

Außerdem ist der Wetterbericht eh überbewertet. Morgen wird's mit hoher Wahrscheinlichkeit so ähnlich wie heute und je weiter zeitlich weg, desto eher wird's zur fifty-fifty-Vorhersage. Naja, und ändern kann man sowieso nix daran.
Ich guck einfach immer aus dem Fenster, dann weiß ich wie das Wetter ist.

Beste Grüße, Calimero

-------------------------------------------------------
Die öffentliche Meinung ist eine Waschmaschine, in der die privaten Meinungen gereinigt werden - Political Correctness ist der Schleudergang. - Norbert Bolz

Noricus Offline



Beiträge: 1.989

15.02.2013 17:02
#5 RE: Frage bzgl. Wettervorhersagen antworten

Zitat von Calimero im Beitrag #4
Zitat von Noricus im Beitrag #3
Dort hat man einen kostenlosen Zugriff auf Regenradar, Wolkenfilme etc. Sehen Sie selbst: http://www.br.de/wetter/action/wetterfil...teranimation.do

Kostenlos? Demokratieabgabegedeckt doch wohl!


Da haben Sie natürlich Recht. Ich meinte und hätte schreiben sollen: ohne zusätzliches Entgelt.

Zitat
Ich guck einfach immer aus dem Fenster, dann weiß ich wie das Wetter ist.



Das mache ich auch, wenn ich nur schnell maximal ein, zwei Stunden vor die Haustür will und im Tal bleibe. Wenn man sich hingegen in die Berge begibt, sollte man schon den Wetterbericht konsultieren: Es geschehen immer wieder Unglücksfälle, bei denen Wanderer (im Sommer) bei schönstem Wetter aufgebrochen und dann in der Höhe im Schneesturm erfroren sind.

Calimero Offline




Beiträge: 3.278

15.02.2013 17:27
#6 RE: Frage bzgl. Wettervorhersagen antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #5
Wenn man sich hingegen in die Berge begibt, sollte man schon den Wetterbericht konsultieren: Es geschehen immer wieder Unglücksfälle, bei denen Wanderer (im Sommer) bei schönstem Wetter aufgebrochen und dann in der Höhe im Schneesturm erfroren sind.

Als Bewohner der norddeutschen Tiefebene ist einem das umschlagende Bergwetter naturgemäß weniger wichtig. Unlängst hatte ich allerdings eine unangenehme Naturbegegnung der eher maritimen Art. Seitdem lasse ich mich tatsächlich auch vor drohenden Sturmflutwetterlagen warnen und habe mir ein paar entsprechende Beobachtungs- und Aufzeichnungswebsites in die Favoriten gelegt.
Wenn die Natur unangenehm werden möchte, steht man dem ohne Vorbereitung wirklich ziemlich hilflos gegenüber. Es gibt keine Not-Aus-Schalter, keine Reißleinen, keine Schnellableitungen oder Bypässe - für einen Verfahrenstechniker eine echt "verfahrene" Situation.

Beste Grüße, Calimero

-------------------------------------------------------
Die öffentliche Meinung ist eine Waschmaschine, in der die privaten Meinungen gereinigt werden - Political Correctness ist der Schleudergang. - Norbert Bolz

Noricus Offline



Beiträge: 1.989

15.02.2013 20:36
#7 RE: Frage bzgl. Wettervorhersagen antworten

Zitat von Calimero im Beitrag #6
Wenn die Natur unangenehm werden möchte, steht man dem ohne Vorbereitung wirklich ziemlich hilflos gegenüber.


Absolut. Auf einem Berg in der Nähe meines Wohnortes ist vor ein paar Jahren eine gewaltige Staublawine abgegangen. Wenn man sich die Spuren der Verwüstung anschaut, bekommt man Ehrfurcht vor den Naturgewalten: Wo vorher dichter Wald stand, sticht seitdem eine komplett entwaldete Schneise ins Auge. Was da in nicht einmal einer Minute an Bäumen umgeworfen wurde, hätte ein Holzfällertrupp auch in monatelanger Arbeit nicht umsägen können. Ganz ähnlich haben die Orkane der letzten Jahre (insbesondere Kyrill) gewirkt bzw. gewütet.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen