Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.021 mal aufgerufen
 Gesellschaft und Medien
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

07.09.2007 10:34
Zettels Meckerecke: Eine Bischöfin zieht einen Vergleich Antworten

Und wieder einmal ist es die Bischöfin Käßmann, die durch eine ungewöhnlich abwegige Äußerung auffällt.

Rayson Offline




Beiträge: 2.367

07.09.2007 11:00
#2 RE: Zettels Meckerecke: Eine Bischöfin zieht einen Vergleich Antworten

Das Muster zieht sich ja durch die ganze Diskussion der Abwehr muslimischen Terrors. Wenn man die Überprüfung von Verdächtigen auf die Merkmale konzentriert, die die bisher bekannten Täter hatten und haben bzw. die für ihre Taten als Voraussetzung gelten müssen, stellt man angeblich alle Menschen mit diesen Merkmalen "unter Generalverdacht". Komischerweise wird sowas nie behauptet, wenn nach Sexualdelikten z.B. alle Männer einer bestimmten Region zum DNA-Test gebeten werden.

--
L'État, c'est la grande fiction à travers laquelle tout le monde s'efforce de vivre aux dépens de tout le monde. (Frédéric Bastiat)

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

07.09.2007 12:03
#3 RE: Zettels Meckerecke: Eine Bischöfin zieht einen Vergleich Antworten

Lieber Rayson,

Zitat von Rayson
Das Muster zieht sich ja durch die ganze Diskussion der Abwehr muslimischen Terrors. Wenn man die Überprüfung von Verdächtigen auf die Merkmale konzentriert, die die bisher bekannten Täter hatten und haben bzw. die für ihre Taten als Voraussetzung gelten müssen, stellt man angeblich alle Menschen mit diesen Merkmalen "unter Generalverdacht". Komischerweise wird sowas nie behauptet, wenn nach Sexualdelikten z.B. alle Männer einer bestimmten Region zum DNA-Test gebeten werden.

Exakt. Mir ist das zum ersten Mal aufgefallen, als nach 9/11 arabisch aussehende Passagiere an US-Flughäfen gründlicher überprüft wurden als andere. Da wurde auch sofort "Diskriminierung" gerufen.

verquer ( Gast )
Beiträge:

07.09.2007 15:06
#4 RE: Zettels Meckerecke: Eine Bischöfin zieht einen Vergleich Antworten

Ich vermute mal, daß diese gute Frau schlicht nicht weiß, worüber sie da faselt. Diese und ähnliche (treudoofe) Äußerungen stellen im Grunde eine Verhöhnung der wahren Opfer religiös kaschierter Verbrechen dar.

Pelle ( Gast )
Beiträge:

07.09.2007 19:14
#5 RE: Zettels Meckerecke: Eine Bischöfin zieht einen Vergleich Antworten

Die genannte Bischöfin gibt in diesem Fall nur wieder, wie viele Deutsche auch bei anderen Fällen denken: In Deutschland redet man ja z.B. schon von "Folter", wenn Kriminalbeamte einen Verdächtigen bei einer Vernehmung anschreien!
Es werden also Dinge auf eine Stufe gestellt, die im Grunde gar nicht vergleichbar sind.
Diese Unart greift leider immer mehr um sich.

-Pelle

Turbofee Offline



Beiträge: 329

09.09.2007 11:18
#6 RE: Zettels Meckerecke: Eine Bischöfin zieht einen Vergleich Antworten
x
Angefügte Bilder:
pilz.gif  
M.Schneider Offline



Beiträge: 672

09.09.2007 11:39
#7 RE: Zettels Meckerecke: Eine Bischöfin zieht einen Vergleich Antworten

Lieber Zettel

Ich erinnere mich nicht von Frau Käßmann in den letzten Jahren mal etwas sinnvolles gehört zu haben. Ich stufe sie genauso ein wie Frau Roth und Herrn Schröbele.

Bezüglich ihres Mannes vermute ich das gleiche wie Turbofee.

In der Sache sehe ich es auch so wie Sie, solche Leute die zum Islam konvertieren, sollten ziemlich genau durchleuchtet werden, wer im Abendland zum Islam konvertiert macht mich äußerst misstrauisch. Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran, dass dies etwas mit friedlichen Gründen zu tun hat.

Herzlich M. Schneider

str1977 ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2007 12:49
#8 RE: Zettels Meckerecke: Eine Bischöfin zieht einen Vergleich Antworten

Ich stehe wirklich nicht in Verdacht, Frau Käßmann verteidigen zu wollen ... seit Jahren schon erhöht jeder ihrer Wortmeldungen meinen Blutdruck.

Allerdings sollte man vorsichtig sein: es gibt islamische Länder, die Apostasie vom Islam mit der Todes- oder anderen Strafen bedrohen, wie z.B. Saudi-Arabien. Es gibt aber auch Länder, in den das nicht geschieht, es aber dennoch zu Repressalien kommen kann, wie z.B. in der Türkei. In beiden Fällen ist eine Gleichsetzung mit dem Becksteinvorschlag vekehrt, was aber nicht heißt, daß er unproblematisch ist oder das man nicht durch Vergleich, auch übertriebenen Vergleich das herausstellen könnte.

Und ja, Becksteins Vorschlag ist problematisch. Natürlich will ich keiner Ermittlungsbehörde eine nutzbare Information vorenthalten ... das sollen sie gefälligst selbst entscheiden. Eine öffentliche Debate erübrigt sich darüber. Wenn es dann aber darum geht, Angehörige einer Religion in gute und böse einzuteilen - was ja eigentlich nichts mit Konversion zu tun hat - anstatt sich dem Einzelfall zu widmen und man dann die "guten" auch noch perfiderweise als die "liberalen" (anstatt nicht-terroristisch, unpolitisch oder was auch immer) tituliert, dann hört mein Verständnis auf. Man merkt leider, daß nicht nur Frau K. sondern auch Herr B. aus dem staatshörigen-staatslizenzierten Protestantismus kommt.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

09.09.2007 13:43
#9 RE: Zettels Meckerecke: Eine Bischöfin zieht einen Vergleich Antworten

Zitat von str1977
... und man dann die "guten" auch noch perfiderweise als die "liberalen" (anstatt nicht-terroristisch, unpolitisch oder was auch immer) tituliert, ...

Lieber str1977, ich glaube, daß sie da Beckstein da ein wenig Unrecht tun. Mit "liberal" werden seit langem die nicht-fundamentalistischen Strömungen innerhalb eine Religion oder Konfession bezeichnet. Also z.B. das "liberale Judentum" im Unterschied zum orthodoxen, "liberale Protestanten" im Unterschied zu Evangelikalen.

Einen solchen liberalen Islam gibt es ja. Leider macht er in der Öffentlichkeit nicht so viel her wie der fundamentalistische und erst recht der terroristische.

Daß man sich alle Leute, die konvertieren und dann in eine fundamentalistische Gruppe gehen, genauer ansieht, finde ich in Ordnung. Das heißt ja nicht, daß man sie gleich für Terroristen hält - siehe das Beispiel mit den Porschefahrern.

Herzliche Grüße zum Sonntag,

Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz