Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.101 mal aufgerufen
 Dies und Jenes
isildur Offline



Beiträge: 366

09.09.2013 10:32
Ökonomie vertont - Keynes vs. Hayek antworten

Es ist anscheinend schon älter aber ich habe es erst neulich gefunden. Der Gegensatz zwischen Keynes und Hayek als Rap vertont, ich war von der Qualität der Texte beeindruckt, von den echt professionell gemachten Videos ganz zu schweigen.

"Fear the Boom and Bust" a Hayek vs. Keynes Rap Anthem
Lyrics

Fight of the Century: Keynes vs. Hayek Round Two
Lyrics

Vielleicht findet der ein oder andere hier ja auch Freude daran.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 5.969

09.09.2013 11:03
#2 RE: Ökonomie vertont - Keynes vs. Hayek antworten

Keynes...? Wer war das noch gleich? Ach richtig: der aus dem Bloomsbury-Zirkel, der uns weismachen wollte, Newton sei ein Alchemist gewesen:

"Newton “was not the first of the age of reason,” Keynes concluded. “He was the last of the magicians.”"

xanopos Offline




Beiträge: 2.522

09.09.2013 11:16
#3 RE: Ökonomie vertont - Keynes vs. Hayek antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #2
Keynes...? Wer war das noch gleich? Ach richtig: der aus dem Bloomsbury-Zirkel, der uns weismachen wollte, Newton sei ein Alchemist gewesen:
Ja, und? Newton hat sich mit vielen Dingen beschäftigt.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 5.969

09.09.2013 11:47
#4 RE: Ökonomie vertont - Keynes vs. Hayek antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #3
Ja, und? Newton hat sich mit vielen Dingen beschäftigt.


Unter anderem mit dem Alter der Welt gemäß alter Scharteken; außerdem war er Master of the Mint & hat sich deswegen Jonathan Swifts unsterblichen Zorn (im 3. Buch von Gullivers Reisen) zugezogen.

Um den Witz zu erläutern: Newton als "Renaissance-Magus", als Mystiker: das bedient natürlich die Tradition der Gegenaufklärung & des geheimnisvollen-Wegs-der-nach-innen-führt à la Novalis; zumal Newton, gerade im Englischen, als der Kronzeuge von Aufklärung-&-Wissenschaft gilt [**]. Dennoch kann man ihn nicht gut zu einem Geistesverwandten des Dr. Faustus umdeuten.

Newtons alchemistische Aufzeichnungen (die in den 30er Jahren versteigert wurden, weil der adlige Erbe im Zug der Weltwirtschaftskrise klamm war; Keynes hat aus eigener Tasche £8000 zugeschossen, um sie im Land zu halten) umfassen etwa 18.000 Seiten; davon sind gut 11.000 Versuchsprotokolle über gut 12+ Jahre hinweg (ca. 1685-1700); 7.000 Exzerpte aus gut 200 Standard(mehr oder minder)-Texten alchemistischer Kompendien, Eirenaeus Philalethes & dgl. Das ist nicht die übliche Vorgehensweise, nach der Alchemisten das "große Werk" ins Werk zu setzen suchten. Vielmehr wollte Newton diesen ganzen schwer verklausulierten Wust* systematisieren & entschlüsseln, um ein Gesamtsystem der Chemie zu erstellen - er konnte nichts dafür, daß Chemische Traktate, die über spezielle Verfahrensweisen (Metallverarbeitung u.dgl.) hinausgingen, in der Sprache & den Konzepten der Alchemie abgefaßt waren; Es handelt sich also um das genaue Gegenteil der "Weisheitssuche", nämlich um Analyse & Systematisierung.

* Das heißt dann z.B. "der König wird gekocht; er verwandelt sich in den Sohn & gewinnt das ewige Leben" - ob der "König" nun Gold, Antimon, Quecksilber ist & welche Operation genau gemeint ist, bleibt zumeist unklar. Bezeichnend ist, daß Newton nach gut 12 Jahren vergeblicher Bemühungen die Flinte ins Korn geworfen & den Ofen hat ausgehen geworfen hat.

** Das ist, als ob ein Johannes Kepler Horoskope erstellt hätte.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 5.969

09.09.2013 12:24
#5 RE: Ökonomie vertont - Keynes vs. Hayek antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #2
Wer war das noch gleich?


Ich hätte natürlich auch schreiben können: ... wegen dem der Gemahl von Frau Hirsi Ali unlängst ein schweres Unratsunwetter von gefühlter Darmwindstärke 12 heraufbeschworen hat.

xanopos Offline




Beiträge: 2.522

09.09.2013 12:30
#6 RE: Ökonomie vertont - Keynes vs. Hayek antworten

Zitat von Ulrich Elkmann im Beitrag #4
** Das ist, als ob ein Johannes Kepler Horoskope erstellt hätte.
Der arme Herr Kepler hast sich damals quasi prostituieren müssen, weil der Staat die Universitäten und die Forschung chronisch unterfinanziert hat. Das sollte uns ein warnendes Beispiel sein.

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 5.969

09.09.2013 12:50
#7 RE: Ökonomie vertont - Keynes vs. Hayek antworten

Zitat von xanopos im Beitrag #6
Der arme Herr Kepler hast sich damals quasi prostituieren müssen, weil der Staat die Universitäten und die Forschung chronisch unterfinanziert hat. Das sollte uns ein warnendes Beispiel sein.


Immerhin hatte er den Grafen Waldstein als Kunden. Und wer aus eigener Schatulle ein Heer von 100.000 Mann besolden kann, der sollte doch auch dem damaligen Äquivalent eines Wirtschaftsweisen & Klimakatastrophenforschers anständige Entlohnung zukommen lassen können. Zumal Meister Johannes in seiner Nativität nur ungefähr schrieb: "Er hat den Mars im Zeichen; Fortuna ist ihm hold; er soll aber sein ungestümes Temperament hüten" - was sich als nicht hilfreich erwies & zum Stafettenwechsel führte.
(Apropos 'nicht hilfreich': Schillers diesbezügliche Angaben sind Kokolores; als er bei Goethe anfragte, ob der, oder einer seiner Korrespondenten, mit brauchbaren Daten, Konstellationen 1632-35, dienen könnte, hieß es aus Weimar zurück: "Die Astrologie, die so oft verlacht wird, hat für die rechten Verständigen doch wohl so manches...")
http://www.goethehaus-frankfurt.de/ausst...wallenstein.pdf

xanopos Offline




Beiträge: 2.522

09.09.2013 13:25
#8 RE: Ökonomie vertont - Keynes vs. Hayek antworten

"Aus eigener Schatulle", der war gut!

Elmar Offline



Beiträge: 274

28.01.2014 12:34
#9 RE: Ökonomie vertont - Keynes vs. Hayek antworten

Die Macher haben ein neues Video ... diesmal mit eigner Webseite:
http://thekronies.com

http://youtu.be/ZDXuPQ9ML9E

Ulrich Elkmann Offline




Beiträge: 5.969

15.04.2014 22:00
#10 RE: (Nicht nur) Ökonomie vertont antworten

...sondern auch Mathematik für Fortgeschrittene: "Calculus Rhaposdy"

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen