Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 371 mal aufgerufen
 Aktuell im Web
nachdenken_schmerzt_nicht Offline




Beiträge: 1.989

21.10.2014 14:25
Interview mit Markus Somm Antworten

Ein erhellendes Interview mit Markus Somm, Chefredakteur der Baseler Zeitung.


Mit interessanten Aussagen zum Thema Meinungsfreiheit, im weiteren Sinne:

Zitat von Interview mit Markus Somm
Ich habe in den letzten Jahren viele gute linke Journalisten verloren, weil sie den Gruppen­druck innerhalb unseres journalistischen Milieus, das mehrheitlich links von der Mitte steht, nicht mehr ertragen haben. Der Druck wird meistens subtil ausgeübt: Wie kannst du bloss für einen solchen Chefredaktor arbei­ten, der solche Ansichten vertritt? Dass sie selbst jederzeit schreiben durften, woran sie glaubten: Es half ihnen in solchen Gesprä­chen nichts. Ich habe aus Überzeugung nie etwas zensiert, und ich glaube, es gibt nie­manden, der bei der BaZ war, der das be­streiten würde. Aber ich habe festgestellt, dass für manche Journalisten diese Liberali­tät nicht reicht. Es störte sie nicht, dass sie schreiben konnten, was sie wollten, sondern es störte sie, dass auch ich schrieb, was ich wollte.




Über die Wandlung eines Intellektuellen:

Zitat von Interview mit Markus Somm
Ich denke, je älter man wird, desto mehr neigt man konservativen Gedanken zu. Der Reiz der Ideen nimmt ab, das Gewicht der Erfahrung legt zu. Meinen ersten Realitäts­test erlebte ich, als ich als "Tages-Anzeiger"-Journalist ins Bundeshaus wechselte und mit meiner Familie von Zürich nach Bern zügel­te. Plötzlich stiegen die Steuern ins Uner­messliche. Trotzdem war der Service des Berner Staates miserabel. Das war ein Schock, und damals begann ich – vorsichtig – darüber nachzudenken, dass Steuern auch einmal sinken dürfen.




Und in einem kurzen Satz zusammengefasst, warum der Schweizer perse immunisiert ist gegen Faschismus, Kommunismus, Ökologismus und all die Ismen unserer Zeit :

Zitat von Interview mit Markus Somm
Wann immer zu viel Konsens herrscht, wird es mir mulmig.



Lesenswert.


Herzlich


n_s_n

"Dort, wo es keine sichtbaren Konflikte gibt, gibt es auch keine Freiheit." - Montesquieu

Calimero Offline




Beiträge: 3.280

21.10.2014 15:02
#2 RE: Interview mit Markus Somm Antworten

Zitat von nachdenken_schmerzt_nicht im Beitrag #1

Lesenswert.

Absolut! Danke!

-------------------------------------------------------
Vertrauen in das Volk ist fast immer unbegründet; Kultur ist das Werk weniger. - Zettel

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz