Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 999 mal aufgerufen
 Gesellschaft und Medien
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

11.09.2007 22:10
Marginalie: Haben die Hohlwelt-Theoretiker doch Recht? antworten

Nein, das frage ich nicht in diesem Beitrag.

Aber fragen kann man, was denn die Redaktion des ZDF veranlaßt hat, für die "Diskussion" einer Theorie, die ungefähr so gut belegt ist wie die Hohlwelt-Theorie, eine dreiviertel Stunde Prime Time zur Verfügung zu stellen.

Und was den Leiter der Sendung, Guido Knopp, dazu gebracht hat, mit diesem Schund seinen Ruf aufs Spiel zu setzen.

Inger Offline



Beiträge: 296

11.09.2007 23:00
#2 RE: Marginalie: Haben die Hohlwelt-Theoretiker doch Recht? antworten

Zum Glück habe ich die Sendung nicht einmal teilweise gesehen.
Bei der Langeweile, die bei den Sendern herrscht, könnte man doch auch eine Hohlkopftheorie entwickeln - oder zur Kostenersparnis beitragen und den Sender zu bestimmten Zeiten ausstellen.
Grüßchen,
Inger

Turbofee Offline



Beiträge: 329

12.09.2007 00:47
#3 RE: Marginalie: Haben die Hohlwelt-Theoretiker doch Recht? antworten
x
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

12.09.2007 01:29
#4 RE: Marginalie: Haben die Hohlwelt-Theoretiker doch Recht? antworten

Liebe Turbofee,

Zitat von Turbofee
Der Mann, der den größten Unsinn verzapft hat, war einmal Minister bei uns!!! - Deutschland hält ja wirklich viel aus.

Ja, das ist wirklich starker Tobak. In der amerikanischen Presse ist er teilweise irrig als früherer Verteidigungsminister bezeichnet worden, und man hat vermutet, er habe als solcher Insider-Wissen.

Dabei hat v. Bülow sich das offenbar alles aus den Fingern gesogen bzw. aus dem Internet besorgt.

Noch deutlicher als in dem Buch wird er übrigens in diesem Interview mit dem Daily Telegraph vom November 2003:
"If what I say is right, the whole US government should end up behind bars," Mr von Bulow told The Daily Telegraph at his home in Bonn.

"They have hidden behind a veil of secrecy and destroyed the evidence - that they invented the story of 19 Muslims working within Osama bin Laden's al-Qa'eda - in order to hide the truth of their own covert operation.

"What I saw on September 11 was a perfectly executed act that could have happened only with the support of intelligence services, and whoever controlled it must have known could only bring harm to the Muslim world," he said.

v. Bülow behauptet also, daß die US-Regierung die Geschichte von dem Angriff der El Kaida erfunden habe, daß es sich in Wahrheit um deren eigene Geheimdienst-Operation gehandelt habe und daß sie das getan hätte, um der moslemischen Welt zu schaden. Dafür gehöre die US-Regierung hinter Gitter.

Und das behauptet dieser Bülow ohne jeden Beweis, ohne jedes ernsthafte Indiz.

Nun gut, es erscheint viel Schund auf dem Büchermarkt. Viel schlimmer finde ich, daß ein Machwerk wie diese Sendung zur besten Sendezeit vom ZDF ausgestrahlt wurde.

In der Wikipedia wird Bülow übrigens in dem Artikel Anti-Americanism zitiert; und da gehört er auch hin.

Herzlich, Zettel

verquer ( Gast )
Beiträge:

12.09.2007 09:25
#5 RE: Marginalie: Haben die Hohlwelt-Theoretiker doch Recht? antworten
Ich hab' mir diesen Quark nicht angetan.
Aber die Tatsache der Sendung wirft eher die Frage auf, ob das nicht ganz zufällig mit der Desinformationspolitik (auch Halbwahrheiten und unterdrückte Information sind Lügen) der "öffentlich-rechtlichen" in Deckung zu bringen ist. Auf recht abenteuerliche Art bewegt sich sowas hart an der Grenze zur pc. Eigentlich als Teil von ihr. Ich kaufe mir jetzt lieber mal das Buch vom H. Broder: "Kein Krieg, nirgends".
M.Schneider Offline



Beiträge: 672

12.09.2007 09:52
#6 RE: Marginalie: Haben die Hohlwelt-Theoretiker doch Recht? antworten

Lieber Zettel

Tja, und für so einen Unsinn werden die GEZ- Gebühren erhöht. Heute Morgen stand dies in der Zeitung, die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten haben sich damit beim Bundesverfassungsgericht durchgesetzt.

Herzlich M. Schneider

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

13.09.2007 00:19
#7 Aktuelle Ergänzung antworten

Lesenswert zum Thema ist, was Hendrik M. Broder in "Spiegel-Online" schreibt (das ich bei dieser Gelegenheit ausnahmsweise mal zitiere - hier gibt es ja keine Sippenhaft).

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen