Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.126 mal aufgerufen
 Gesellschaft und Medien
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

29.10.2007 00:50
Zitat des (gestrigen) Tages Antworten

Ein Reporter darf über den SPD-Parteitag berichten. Er berichtet, daß die Delegierten am Ende gesungen haben. Wie es Sozialdemokraten gern am Ende von Parteitagen und anderen Events tun.

Sie singen dann das alter Arbeiterlied "Wann wir schreiten Seit' an Seit'" (Ich kann's noch auswendig: "... einer Woche Hammerschlag, einer Woche Steinequadern / zittern noch in unsren Adern / aber keiner wagt zu hadern / herrlich lockt der Sommertag").
Und was berichtet er, der Reporter Wolfgang Wanner? Aber lesen Sie selbst.

M.Schneider Offline



Beiträge: 672

31.10.2007 11:05
#2 RE: Zitat des (gestrigen) Tages Antworten
Lieber Zettel

Was sagt Wiki?

Das Lied Die Internationale gilt weltweit als Hymne des Sozialismus und Kommunismus und ist bis heute in die meisten Sprachen der Welt übersetzt. In einigen kommunistisch regierten Staaten nahm sie neben der Nationalhymne einen nahezu gleichrangigen Platz ein.

Die Sowjetunion benutzte die Internationale als Nationalhymne, bis sie 1944 durch die Hymne der Sowjetunion ersetzt wurde.


Soviel zu meiner Behauptung, die SPD sei eine kommunistische Partei.

Herzlich M. Schneider
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

31.10.2007 14:13
#3 Die Internationale und "Wann wir schreiten Seit' an Seit'" Antworten
Lieber M. Schneider,

Sie haben, glaube ich, nicht die Pointe meines kleinen Beitrags verstanden.

Das Arbeiterlied "Wann wir schreiten Seit' an Seit'" ist so wenig die Internationale, wie "Hänschen klein" die deutsche Nationalhymne ist.

Die Internationale beginnt bekanntlich nicht mit "Wann wir schreiten Seit' an Seit'", sonder mit "Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht, die Internationale erkämpft das Menschenrecht".

Das wollte ich anprangern - daß ein ARD-Journalist, der vom SPD-Parteitag berichtet, noch nicht mal die Internationale von einem alten Lied der Arbeiterbewegung unterscheiden kann.

Jetzt merke ich an Ihrem Beitrag mit einem gewissen Schrecken, daß ich da vielleicht zu viel vorausgesetzt habe.

Herzlich, Zettel
Robin Offline



Beiträge: 317

02.11.2007 01:11
#4 RE: Die Internationale und "Wann wir schreiten Seit' an Seit'" Antworten
Interessant ist, dass das Lied auch über die Arbeiterbewegung hinaus bekannt geworden ist. Es gibt neben der Vertonung von Michael Englert (1921), die heute den meisten bekannt sein dürfte, da sie bei der SPD und den Gewerkschaften fast ausschließlich verwendet wird, auch noch eine von Armin Knab (1930). Bei der Durchsicht einiger Liederbücher habe ich folgende Treffer gefunden:

Echo (Liederbuch der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken, 1955) Englert
Unsere Lieder (DGB-Liederbuch, 1955) Englert und Knab
Die Garbe (Schulliederbuch, 1956) Knab
Die Fanfare (Liederbuch für Bundeswehr und Bundesgrenzschutz, 1956) Englert
Die neue Fahrt (Liederbuch der kath. Jungenschaft, 1961) Knab
Lied über Deutschland (nationalistisches Liederbuch von 1936) Knab

Vor allem in der Deutschen Jugendbewegung hat das Lied wegen des naturverbundenen Textes und der zukunftsfrohen Bejahung der "Neuen Zeit" eine weite Verbreitung gefunden. Später unter anderem auch in der HJ.
Als Berichterstatter über den SPD-Parteitag, hätte der Reporter sich nun also nicht notwendiger Weise mit der SPD oder der Arbeiterbewegung auskennen müssen.
Wer mehr lesen möchte, findet hier einen historischen Überblicksartikel von Heinrich Eppe, dem langjährigen Leiter des Archivs der Arbeiterjugendbewegung.

Viele Grüße
Robin
M.Schneider Offline



Beiträge: 672

02.11.2007 07:57
#5 RE: Die Internationale und "Wann wir schreiten Seit' an Seit'" Antworten

Lieber Zettel

Stimmt, ich habe mir den Liedtext nicht weiter angesehen, obwohl ich
mich im Hinterkopf schon gewundert hatte, da mir dieser Text völlig unbekannt war- dachte aber, das ist eine spätere Strophe, die ich eh nicht kenne.
Nun ja.
Ich hab die Aussage des Reporters insbesondere auch deshalb für richtig gehalten, weil ich selber schon mehrfach gehört habe, dass am Ende große SPD Veranstaltungen tatsächlich die Internationale gesungen wurde, so kam dann auch kein Verdacht auf.

Letzte Frage, woher kennen Sie dieses Arbeiterlied, aus ihrer früheren SPD Zeit ?

Herzlich M.Schneider

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

02.11.2007 12:15
#6 RE: Die Internationale und "Wann wir schreiten Seit' an Seit'" Antworten

Lieber Robin,

danke für diese Informationen! Vor allem daß sogar Bundeswehr/Grenzschutz den Text in ihrem Liederbuch hatten, finde ich sehr interessant.

Es ist ja auch kein sozialistisches Lied, sondern es drückt eine inhaltlich unbestimmte Zuversicht aus, daß eine "Neue Zeit" anbrechen werde.

Zitat von robin
Als Berichterstatter über den SPD-Parteitag, hätte der Reporter sich nun also nicht notwendiger Weise mit der SPD oder der Arbeiterbewegung auskennen müssen.

Aber sollen! Warum schickte man sonst gerade ihn da hin?

Und die Internationale sollte eigentlich jeder politische Journalist kennen; wenn auch vielleicht nicht unbedingt singen können.

Herzlich, Zettel

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

02.11.2007 12:25
#7 RE: Die Internationale und "Wann wir schreiten Seit' an Seit'" Antworten

Zitat von M.Schneider
Ich hab die Aussage des Reporters insbesondere auch deshalb für richtig gehalten, weil ich selber schon mehrfach gehört habe, dass am Ende große SPD Veranstaltungen tatsächlich die Internationale gesungen wurde, so kam dann auch kein Verdacht auf.

Hm, lieber M. Schneider, sind Sie da sicher?

Ich war ja in der Zeit in der SPD und bei den Jusos, in der es dort teilweise wirklich sehr kommunistenfreundlich zuging. Aber auch in dieser Zeit habe ich kein einziges Mal, weder bei der SPD noch bei den Jusos, gehört, daß man die Internationale gesungen hätte.

Die Internationale ist die Hymne der Kommunisten, das war damals so klar wie heute. Und gerade die Stamokaps, die die SPD in ein Bündnis mit den Kommunisen hineinmanövrieren wollten, wollten natürlich nicht den Eindruck erwecken, sie wollten sie zu einer kommunistischen Partei machen.

Gesungen wurde allerdings auch nur selten "Wann wir schreiten Seit' an Seit'".

"Brüder, zur Sonne zur Freiheit". Das war die Hymne der SPD. Die meisten - auch ich - konnten allerdings kaum mehr als die ersten beiden Zeilen; danach setzte ein allgemeines Murmeln ein.
Zitat von M.Schneider
Letzte Frage, woher kennen Sie dieses Arbeiterlied, aus ihrer früheren SPD Zeit?

Nein, ich habe es in der Schule gelernt. Und zwar in einer katholisch-konservativen Gegend.

Ich war damals vielleicht zehn oder elf und habe mich sehr gewundert über "einer Woche Hammerschlag, einer Woche Steinequadern" - ist "Steinequadern" denn ein Verb, habe ich mich gefragt?

Herzlich, Zettel

M.Schneider Offline



Beiträge: 672

02.11.2007 15:35
#8 RE: Die Internationale und "Wann wir schreiten Seit' an Seit'" Antworten

Lieber Zettel

Also vom Text her kann ich Ihnen das nicht sagen, den kenne ich weder von der Internationalen noch von den anderen aufgeführten Liedern.
Ich habe es damals nur an der Melodie erkannt. Vermag allerdings auch nicht mehr zu sagen was es für eine Veranstaltung war. Möglicherweise war es auch ein Treffen von SPD Leuten bei der Gewerkschaft.


Herzlich M. Schneider

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz