Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 917 mal aufgerufen
 Aktuelle deutsche Themen
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

30.10.2007 16:20
Zettels Meckerecke: "Deutschland ist das islamischste Land, das ich kenne" Antworten

Die Überschrift ist ein Zitat aus einer sehr sehenswerten Sendung des WDR und des SWF, der diese Meckerecke gewidmet ist. Aber über die Sendung meckere ich nicht.

Pelle ( Gast )
Beiträge:

30.10.2007 16:52
#2 RE: Zettels Meckerecke: "Deutschland ist das islamischste Land der Welt" Antworten

Je größer der Einfluss des Islam hier wird, desto mehr Forderungen stellen die islamistischen Verbände und desto mehr Forderungen können sie letzten Endes durchsetzten!


Von einer Integration oder gar Assimilation entfernen wir uns immer weiter.
Vielleicht ist der Punkt, an dem man noch hätte eingreifen können, schon längst überschritten. Ich weiß es nicht.

Die Parallelgesellschaften sind jedenfalls Realität!

C. Offline




Beiträge: 2.639

31.10.2007 13:32
#3 RE: Zettels Meckerecke: "Deutschland ist das islamischste Land der Welt" Antworten

Yo, da gibt es in Zukunft nur noch vegetarisch auf Schulausflügen. Ist doch auch was.

Deutschland ist allerdings nicht das islamischste Land der Welt, sondern das bescheuertste. Ich frage mich allerdings, wie lange man sich die Provokationen der Anbeter des Mondgötzen sich noch gefallen lässt. Es wird geschluckt und geschluckt und geschluckt bis das Fass explodiert.

Und dann trifft es mit Sicherheit die Falschen. Die richtigen sind unsere mehr oder minder gewählten Volksvertreter die diess treiben nicht nur dulden, sondern auch noch materiell und immateriell fördern.

In Antwort auf:
Es geht um 66 Fälle eines sogenannten gewerbsmäßigen Betrugs. Zwischen März 2001 und November 2005 wurden nach Überzeugung der Ermittler Fördergelder in Höhe von 1,2 Millionen Euro beantragt, von denen zumindest 830 000 Euro nicht für die vorgegebenen Zwecke verwendet worden seien.

Bei den Geldern soll es sich um Subventionen für Projekte wie Integrationsmaßnahmen sowie um die Beschäftigung von Arbeitslosen oder behinderten Arbeitnehmern handeln, die wieder in den Arbeitsmarkt integriert werden sollten. Die fragliche Summe sei jedoch auf Privatkonten geflossen und anderweitig verwendet worden.

Nachdem Vural die Vorwürfe gegen den Vorstand der Islamischen Föderation im Zusammenhang mit den Gehältern erhoben hatte, wurden im September 2006 die Räumlichkeiten des Vereins in der Kreuzberger Boppstraße durchsucht. Der ehemalige Geschäftsführer, der damals auch eine Vorstandswahl gerichtlich für ungültig erklären lassen wollte, sprach von einem Schaden für Berlin in Höhe von rund 100 000 Euro. Für die Bezahlung von Lehrern erhält die IFB jährlich Zuschüsse von der Senatsverwaltung für Wissenschaft. 20 Lehrkräfte der Islamischen Föderation erteilen an mehr als 30 staatlichen Schulen Religionsunterricht. Für das Jahr 2006 bekam die Föderation dafür 740 000 Euro.


http://www.tagesspiegel.de/berlin/Prozess;art270,2409655

siehe auch:

In Antwort auf:
Verfassungsschutz will Organisatoren des Islam-Unterrichts überprüfen
06.11.1998

Der Verfassungsschutz prüft, ob er die "Islamische Föderation" wieder unter Beobachtung stellt. Die umstrittene Föderation hatte am Mittwoch durch ein Urteil des Berliner Oberverwaltungsgerichtes erreicht, erstmals in der Bundesrepublik an staatlichen Schulen den Koran lehren zu dürfen. Die Föderation besteht aus 25 islamischen Vereinen und Förderern, die die Islam-Lehrer stellen. "Es gibt in dieser Gruppe Anhaltspunkte für extremistische Bestrebungen", so Eduard Vermander, Leiter des Verfassungsschutzes.



http://www.berlinonline.de/berliner-zeit...6/lokales/0094/

Es ist kein Zufall, sondern Absicht.




Übrigens ist heute Samhain - für diejenigen die noch etwas auf Tradition geben, eine Tradition, die allerdings nicht von den Muslimen, sondern von den Christen und Atheisten zerstört wurde:]

http://www.sternenkreis.de/magica/jahreskreis/samhain.html

Zum Fastenbrechen kommen die Politiker, zur Sonnenwendfeier die Polizei. Das ist Deutschland pervers.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

31.10.2007 14:37
#4 RE: Zettels Meckerecke: "Deutschland ist das islamischste Land der Welt" Antworten

Dear C.,

ja, solchen Umtrieben, wie du sie erwähnst, muß natürlich mit Entschiedenheit entgegengetreten werden.

So wie die Lehrerin und der Lehrer in dem Bericht, statt den Imam sozusagen anzuflehen, sich doch tolerant zu zeigen, ihren Schülern lieber einen Film über das Schächten hätten zeigen sollen. Und ihnen klarmachen, daß es nicht moralisch, sondern unmoralisch ist, das Fleisch von derart zu Tode gequälten Tieren zu essen.

Es ist - da sind wir uns ja vermutlich trotz mangelnden Respekts einig - dringend an der Zeit, in Deutschland massiv nicht nur gegen den kriminellen, sondern auch gegen den militanten nichtkriminellen Islamismus vorzugehen.

Nicht einig sind wir uns offensichtlich darin, daß ich dieses Zelotentum nicht als repräsentativ für die zwei Millionen Moslems in Deutschland ansehe, von denen jedenfalls die, die ich kenne, das für genauso abwegig halten wie die meisten Christen den Glauben ihrer fundamentalistischen Mitbrüder und -schwestern, die überzeugt sind, daß die Erde vor 6000 Jahren geschaffen wurde.



Was die keltische und germanische Mythologie angeht - ich finde es ganz lehrreich, sich damit a bisserl zu befassen, weil dann vieles in unserem Alltag besser verständlich wird. Der Zusammenhang zwischen Allerheiligen und dem Ahnenkult zB liegt ja auf der Hand. Daß die Kerzen auf den Gräbern etwas mit den Kerzen zu tun haben könnten, mit denen den Geistern der Ahnen der Weg gewiesen werden sollte - gut möglich.

Also, als Kulturgeschichte finde ich das schon spannend. Wenn sich allerdings heute Leute hinstellen, einander an den Händen fassen und herumtanzen, Keltisches singend, dann finde ich das nur komisch.

Herzlich, Zettel

C. Offline




Beiträge: 2.639

31.10.2007 15:30
#5 RE: Zettels Meckerecke: "Deutschland ist das islamischste Land der Welt" Antworten

In Antwort auf:
Nicht einig sind wir uns offensichtlich darin, daß ich dieses Zelotentum nicht als repräsentativ für die zwei Millionen Moslems in Deutschland ansehe, von denen jedenfalls die, die ich kenne, das für genauso abwegig halten wie die meisten Christen den Glauben ihrer fundamentalistischen Mitbrüder und -schwestern, die überzeugt sind, daß die Erde vor 6000 Jahren geschaffen wurde.


Och Zettel, hier könne wir ja auch keine Einigkeit bekommen, da Du mir immer wieder etwas unterstellst, das ich schon mehrfach weit von mir gewiesen habe. Du scheinst mich offensichtlich mit jemand fiktivem zu verwechseln. Ziel meines Spotts sind diejenigen die den islam wie eine Monstranz vor sich hertragen und das sind in der Regel deutsche Konvertiten und andere Religionsexhibitonisten: Da kommen tatsächlich keine zwei Millionen zusammen, sondern höchstens 300.000 plus nochmals 1 millionen deutsche Islamgroupies, deren Motivation diffus ist, sei es Antiamerikanismus, sei Antisemitismus, sei es Minderwertigkeitskomplexe oder alles zusammen.

Solange du mir allerdings weiterhin die zwei Millionen(wo immer auch diese zahl herkommt) unterjubeln willst werden wir uns nie einig werden können

Zu den Tänzen: ws Du meinst ist in der Regel die Gavotte, die ist allerdings mehr barocken Ursprungs und wird als keltisch verkauft. Nichtdestotrotz ist das nicht alberner als der Wiener Walzer oder eine Polonaise oder die Zuckerpuppe aus der Bauchtanzgruppe.























 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz