Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 503 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
Calimero Offline




Beiträge: 3.280

02.11.2013 04:01
Freiheitsmanifest Antworten

Liebe Zimmerleute,

wie so viele Initiativen vorher, wird wohl auch diese ohne größeren Nachhall in der Welt außerhalb der eh schon interessierten Kreise bleiben. Aber lesens- und verbreitenswert ist das Freiheitsmanifest schon. Um es mir einfach zu machen, anbei der Wortlaut der E-Mail die ich heute bekommen habe:

Zitat
Sehr geehrter Herr xxx,

in der aktuellen Novo-Printausgabe haben wir ein Freiheitsmanifest veröffentlicht. Jetzt möchte ich Sie darum bitten, diese Initiative aktiv zu unterstützen.

Unterzeichnen Sie die „13 Thesen für die Freiheit“ auf der von uns eigens dafür eingerichteten Website www.freiheitsmanifest.de !

Es geht uns darum, mit dem Manifest eine dringend notwendige Diskussion über den Wert der Freiheit hierzulande anzustoßen.

Sie können das Manifest auch durch Ihre Kommentare ergänzen. Diskussionsbeiträge und/oder Kritik sind ausdrücklich erwünscht! Das Manifest ist ein Diskussionsanstoß, kein Glaubensbekenntnis.

Je mehr Leute unterzeichnen, desto eher wird diese Initiative wahrgenommen. Weisen Sie deshalb auch andere darauf hin, setzen Sie sich öffentlich damit auseinander und leiten Sie den Link weiter. Wenn Sie sich anderweitig einbringen wollen, melden Sie sich bitte mit Ihren Ideen bei mir!

Hier geht es zum Freiheitsmanifest: www.freiheitsmanifest.de

Johannes Richardt, Redaktionsleiter NovoArgumente


Brönnerstraße 17, D-60313 Frankfurt/Main
Telefon: +49 (0)69 26018533
Fax: +49 (0)69 26018534
Johannes.Richardt@novo-argumente.com
www.novo-argumente.com

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

Rayson Offline




Beiträge: 2.367

02.11.2013 16:16
#2 RE: Freiheitsmanifest Antworten

Man merkt den Jungs und Mädels von Novo Argumente leider an, aus welcher ideologischen Ecke sie kommen, auch wenn sie da nicht mehr drin sind. Obwohl mir natürlich viele Positionen dieses "Freiheitsmanifests" zusagen, fremdele ich mit der zum Teil schwurbelnden Sprache und Argumentation. Und ich bin selbstbewusst genug zu sagen: Wenn schon mir das so geht, wie kommt sowas wohl bei Leuten an, zu deren Hintergrund keine Beschäftigung mit solchen Theorien gehört?

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)
Je länger das Dritte Reich tot ist, um so stärker wird der Widerstand gegen Hitler und die Seinen. (Johannes Gross)

Widder Offline



Beiträge: 61

02.11.2013 17:53
#3 RE: Freiheitsmanifest Antworten

Zitat von Rayson im Beitrag #2
Obwohl mir natürlich viele Positionen dieses "Freiheitsmanifests" zusagen, fremdele ich mit der zum Teil schwurbelnden Sprache und Argumentation. Und ich bin selbstbewusst genug zu sagen: Wenn schon mir das so geht, wie kommt sowas wohl bei Leuten an, zu deren Hintergrund keine Beschäftigung mit solchen Theorien gehört?


Genau das habe ich auch gedacht, Rayson. Die Sprache klingt m. E. phasenweise elitär. Außerdem habe ich mich bereits bei Punkt 1 gefragt, was die Autoren damit sagen wollen. Die Überschrift ("Der Mensch ist nicht das Problem, sondern die Lösung.") ist z. B. eine inhaltsleere Sprachhülse.

Widders Ecke - Freiheitliche Gedanken zum Zeitgeschehen

Techniknörgler Offline



Beiträge: 2.710

02.11.2013 18:08
#4 RE: Freiheitsmanifest Antworten

Zitat von Rayson im Beitrag #2
Man merkt den Jungs und Mädels von Novo Argumente leider an, aus welcher ideologischen Ecke sie kommen, auch wenn sie da nicht mehr drin sind. Obwohl mir natürlich viele Positionen dieses "Freiheitsmanifests" zusagen, fremdele ich mit der zum Teil schwurbelnden Sprache und Argumentation. Und ich bin selbstbewusst genug zu sagen: Wenn schon mir das so geht, wie kommt sowas wohl bei Leuten an, zu deren Hintergrund keine Beschäftigung mit solchen Theorien gehört?


Vielleicht ist aber auch gerade das nötig, um den klassischen Elfenbeinturm-Intelektuellen, der bisher auf linke Welterklärungen und Werte abgefahren ist, da sie ihm ermöglichten geistige Kapriolen zu schlagen, zu gewinnen.

______________________________________________________________________________

“Being right too soon is socially unacceptable.”
― Robert A. Heinlein

Rayson Offline




Beiträge: 2.367

02.11.2013 18:28
#5 RE: Freiheitsmanifest Antworten

Zitat
Vielleicht ist aber auch gerade das nötig, um den klassischen Elfenbeinturm-Intelektuellen, der bisher auf linke Welterklärungen und Werte abgefahren ist, da sie ihm ermöglichten geistige Kapriolen zu schlagen, zu gewinnen.

Mag sein, aber wen interessiert der?

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)
Je länger das Dritte Reich tot ist, um so stärker wird der Widerstand gegen Hitler und die Seinen. (Johannes Gross)

Quentin Quencher Offline




Beiträge: 120

12.11.2013 06:18
#6 RE: Freiheitsmanifest Antworten

Ich habe erst jetzt gesehen, dass es hier schon einen Hinweis auf das Freiheitsmanifest gibt. Da hätte ich mir den anderen Hinweis sparen können.

Freiheit kann man natürlich auch aus liberaler Sicht diskutieren, eigentlich muss man dies auch, doch habe ich nicht den Eindruck, dass es den Novo-Leuten hauptsächlich darum geht, auch nicht, dass das Manifest zu abgehoben ist. Im Gegenteil, ich finde es ausgesprochen verständlich formuliert und trifft in vielen Aspekten genau den Punkt. Eben gerade darum weil es sich nicht auf die liberale Sichtweise und die ganze Theorie darum herum konzentriert.

Viele Grüße

Quentin Quencher
Glitzerwasser

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz