Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 720 mal aufgerufen
 Geschichte, Philosophie, Religion
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

10.09.2007 20:35
Marginalie: Amerikanische Toleranz, amerikanische Höflichkeit antworten

Einige aktuelle Beobachtungen aus der CNN-Übertragung der Anhörung im US-Repräsentantenhaus.

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

10.09.2007 21:38
#2 RE: Marginalie: Amerikanische Toleranz, amerikanische Höflichkeit antworten

Nun, lieber Zettel, das ist eben eine wohltuend zivilisierte Gesellschaft! Wie schön wäre es, wenn wir in Europa etwas ähnliches hätten; lange dachte ich, dies sei in England eine Art kulturelles sine-qua-non, doch dann mußte ich lernen, daß England mittlerweile einen Spitzenplatz in Undemokratie einnimmt. Nirgendwo werden bürgerliche Freiheiten schneller abgeschafft als dort, nirgendwo hat der Nanny State mehr Einfluß gewonnen!
Die Vereinigten Staaten haben dagegen ihr First Amendment, das eben kein Recht ist to arm bears (other way round)! Weißt Du, als ich in Conneticut einen Freund besuchte, war deren lokales Problem, daß sie beschlossen hatten, kein Haus der Gemeinde dürfe mehr als ein Stockwerk haben; nur verstieß genau eben das Gemeindehaus dagegen. Die Citizen solution sah halt so aus, daß das Gemeindehaus verkleinert wurde. Ich, als Deutscher, war einfach baff. Und ich fand's gut! Ich habe da etwas gelernt, das ich versuche, auc hier durchzusetzen, aber dieses aufrechte Amereikanertum, das den stolzen Bürger kennt, dem erstmal ein Bürokrat daws Wasser reichen möge, ist hier doch völlig unbekannt. Oder täusche ich mich?

Herzlich, langsam wieder in die Erdatmosphäre eintredend

Thomas Pauli

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

10.09.2007 23:02
#3 RE: Marginalie: Amerikanische Toleranz, amerikanische Höflichkeit antworten

Lieber Thomas Pauli,

"to arm bears", der Dreher gefällt mir . Alter Bärenfreund, der ich bin.

Inclusive Seebären, obwohl ich selbst, als ich das einzige Mal auf einem Pirat mitsegeln durfte, prompt dessen Untergang verursacht habe, weil ich die Fock nicht festhalten konnte. Oder so ähnlich.

Zu den Amerikanern habe ich heute eine ähnliche Äußerung gehört wie das, was du berichtest. Und zwar von Joachim Gauck. Der saß heute mit Ulrike Ackermann und Guido Westerwelle in einer Forumsdiskussion, in dem es um Freiheit ging.

Und da erzählte er, wie er nach dem Fall der Mauer das erste Mal in den USA war. Natürlich geprägt von dem, was man so als Deutscher über die USA zu wissen glaubt. Und da habe er gestaunt: Als er Arme traf, die für ihre Situation nicht den Staat verantwortlich machten. Und die, so sagter er glaube ich, auch willens waren, sich aus ihrer Armut herauszuarbeiten.

Herzlich, und WB!

Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen